Kategorienarchiv: Fantasy

Das Vermächtnis von Talbrem 2 – Blinder Zorn ~ J.K. Bloom [Rezension]

Um den Mann, den sie liebt, nicht zu verlieren, bleibt Kira nichts anderes übrig, als einen Deal einzugehen, der einmal mehr ihr eigenes Leben in Gefahr bringt. Doch in ihrer Verzweiflung greift sie nach diesem allerletzten Strohhalm, um das Unheil abzuwenden. Wie soll man allerdings einem Vertragspartner glauben oder ihm gar vertrauen, dessen Pläne vielleicht ganz Talbrem ins Unglück stürzen werden? Und wie jemanden aufhalten, der einem immer einen Schritt voraus ist? Zu spät erkennt Kira, dass die neue Regentin womöglich ein falsches Spiel mit ihr treibt und der Preis, den sie zahlen muss, viel höher als vereinbart ist.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/das-vermaechtnis-von-talbrem-2-blinder-zorn-j-k-bloom-rezension/

Find me where the light ends ~ Kirsten Greco [Rezension]

Als ihre Großmutter stirbt, bricht für Emily eine Welt zusammen. Sie verliert nicht nur ihre engste Vertraute, sondern auch den Menschen, mit dem sie eine ganz besondere Gabe geteilt hat: So wie Claire hat auch Emily seit einiger Zeit Zukunftsvisionen. Nun ist sie bei der Deutung der Traumbilder ganz auf sich allein gestellt. Doch Claire hat eine letzte Überraschung für ihre Enkelin. Sie vermacht ihr ein rätselhaftes Fotoalbum, das sie bis zu einem Künstleratelier nach St. Augustine in Florida führt. Dort begegnet sie nicht nur dem faszinierenden Kunstlehrer Declan, sondern stößt auch auf eine mysteriöse Spur – in ihre eigene Zukunft! Wäre da nur nicht dieser unheimliche Fremde, der immer wieder ihren Weg und ihre Träume kreuzt. Fast zu spät erkennen Emily und Declan, dass die Fährte, der sie folgen, ungeahnte Gefahren birgt. Eine Schnitzeljagd der ganz besonderen Art beginnt…

(Neuauflage. Dieser Roman erschien 2017 als „Colours & Dreams“ im Carlsen Verlag.)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/find-me-where-the-light-ends-kirsten-greco-rezension/

Mindwhisperer ~ Kirsten Greco [Rezension]

Stell dir vor, 6459 Kilometer liegen zwischen dir und einer fremden Stimme und doch kannst du sie hören. Ohne Handy, ohne Computer … einfach so.
Denn du bist ein Mindwhisperer.
Abgeschlossenes Architekturstudium, tolle Freunde, coole WG … in Juliets Leben läuft alles nach Plan. Doch dann geschieht das Unfassbare. Bei einem Autounfall verliert sie ihre Eltern. Völlig verzweifelt zieht Juliet sich in ihr Elternhaus in Köln zurück. Dort findet sie eine Nachricht ihrer Mutter, die ihre Welt vollends aus den Angeln hebt: William, ihr tot geglaubter Großvater, lebt – und zwar im fernen Michigan. Und ausgerechnet dort wohnt auch Finn, der junge Tierarzt, dessen Stimme und Gedanken plötzlich überall sind! Doch Mindwhisperer leben gefährlich … besonders, wenn Liebe im Spiel ist.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/mindwhisperer-kirsten-greco-rezension/

Die Brautprinzessin ~ William Goldman [Rezension]

Seit Jahren auf Platz 1 der Bestsellerliste des Königreichs Florin

»Die Brautprinzessin« ist ein raffiniertes Abenteuer und eine atemlose, clevere Romanze. Traurig und hinterlistig, verspielt, blutig und zeitlos. Wahnsinnig. Und wunderschön.

Erzählt wird die Geschichte der wunderschönen Butterblume und des Stalljungen Westley, der unsterblich in sie verliebt ist. Die Erzählung von der Bedrohung ihrer Liebe durch Prinz Humperdinck, seine Ritter und Spione ist aber nur eine Geschichte in einem atemberaubenden Spiel von Kürzungen und raunenden Kommentaren.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/die-brautprinzessin-william-goldman-rezension/

Wandler-Krieg 1: Gott der Wandler ~ Meg Xuemei X [Rezension]

Er schlief mit mir, flüsterte mir süße Lügen zu und wählte eine andere.

Der Erbe des Alphas hatte mich gefunden; gebrochen, zerschrammt und ohne Erinnerung.

Was für ein Glück, dass er mir vom Schicksal bestimmt war.

Er wies mich für eine andere zurück, obwohl sein Wolf mich immer noch wollte.

Also sperrte er mich ein, versuchte, mich zu kontrollieren, versuchte, mich zu zwingen, wieder ihm zu gehören.

Aber ich kannte ein Geheimnis. Jemand, der viel stärker und mächtiger war, als er, war hinter mir her.

Mein schöner Vampirgott.

Er würde jeden töten, der sich ihm in den Weg stellte.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/wandler-krieg-1-gott-der-wandler-meg-xuemei-x-rezension/

Vergissmeinnicht – Was man bei Licht nicht sehen kann ~ Kerstin Gier [Rezension]

Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ. Doch als Quinn eines Nachts von gruseligen Wesen verfolgt und schwer verletzt wird, sieht er Dinge, die nicht von dieser Welt sein können. Nur – wem kann man sich anvertrauen, wenn Statuen plötzlich in schlechten Reimen sprechen und Skelettschädel einem vertraulich zugrinsen? Am besten dem Mädchen von gegenüber, das einem total egal ist. Dass er und Matilda in ein magisches Abenteuer voller Gefahren katapultiert werden, war von Quinn so allerdings nicht geplant. Und noch viel weniger, sich unsterblich zu verlieben …

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/vergissmeinnicht-was-man-bei-licht-nicht-sehen-kann-kerstin-gier-rezension/

Talente 1 – Das Geheimnis der Talente ~ Mira Valentin [Rezension]

SIE SIND ÜBERALL. UND SIE WERDEN DICH FINDEN!
Kennst du sie – diese besonderen Menschen, deren Sog dich schonungslos mitreißt? Pass gut auf, denn jeder von ihnen könnte ein Dschinn sein!

Stell dir vor, du entwickelst eine seltsame Gabe: Auf einmal triffst du mit jedem Ball in den Korb, mit jedem Pfeil ins Ziel. Genau so ergeht es Melek – doch lange kann sie sich nicht darüber freuen. Denn Jakob, der Anführer einer geheimen Gruppierung, offenbart ihr, dass ihr „Talent“ erwacht sei und sie fortan gegen mystische Gestaltwandler kämpfen soll. Diese verführerischen „Dschinn“ rauben ihren Opfern durch einen Kuss alle Gefühle und lassen mitleidlose, kaltherzige Menschen zurück, deren Taten seit jeher die Welt aus dem Gleichgewicht bringen. Nur die Talente sind in der Lage, das zu verhindern.

Melek muss sich entscheiden – zwischen ihrem alten und dem neuen Leben, zwischen Sicherheit und höchster Gefahr. Und irgendwie auch zwischen den Talenten und den Dschinn. Denn einer ihrer Feinde scheint gar nicht so böse zu sein, wie ihr erzählt wurde.

Band 1 bis 3 der Talente-Reihe bilden eine abgeschlossene Saga, die unabhängig von der 2022 erscheinenden Fortsetzung lesbar ist.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/talente-1-das-geheimnis-der-talente-mira-valentin-rezension/

Tess Carlisle 3 ~ Jägergrab ~ Nicole Schumacher [Rezension]

Ist das Leben nicht merkwürdig? Meins schon. Hin und wieder zumindest. Also … in letzter Zeit sogar recht häufig. Fast immer, kann man sagen. In einem Moment droht die Welt unterzugehen und im nächsten frage ich mich, warum sich plötzlich alles um Kotze dreht und ob es wirklich so eine gute Idee ist, wenn meine Eltern mir ein Profil auf einer Datingseite anlegen. Als wäre die heldenhafte Opferung unseres dämonischen Mitbewohners zum Wohle des irdischen Fortbestehens nicht schon schlimm genug, muss ich mich nun auch noch mit einer Unzulänglichkeit herumschlagen, die mich nicht nur sprichwörtlich zur Weißglut bringt. Aber hey, mein Name wäre nicht Tess Carlisle, wenn ich nicht jede Katastrophe für mich entdecken würde. Wovon diese Geschichte konkret handelt? Keine Ahnung. Sag du es mir. Den roten Faden in meinem Leben hat das Backenhörnchen schon längst durchgebissen. Kontinuität brauchen wir hier wirklich nicht mehr zu suchen. Aber dafür haben wir jetzt einen eigenen Fla… Oh nein, die Überraschung will ich nicht vorwegnehmen. Ist doch viel spannender, wenn ihr es selbst herausfindet. Vielleicht trinke ich solange mit dem Teufel einen Kaffee. Und das ist noch nicht einmal … Ach, was sag ich … Ihr kommt schon selber drauf …

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/tess-carlisle-3-jaegergrab-nicole-schumacher-rezension/

Das Flüstern der Raben 1 – Ansuz ~ Malene Sølvsten [Rezension]

Die 17-jährige Anne kann Ereignisse in der Vergangenheit sehen, und eines Nachts hat sie eine Vision von einem grausamen Mord. Ein rothaariges Mädchen wird getötet, und auf ihrem Körper hinterlässt der Täter ein Runenzeichen. Kurz darauf werden in der Gegend tatsächlich rothaarige Mädchen tot aufgefunden, alle mit demselben Zeichen. Auf einmal ist die nordjütländische Kleinstadt voller Fremder mit mystischen Kräften, die Annes Nähe suchen: die Asen-Gläubige Luna, der göttlich schöne Mathias und der geheimnisvolle Varnar. Aber wer ist ihr Freund und wer ihr Feind? Um die Welt vor der Ragnarök zu retten, muss Anne den Mörder finden – bevor er sie findet.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/das-fluestern-der-raben-1-ansuz-malene-solvsten-rezension/

Tess Carlisle 2 ~ Jägernacht ~ Nicole Schumacher [Rezension]

Hey, ich bin’s wieder! Tess Carlisle, Kautionsdetektivin und Mitglied der größten Chaos-Crew in New Orleans. Seid ihr bereit für eine zweite Runde Böse-Jungs-Vermöbeln? Wollt ihr mit mir in gefährliche Mysterien schlittern und kein Fettnäpfchen auslassen? Ja? Ich wusste, ich kann auf euch zählen.All Hallows’ Eve beginnt in diesem Jahr ganz beschaulich für carlislesche Verhältnisse. Bis die Geschwister eines gewissen Höllendämons auftauchen und mir an die Gurgel wollen.

Aber ich wäre nicht da, wo ich jetzt bin – völlig mittellos und chronisch pleite –, wenn ich mich von ein bisschen Hokuspokus aus den Latschen hauen ließe. Vielleicht gibt es auch ein Wiedersehen mit unserem Lieblings-Teacup-Schweinchen und dessen Anhängsel, dem schlecht gelauntesten Bodyguard der westlichen Hemisphäre. Und für ein bisschen Voodoo ist zwischen all meinen seriösen Tätigkeiten im Rotlichtviertel der Stadt auch noch Platz. Ihr seht, es rast wieder ein ereignisreiches Abenteuer auf uns zu. Wäre doch furchtbar, wenn es einmal langweilig würde …

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/tess-carlisle-2-jaegernacht-nicole-schumacher-rezension/

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge