Kategorie: Jugendbuch

Der Tag der nie kommt ~ Oliver Reps [Rezension]

»Der Tag, der nie kommt« ist die Geschichte des 17-jährigen filmbegeisterten Elias, der über sein Leben und die Ereignisse nachdenkt, die ihn in die Situation gebracht haben, in der er sich befindet. Über den letzten Sommer, seine Freundin Polly, die wie ein Engel vom Himmel fiel, über seine sehr besondere Schwester Evi. Und über die Dämonen in seinem Kopf. Es ist eine Geschichte, die immer wieder auf eine falsche Fährte führt.
Man will’s nicht glauben, dass das ein Erstling ist, so ausgebufft souverän erzählt Reps. Ziemlich leise, was sehr stark im Kontrast mit der die Leser überrumpelnden Story steht. Du spürst von Anfang an, dass da irgendwas »im Busche« ist. Im Verlauf seines Romans legt Reps Fallsticke aus. Jetzt passiert’s, denkst du. Aber denkste, irgendwas kommt immer anders. Und wenn du glaubst: Nun kann nix mehr passieren – dann knallt es. Hammerhart.

Permalink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/der-tag-der-nie-kommt-oliver-reps-rezension/

True Crown 1 – Die Lady und der Lord Magier ~ Olivia Atwater [Rezension]

Ein Mädchen ohne Furcht und Schüchternheit – welch ein Skandal!

Theodora Ettings, im Kindesalter von einem Elf der Hälfte ihrer Seele beraubt, kennt weder Furcht, Scham noch Schüchternheit oder was man sonst so von einer britischen Debütantin des 19. Jahrhunderts erwarten dürfte. Dass sie sich von all den anderen jungen Ladies derart abhebt, ist ihrer Familie ein Graus. Doch gerade Doras unkonventionelles Verhalten erregt die Aufmerksamkeit des Lord Magiers des Königreichs, als sie im Gefolge ihrer Familie in der Londoner Gesellschaft auftaucht. Die Freundschaft mit dem umstrittenen Lord Magier könnte Dora allerdings endgültig zum gesellschaftlichen Outcast machen. Aber zugleich ist er ihr einzige Hoffnung, je wieder geheilt zu werden. Oder kann man etwa doch mit einer halben Seele aus vollem Herzen lieben?

Permalink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/true-crown-1-die-lady-und-der-lord-magier-olivia-atwater-rezension/

This Winter – Weihnachten mit Nick und Charlie ~ Alice Oseman [Rezension]

„Natürlich wird es neben guten Tagen auch schlechte geben. Dennoch weiß ich, dass ich es schaffen kann.“

Die Weihnachtszeit war für Tori und ihren Bruder Charlie schon immer hart. Doch dieses Jahr wird es noch schwieriger als sonst. Obwohl Tori einfach nur ihre Ruhe haben möchte, muss sie mit ihrem siebenjährigen Bruder spielen. Währenddessen kommt Charlie gerade aus der Klinik zurück und freut sich nur noch auf seinen Freund Nick. Und Nick? Der will dem Chaos der Weihnachtsfeier entkommen.

Ein emotionaler Kurzroman mit den beliebten Charakteren aus Solitaire und Heartstopper, der zeigt, welche Auswirkungen Weihnachten und Feiertagsstress mit der Familie auf die mentale Gesundheit haben und wie wichtig Geschwisterliebe ist.

Permalink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/this-winter-weihnachten-mit-nick-und-charlie-alice-oseman-rezension/

Lyoness 1 – Die magische Krone von Lyoness ~ Sandra Regnier [Rezension]

**Das atemberaubende Prequel zur gefeierten »Pan«-Trilogie!**
Mythen und Magie waren schon immer Teil von Lyoness, Wahlheimat der sagenumwobenen Großen Drachen, die das Inselreich seit jeher beschützen. Doch seit der Machtübernahme der Druiden ist jegliche Zauberei verboten und nur der herrschenden Klasse erlaubt. Für die 20-jährige Sara und ihre magiebegabten Freunde ein schweres Schicksal, das sie dazu zwingt im Untergrund zu leben. Bis zu dem Tag, an dem alles anders kommt und die Macht der Druiden gekippt wird – und zwar ausgerechnet durch die selbstlose, unscheinbare Sara. Nun will das Volk sie zur Herrscherin und Sara ist alles andere als bereit. Dabei muss sie sich beeilen, denn der Schutz der Insel bröckelt. Doch sie ahnt nicht, dass noch eine viel größere Gefahr aufzieht …

Permalink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/lyoness-1-die-magische-krone-von-lyoness-sandra-regnier-rezension/

The Lost Crown 1 – Wer die Nacht malt ~ Jennifer Benkau [Rezension]

Sie malt Magie auf seine Haut.

Nachtschwarz ist der Wald, in dem die junge Schmiedin Kaya von Räubern entführt wird. Totenbleich ist der verwundete Anführer Mirulay, der Kayas Hilfe braucht. Blutrot ist ihre Angst, dass sie einem Mann in die Falle gegangen ist, der nicht nur mit ihren Gefühlen spielt, sondern auch ihr größtes Geheimnis für seine Zwecke nutzen wird. Denn Kaya beherrscht die Gabe, Magie zu malen. Mirulay verfügt jedoch über eine ganz andere Magie, die Kayas Sinne betört und die Macht hat, Königreiche zu stürzen

Permalink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/the-lost-crown-1-wer-die-nacht-malt-jennifer-benkau-rezension/

Cruella de Vil – eine Disney Villains Graphic Novel ~ Serena Valentino & Arielle Jovellanos [Rezension]

Cruella, die Teufelin

Man glaubt, die Geschichte zu kennen: ein glückliches junges Paar, 101 Dalmatiner und eine Frau, die entschlossen ist, sie in einen perfekt gefleckten Pelzmantel zu verwandeln. Aber wer ist dieses Monster, diese teuflische Diva, dieses böse Wesen? Wer ist die Frau, die hinter all dem steckt? Vor dem Autounfall, vor der Entführung der Hunde und bevor Pelze ihre einzige wahre Liebe wurden, gab es eine andere Geschichte. Dies ist die Geschichte von Cruella De Vil – in ihren eigenen Worten.

Die Geschichte einer Verwandlung

Diese Graphic Novel ist die gezeichnete Version des Romans Cruella, die Teufelin aus der Reihe Disney Villains. Sie zeigt eindrucksvoll, wie aus einer hoffnungsfrohen jungen Frau eine Teuflin wurde, die für einen schönen Pelzmantel vor nichts zurückschreckt!

Selbst die grausamsten Schurken haben beste Freunde, wahre Lieben und kühne Träume. Schließlich ist nichts so einfach wie Schwarz und Weiß.

Permalink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/cruella-de-vil-eine-disney-villains-graphic-novel-serena-valentino-arielle-jovellanos-rezension/

Harry Potter und der Orden des Phönix (farbig illustrierte Schmuckausgabe) [Rezension]

Die Illustrationen von Jim Kay in den ersten vier Bänden der Harry-Potter-Serie haben Fans auf der ganzen Welt begeistert. Um den fünften und umfangreichsten Band »Der Orden des Phönix« zu gestalten, hat sich der Künstler Verstärkung von Neil Packer geholt. Auf 576 Seiten entfachen die beiden Illustratoren ein bildgewaltiges Feuerwerk, während Harry und seine Freunde sich in Dumbledores Armee zusammenschließen und den Kampf gegen Voldemort aufnehmen.

Permalink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/harry-potter-und-der-orden-des-phoenix-farbig-illustrierte-schmuckausgabe-rezension/

Everlove ~ Tanya Byrne [Rezension]

— Autoscheinwerfer —
Das Letzte, was Ash hört, ist das Zerspringen von Glas, als die Windschutzscheibe sie trifft und in eine Millionen Teile zerbricht, die wie Sterne funkeln.
Ash stirbt – mitten in in ihrer eigenen Liebesgeschichte. Doch ihre Liebe zu Poppy ist viel zu groß, um so abrupt zu enden. Für Ash ist klar: Sie muss den Tod überwinden, um Poppy wiederzusehen.

Permalink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/everlove-tanya-byrne-rezension/

Stay Alive – Das ist kein Spiel ~ Frank Maria Reifenberg [Rezension]

Mit mehr als einer Milliarde Spielerinnen und Spielern weltweit ist Seven Souls mehr als nur ein Spiel. Wer mitmacht, wird rund um den Globus zum Star. Wer gewinnt, wird sagenhaft reich. Voraussetzung ist, dass man überlebt. 

Hunter, Jaden, Joey, Rebel und Maggie haben es geschafft: Sie zählen zu den wenigen Gamern, die Seven Souls bis zum Ende durchgespielt haben. Nun soll das Spiel in der Realität weitergehen – auf einer einsamen Insel. Doch dann gerät plötzlich alles außer Kontrolle …

„Herr der Fliegen“ meets „Lost“ – der Erfolgsautor Frank Maria Reifenberg stellt die Teilnehmenden vor eine schwierige Entscheidung: Werden sie zusammenarbeiten, um die Herausforderungen der Insel zu meistern, oder kämpft jeder für sich selbst?

Permalink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/stay-alive-das-ist-kein-spiel-frank-maria-reifenberg-rezension/

Rabenjagd 1 – Dunkles Flüstern ~ Jamie L. Farley [Rezension]

Ich bin die Dunkelheit. Ich bin alles, was du fürchtest, alles, was du hast, und alles, was dir geblieben ist.

Der achtzehnjährige Clay ist ein Außenseiter und bekommt das in der Schule täglich zu spüren. Halt findet er bei seinen beiden einzigen Freunden, die ihn jedoch nur begrenzt vor den Attacken seiner Mitschüler schützen können. Seine Faszination für Horrorfilme zieht ihn immer wieder zu den alten Ruinen im Wald. Als er und seine Clique dort auf eine ominöse Kiste in einem Kellergewölbe stoßen, kann Clay nicht anders, als sie zu öffnen – und bricht damit einen uralten Bann.
Zweihundert Jahre war der Vampir Krátos in einem Sarg gefangen. Traumatisiert und verzweifelt folgt er der bösen Stimme in seinem Kopf, die ihn antreibt, Rache zu nehmen an jenen, die ihn gequält haben. Die ihm alles nahmen, was er liebte. Und die er in den Jugendlichen wiederzuerkennen glaubt.

Permalink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/rabenjagd-1-dunkles-fluestern-jamie-l-farley-rezension/

Mehr laden