Kategorienarchiv: Rezensionen

Agnes #1 – Agnes und der Traumschlüssel ~ Tuutikki Tolonen [Rezension]

Die 11-jährige Agnes ist gerade erst in den verschlafenen Ort Harmala gezogen. Als sie auf dem Friedhof einen Grabstein mit ihrem seltenen Namen entdeckt, ist sie wie elektrisiert. Wer war dieses Mädchen, das angeblich nur einen Tag gelebt hat? Zum Glück bekommt Agnes Hilfe von einem Jungen namens Muffin, der ein echt guter Detektiv ist. Die Spur führt sie zu einer verwunschenen Villa, die Agnes aus ihren Träumen zu kennen scheint. Am Ende dieses Sommers hat Agnes nicht nur den Schlüssel zu ihrer eigenen Familiengeschichte gefunden, sondern auch einen Freund fürs Leben.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/agnes-1-agnes-und-der-traumschluessel-tuutikki-tolonen-rezension/

Squid Game ~ Rotes Licht, Grünes Licht ~ Lou Allori [Rezension]

Verpasse nicht die Fanfiction zur Erfolgsserie Squid Game
Auf einer Party erhält Will eine Telefonnummer, die angeblich all seine Geldsorgen lösen soll. Ein schlechter Scherz, oder? Doch die Studiengebühren lasten so schwer auf Will, dass er die Nummer wählt. Kurze Zeit später findet er sich in einer riesigen Halle voller Menschen wieder. Ihnen allen wird eine enorme Summe Geld versprochen. Dafür müssen sie bloß ein paar Kinderspiele gewinnen. Der einzige Haken: Wer verliert, stirbt nicht nur im Spiel …

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/squid-game-rotes-licht-gruenes-licht-lou-allori-rezension/

Iremonger 1 – Die dunklen Geheimnisse von Heap House ~ Edward Carey [Rezension]

Clod ist ein Iremonger. Er und seine exzentrische Familie leben in den „Heaps“, einem riesigen, wandernden und giftigen Meer an verlorenen und weggeworfenen Gegenständen, die die Iremongers seit Generationen aus ganz London zusammengetragen haben. Im Zentrum dieses Meeres steht Heap House, eine Schrottvilla, zusammengesetzt aus abgerissenen Teilen anderer Häuser, die zu einem lebendigen Labyrinth aus Treppen, Hallen und versteckten Ecken verschmolzen sind.

Die Iremongers sind die Könige des Schimmels, die Mogule des Moders. Sie sind eine gemeine und grausame Familie mit einer skurrilen Eigenheit: Sie erhalten bei der Geburt ein individuelles Objekt, von dem sie sich niemals trennen dürfen. Doch Clod hat eine besondere Fähigkeit: Er kann diese Dinge reden hören. Sein Geburtsobjekt, ein Badewannenstöpsel, flüstert „James Hayward Henry“, der Wasserhahn von Cousin Tummis quietscht „Hilary Evelyn Ward-Jackson“ und etwas auf dem Dachboden schreit wütend „Robert Burrington“.

Über Heap House braut sich ein Sturm zusammen. Die Iremongers werden unruhig, und das Geflüster wird immer lauter. Als Clod Lucy Pennant trifft, ein Mädchen, das neu aus der Stadt gekommen ist, ändert sich alles. Die Geheimnisse, die Heap House zusammenhalten, beginnen sich zu enträtseln und enthüllen eine dunkle Wahrheit, die Clods Welt zu zerstören droht.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/iremonger-1-die-dunklen-geheimnisse-von-heap-house-edward-carey-rezension/

Purpurstaub Magie ~ Jana Paradigi [Rezension]

Willkommen in Pipinea – einer Welt aus Purpurstaub!

Die Geschichte beginnt für die elfjährige Serafina Nightingale mit einem Umzug ihrer Familie in die Großstadt. Am Sterbebett ihrer geliebten Großmutter erfährt sie, dass die Geschichten über das Land voller Feenstaub, Kobolde, Elfen, Wupfel, Spiegelfalter und anderer Fabelwesen wahr sind. Damit beginnt für Fina eine fantastische Abenteuerreise. Sie wird zur Fee, reist nach Pipinea und sucht zusammen mit ihrem gefiederten Freund Pampusch nach der Feenkönigin Tula. Denn nur deren magischer Purpurstaub kann Serafinas Oma vielleicht zurückholen. Doch Pipinea droht großes Unheil. Die Königin ist verschwunden und dunkle Mächte streben nach der Herrschaft über das Land und die Quellen des magischen Purpurstaubs. Ungewollt gerät Serafina zwischen die Fronten eines aufziehenden Krieges. Serafina muss im Kampf für das Gute Mut und Selbstvertrauen beweisen. Denn nur, wenn sie ihre Ängste überwindet, kann sie das Feenreich und seine magischen Geschöpfe retten!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/purpurstaub-magie-jana-paradigi-rezension/

Das geheime Leben der Farben ~ Erik Kellen [Rezension]

»Farben sind der Atem des Teufels!«

Dies hört Ruby immer häufiger. Die junge Bibliothekarin aber sehnt sich nach Freiheit und Liebe.
Als sie eines Tages dem geheimnisvollen Jack begegnet, sprühen buchstäblich die Funken zwischen ihnen.
Doch die beiden werden in einen Strudel von Ereignissen gerissen, der das Schicksal der Menschheit verändern könnte. Kann das Rätsel um ein verborgenes Gemälde sie noch retten?

Vor Jahrzehnten wurde die Menschheit von einem Virus befallen, der ihnen die Fähigkeit nahm, Farben zu sehen.
Als Claire Porter von dem Tod ihrer Granny erfährt, reist sie in die Highlands.
Dort entdeckt Claire auf dem Dachboden des alten Landhauses ein verstecktes Gemälde.
Die Kunsthistorikerin begreift sofort, dass dieses Bild sie in Gefahr bringen kann.
Zudem erhält Claire eine mysteriöse Botschaft.
Liegt in dem Kunstwerk womöglich der Schlüssel zur Heilung?!

Über die Magie der Malerei – eine dystopische Liebesgeschichte

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/das-geheime-leben-der-farben-erik-kellen-rezension/

Ancora – Die Zeit ist gegen dich ~ Colin Hadler [Rezension]

Nervenaufreibender Mystery-Thriller

Romy verbringt die Ferien mit ihren Freunden Aurel und Jannis im abgeschiedenen Dorf Ancora. Ohne Handy, mitten in der Natur. Doch im Dorf häufen sich seltsame Ereignisse und Romy merkt, dass ihr unbeschwerter Sommer auf der Kippe steht. Schockiert muss sie feststellen, dass alles, was sie gerade erlebt, exakt einem Gedicht ihrer Mutter entspricht. Doch was hat ihre Mutter mit Ancora zu tun? Und warum endet die letzte Gedichtzeile mit Romys Tod? Um Ancora zu verstehen, muss Romy tief in der Vergangenheit graben und Geschehnisse ans Tageslicht bringen, die besser verborgen geblieben wären. Eine dunkle Bedrohung bahnt sich an – und die Frage: Kann ein Gedicht Wirklichkeit werden?

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/ancora-die-zeit-ist-gegen-dich-colin-hadler-rezension/

Island Dreams – Der Garten am Meer ~ Charlotte McGregor [Rezension]

Philippa Gordon hat alle Brücken hinter sich abgebrochen und steht kurz davor, das nasskalte Schottland ein für alle Mal zu verlassen. Doch als ihre Schwester bei einem tragischen Unfall stirbt, muss Philippa ihren Lebenstraum jäh aufgeben. Ihr dreijähriger Neffe Rufus braucht sie – und sie ist mit der Situation völlig überfordert. Da bietet sich ihr eine überraschende Job-Option: Der »Tresco Abbey Garden« auf dem winzigen Scilly-Archipel sucht dringend eine Botanikerin. Kurzerhand ziehen Philippa und Rufus in das englische Insel-Paradies südwestlich von Cornwall. Sie liebt die Arbeit mit der üppigen Pflanzenwelt, und auch der Insel-Alltag mit Rufus pendelt sich langsam ein. Und dann ist da noch der Meeresbiologe Harry, der Philippas Herz schneller schlagen lässt. Bis ein Mann auftaucht, der behauptet, Rufus‘ Vater zu sein …

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/island-dreams-der-garten-am-meer-charlotte-mcgregor/

Tochter der Tiefe ~ Rick Riordan [Rezension]

Die Nautilus lebt!

Als aus heiterem Himmel die Meeres-Akademie hinter Ana in die Luft fliegt, kann sie es nicht fassen. Welcher unbekannte Feind hat es da auf sie abgesehen? Ana und ihre Freunde fliehen aufs Meer, doch auch hier sind sie nicht sicher. Ein Geheimnis nach dem anderen kommt ans Licht: Ana ist die letzte Erbin von Kapitän Nemo und deshalb die Einzige, die das legendäre U-Boot Nautilus wieder flott machen kann. Als sie das Boot finden, stellt sich heraus, dass Ana über Musik sogar mit der Nautilus kommunizieren kann, denn diese ist von künstlicher Intelligenz beseelt. Aber ihr Gegner hat sie schon aufgespürt …

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/tochter-der-tiefe-rick-riordan-rezension/

Schau, wie lieb die Tiere kuscheln ~ Katja Reider [Rezension]

Mit diesem Reimebuch wird jede Vorlesezeit noch kuscheliger, denn in all diesen warmherzigen Tierbildern geht es um Geborgenheit und Zuneigung. Da sind die Elefanten, die sich nie vergessen, egal, wie lange sie sich nicht gesehen haben — und dann wird innig gerüsselt und gekuschelt. Dort ist das lebenslang vereinte Schwanenpaar, das all seine Küken beschützt, oder der Stichlingpapa, der mit der Umsorgung der Babyfische alle Flossen voll zu tun hat. Auch die Orang Utans, Giraffen, Papageien, Kängurus und Pinguine haben ihre ganz besondere Art, zu kuscheln und füreinander da zu sein.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/schau-wie-lieb-die-tiere-kuscheln-katja-reider-rezension/

Now and Forever 2 – Feel me Forever ~ Amy Baxter [Rezension]

Alles, was Megan immer wollte, war eine heile Welt. Als diese in Trümmern vor ihr liegt, nimmt sie all ihren Mut zusammen und macht sich auf den Weg in ein neues Leben.

Nate hat sich seinen Erfolg als Schauspielagent hart erarbeitet. Aber er kann die Intrigen und die Oberflächlichkeit der Filmbranche nicht mehr ertragen und kehrt Hollywood kurzentschlossen den Rücken.

Als Megan und Nate sich begegnen und spontan zu einem gemeinsamen Roadtrip aufbrechen, ahnen sie nicht, dass sie sich schon kennen. Und dass sich ihr ganzes Leben durch diese Begegnung ändern wird.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/now-and-forever-2-feel-me-forever-amy-baxter-rezension/

Ältere Beiträge «