Der Herzog von Strathmore 6 – Die Eiskönigin ~ Sasha Cottman [Rezension]

 

Taschenbuch: 344 Seiten
Verlag: Independently Published
Übersetzung: Corinna Vexborg
ISBN: 979-8456386939
Erscheinungstermin: 15.10.2021
Preis: 10,99 € / eBook: 3,99 €
Finde mich auf Amazon!

 

 

 

Der Herzog von Strathmore:

  1. Der skandalöse Liebesbrief des Marquis (29.04.2021)
  2. Eine verbotene Liebe für die Lady (28.05.2021)
  3. Die Tochter des Herzogs (26.06.2021)
  4. Meine Liebe, der Gentlemen und Spion (25.07.2021)
  5. Die Lady mit dem ungezähmten Herzen (04.09.2021)
  6. Die Eiskönigin (15.10.2021)
  7. Eine Braut, die sich nicht traut (01.01.2022)

Neun Teile insgesamt auf englisch erschienen und Übersetzung in Planung.

London im Winter 1817. Für Caroline Saunders ist ihre Schönheit ein Fluch. Männer vergöttern sie, doch niemand blickt hinter ihr Äußeres und sieht die junge Frau, die sie tatsächlich ist. Für alle ist sie lediglich die Eiskönigin, die ihre Verehrer mit kühler Verachtung behandelt.
Julian Palmer, der Earl of Newhall, ist sich seiner Pflicht bewusst und stimmt zu, eine Wahl unter den heiratsfähigen jungen Damen zu treffen. Es gibt jedoch eine junge Lady des Ton, die er niemals in Betracht ziehen würde – die Eiskönigin, deren frostiges Auftreten er bereits am eigenen Leib erfahren hat. Doch es ist ausgerechnet Caroline Saunders, die in einem hereinbrechenden Schneesturm nass und völlig durchgefroren auf seiner Türschwelle steht und Zuflucht in Newhall Castle sucht.
Die Eiskönigin und der begehrteste Junggeselle Londons – eine romantische Geschichte, die von Schönheit und Vorurteilen, von Freundschaft und Liebe und von der Leidenschaft in frostigen Winternächten erzählt.

Quelle Amazon

 

 

 

Caroline Saunders hat es nicht einfach. Sie ist wunderschön, reich und eine der begehrtesten Junggesellinnen des Londoner Ton. Doch da ihr jeder Mann den Hof machen will, weiß sie, dass die Männer nur die äußere Schale bewundern. Und was Caroline wirklich denkt hat noch nie ein Mann wissen wollen. Oder auch nur gefragt was sie gerne mal tun würde oder was sie bewegt. Deshalb ist sie für alle nur die Eiskönigin, weil sie ihre Verehrer mit kühler Zurückhaltung straft und sich immer distanziert verhält. Doch in Caroline steckt viel mehr. Als sie zum ersten Mal auf Julian Palmer trifft verhält sie sich ebenso distanziert und kühl. Julian, der eine Frau sucht weiß ganz genau wen er nicht will. Die kühle und frostige Caroline.

Doch als ausgerechnet sie vor seiner Tür steht und Zuflucht sucht, kann er nicht anders als ein Gentleman zu sein und sie einzulassen.

Julian ist ein ein echter Gentleman und er glaubt zuerst an einen schlechten Scherz als nur Caroline bei ihm an der Türschwelle steht. Schließlich hatte er für eine Hausparty sämtliche Heiratsfähigen Ladys des Ton geladen. Doch er macht aus der Situation das beste und merkt schnell, dass ihn die Eiskönigin nicht kalt lässt. Kann er sich ihrem Bann entziehen? Wird sie auch sein Herz brechen? Und was hält sie von ihm?

Sasha Cottman verzaubert mich mit jeder einzelnen ihrer Geschichten rund um die Familie Strathmore. Ich liebe ihre Bücher und freue mich sehr wenn es wieder in das Haus Strathmore geht. Und auch hier trifft man wieder den einen oder anderen bekannten Charakter aus den vorigen Bänden.

Gerade Carolines Geschichte hat mich sehr überrascht, weil man sie nun von einer Seite kennenlernt, die man ihr so gar nicht zugetraut hätte. Bisher erschien sie immer so, wie viele sie zu Beginn des Buches noch einschätzen und mir hat es gefallen, dass ich sie immer besser leiden konnte mit jeder neuen Facette, die ich kennenlernen durfte an ihr.

Caroline Saunders hat nämlich deutlich mehr zu bieten als ihre äußere Hülle, und sie tut mir auch ein wenig leid, dass sie es wegen ihrer Optik so schwer hat. Denn es ist doch genau so, dass man dazu neigt nach dem ersten Eindruck zu urteilen. Und Sasha Cottman zeigt mit Carolines Geschichte deutlich, dass die Eiskönigin so ist, weil sie sich gezwungen fühlt so zu sein.

 

 

 

Mich hat Sasha Cottman mit der Eiskönigin wieder völlig in die Welt des Londoner Ton entführen können und ich kann es kaum erwarten den nächsten Band in Händen zu halten. Wer gern in die Regency Zeit flüchtet, der wird sich mit der Familie Strathmore sehr wohl fühlen und gern dorthin zurückkehren.

Ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/der-herzog-von-strathmore-6-die-eiskoenigin-sasha-cottman-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.