Kategorienarchiv: Fantasy

Tochter des Feuers ~ Sandra M. Grosz [Rezension]

In einer apokalyptischen Zukunft giert der teuflische Herrscher Bernard Lambkin mithilfe seiner Armee aus Dämonen nach der mystischen Waffe Mortifer, die ihm Macht über Leben und Tod verleihen würde.

Um sich aus den Fängen ihres sadistischen Dienstherrn freizukaufen, scheut die junge Leibeigene Shira vor keiner Gelegenheit zurück. Etwas, das jede Finsternis besiegen kann, schlummert in ihr und verleiht ihr die intuitive Kraft, Dinge vorherzusehen.

Als Shira im Verlies landet, wird sie deshalb von Trajan, einem Krieger mit übernatürlichen Fähigkeiten, befreit, der ebenfalls auf der Suche nach dem Mortifer ist. Er liefert ihr die Gelegenheit, Vergeltung an ihrem Peiniger zu üben und weckt ungeahnte Gefühle in ihr. Gemeinsam stellen sie sich Bernard Lambkin in einem blutigen Kampf um die Zukunft des Landes.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/tochter-des-feuers-sandra-m-grosz-rezension/

Yuna und der Hüter der Wolken ~ Erik Kellen [Rezension]

Rücke näher heran und höre zu! Denn es war einmal in einem fernen Land unweit deines Herzens. Zwei Mädchen, zwei Schicksale. Eine uralte Macht, gefangen im düsteren Nebel. Die einzige Hoffnung liegt verborgen auf dem “Meer der einhundert Namen”. Diese Geschichte ist für all jene, die das Gefühl von Verlust und Trauer kennen. Doch eigentlich ist sie eine Reise ins Leben!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/yuna-und-der-hueter-der-wolken-erik-kellen-rezension/

Ein Kleid aus Seide und Sternen – 1 ~ Elizabeth Lim [Rezension]

Maia Tamarin träumt davon, die beste Schneiderin des Reiches zu werden. Sie lernt diese Kunst von ihrem Vater und ist sehr begabt, aber als Mädchen ist ihr die Ausübung dieses Berufes untersagt. Als der Kaiser einen Wettbewerb um den Posten des Hofschneiders ausruft, fasst sie einen gewagten Plan: Verkleidet als Junge reist sie unter dem Namen ihres Bruders an den Hof, um für ihren Traum zu kämpfen.  Unter den zwölf Schneidern, die sich bewerben, herrscht hohe Konkurrenz, das Leben am Hof ist von Intrigen bestimmt – und keiner darf Maias Geheimnis erfahren, denn dann erwartet sie der Tod.

Doch schon bald zieht sie die Aufmerksamkeit des geheimnisvollen Magiers Edan auf sich: Er scheint ihre Verkleidung zu durchschauen. Und Maia braucht seine Hilfe, um die schier unmögliche letzte Aufgabe des Wettbewerbs zu erfüllen: Sie muss drei magische Kleider für die kaiserliche Prinzessin nähen, die aus Elementen der Sonne, der Sterne und des Mondes gewirkt sind. Zusammen mit Edan begibt sich Maia auf eine gefährliche Reise, die sie fast alles kostet, was ihr lieb und teuer ist …

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/ein-kleid-aus-seide-und-sternen-1-elizabeth-lim-rezension/

(Villains 1) Vicious – Das Böse in uns ~ V.E. Schwab [Rezension]

Victor Vale und Eli Ever wollen sterben. Allerdings nicht, um tot zu bleiben, sondern um mit außergewöhnlichen Fähigkeiten wieder aufzuerstehen. Als junge, brillante Medizinstudenten wissen sie genau, was sie tun. Sie planen das Experiment minutiös und haben Erfolg: Beide kommen verwandelt wieder ins Leben zurück. Eli entwickelt eine erstaunliche Regenerationskraft und wird praktisch unsterblich, Victor kann anderen Schmerz zufügen oder nehmen.
Was sie nicht unter Kontrolle haben, ist die Tragödie, die durch ihr Experiment ausgelöst wird. Denn Superkräfte allein machen keine Helden …

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/vicious-das-boese-in-uns-v-e-schwab-rezension/

Reckless 1 – steinernes Fleisch ~ Cornelia Funke [Rezension]

Treten Sie ein in die Welt hinter dem Spiegel!
Obwohl Jacob Reckless stets darauf geachtet hat, die Welt hinter dem Spiegel vor seinem Bruder Will geheim zu halten, ist dieser ihm gefolgt und gerät in tödliche Gefahr: Will wird von einem Goyl angegriffen und beginnt, zu Jade zu versteinern. Allein die Feen besitzen die Macht, das Steinerne Fleisch aufzuhalten. Dennoch versucht Jacob verzweifelt, seinen Bruder zu retten. Gemeinsam mit Clara, Wills großer Liebe, und der Gestaltwandlerin Fuchs begibt Jacob sich auf die gefährliche Reise.
Den von Grimms Märchen inspirierten Band 1 ihrer Bestseller-Reihe hat Cornelia Funke jetzt umfangreich überarbeitet. Er ist als Klappenbroschur mit veredeltem Umschlag erhältlich.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/reckless-1-steinernes-fleisch-cornelia-funke-rezension/

Niemandsstadt ~ Tobias Goldfarb [Rezension]

In der Niemandsstadt gibt es alles, was man sich in der Wirklichkeit erträumt. Drachen ziehen durch die Wolken, Statuen zwinkern einem freundlich zu. Gleich drei Sonnen wärmen Gesicht und Rücken. Räume entstehen immer dann, wenn man sie braucht. Hier fühlt sich Josefine wohl. Doch diese Stadt, ihre Geschöpfe und ihr Zauber sind in Gefahr. Bedroht von spionierenden Crowbots, von Magie raubenden Maschinen, von einer weiten, weißen Leere. Ausgerechnet Josefine soll eingreifen – aber wie bekämpft man einen Gegner, der nicht existiert?

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/niemandsstadt-tobias-goldfarb-rezension/

Im Zeichen der Acht ~ Benjamin Lebert [Rezension]

20 Jahre nach „Crazy“: Benjamin Lebert ist zurück mit einem neuen Jugendbuch!

In den Tiefen der Wälder hat sich eine Pforte geöffnet, durch die zwei Wesen aus einer versunkenen Zeit in unsere Welt gekommen sind. Einst sind Tristan und Martha Menschen gewesen. Sie kennen sich gut. Ihre Wege haben sich immer wieder gekreuzt. Nun sind sie Boten. Sie begeben sich auf die Suche, um die sechs verbleibenden Mitstreiter für ihren finalen Kampf zu finden. Letztlich werden sich fünf Kämpfer des Untergangs und drei der Bewahrung gegenüberstehen. Und nur ein einziger wird überleben und unsere Zukunft besiegeln …

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/im-zeichen-der-acht-benjamin-lebert-rezension/

Die Aschebringerin: Sprung zwischen den Welten ~ P.J. Ried [Rezension]

Renn so schnell du kannst – denn die ganze Welt sieht live zu. Ein außergewöhnlicher Science-Fantasy-Roman, bei dem die Gesetze von Raum und Zeit außer Kraft gesetzt werden.

Yashira Willow ist die beste Portalläuferin des Planeten Alpha. Sie ist die gefeierte Favoritin der populären Wettkämpfe, in denen Läufer mithilfe von Portalen überlebenswichtige Energie von den umliegenden Monden holen. Als Yashira jedoch während eines Laufs auf Epsilon dem Jungen Riley Chase das Leben rettet, ändert sich plötzlich alles – denn Riley hätte nie auf diesem Planeten sein dürfen. Er trägt ein Geheimnis in sich, und schon bald muss Yashira feststellen, dass auch sie nicht mehr sicher vor Alphas Regierung ist. Von der gefeierten Sportlerin zur Außenseiterin erklärt, beginnt eine halsbrecherische Flucht, bei der sie Riley gefährlich nahekommt – und sich zwischen ihrem Herzen und ihrem Traum vom Laufen entscheiden muss…

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/die-aschebringerin-sprung-zwischen-den-welten-p-j-ried-rezension/

Black Alchemy 1- Das Schwert der Totengöttin ~ Katharina v. Haderer [Rezension]

Willkommen in Tradea – wo sich die Toten aus ihren Gräbern erheben!

Als Sergent Erik Zejn degradiert und von der Hauptstadt ins Vorland versetzt wird, rechnet er mit Ereignislosigkeit und Langeweile. Doch dann erheben sich die Toten aus den Gräbern und greifen die Lebenden an.

Zejn steht vor der größten Herausforderung seines Lebens: Um die Menschen zu retten, muss er herausfinden, wie er die Toten für immer zurück unter die Erde schicken kann. Die Einzige, die mehr über die unheimlichen Vorgänge zu wissen scheint, ist die Kräuterhexe Mirage, doch Zejn ist sich sicher, dass man ihr nicht trauen kann.

Mirage ist keine Hexe, sondern Alchemistin und versucht alles, um die Bedrohung aufzuhalten. Nur deshalb ist sie immer in der Nähe, wenn die Toten erwachen. Schnell beginnt die Bevölkerung zu glauben, dass sie für die Angriffe verantwortlich ist und wendet sich gegen sie. Wenn Mirage sich selbst retten will, muss sie ihre Unschuld beweisen und die Toten für immer zurück unter die Erde bringen.

Weder Zejn noch Mirage ahnen, dass die Toten nicht ihre einzigen Feinde sind.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/black-alchemy-1-das-schwert-der-totengoettin-katharina-v-haderer-rezension/

Cassardim 1 – Jenseits der goldenen Brücke ~ Julia Dippel [Rezension]

Amaia ist nun 16 Jahre alt geworden, schon zum achten Mal….. Das langsame Älter werden ihrer Familie ist für sie ein unerklärtes Mysterium. Außerem sieht sie keinem ihrer 5 Geschwister wirklich ähnlich. Amaia möchte nun die Wahrheit wissen hinter den ständigen Geheimnissen, den strengen Regeln, den häufigen Umzügen und der Gedankenkontrolle, die ihre Eltern offenbar ausüben.

Als ihre Brüder den geheimnisvollen Noár gefangen nehmen, sieht sie ihre Chance gekommen mehr herauszufinden. Denn Noár ist genau sowenig ein Mensch wie Amaia.  Doch dann wird ihre Familie angegriffen und Noár ist die letzte Hoffnung für die Geschwister. Er bringt sie in das Reich Cassardim, ein Reich der Toten. Hier ist es wo Amaia zwischen Intrigen, Armeen, lebendig gewordenen Landschaften, unwirklichen Kreaturen und mächtigen Fürstenhäusern endlich ihre Antworten findet – und ihr Herz verliert.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/cassardim-1-jenseits-der-goldenen-bruecke-julia-dippel-rezension/

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge