Prost, auf die Singles ~ Friedrich Kalpenstein [Rezension]

 

Taschenbuch: 335 Seiten
Verlag: Edition M
Erscheinungstermin: 20.09.2022
ISBN: 978-2496711592
Preis: 9,99 € / eBook: 4,49 €
Finde mich auf Amazon!

 

 

 

Kommissar Tischler ermittelt:

  1. Prost, auf die Wirtin (14.07.2020)
  2. Prost, auf die Erben (16.03.2021)
  3. Prost, auf die Jugend (24.08.2021)
  4. Prost, auf die Nachbarn (29.03.2022)
  5. Prost, auf die Singles (20.09.2022)
  6. Prost, auf die Gaukler (06.12.2022)

»Vorsicht beim ersten Date! Man weiß nie, auf wen man trifft!«

Am frühen Morgen wird die junge Tanja Kleinschmidt am Brunngrieser Flussufer tot aufgefunden. Am Abend zuvor hatte sie im Krause, dem Wirtshaus im Ort, an einer Speeddating-Veranstaltung teilgenommen.

Hauptkommissar Tischler steht vor einer großen Herausforderung. Wie sich schnell herausstellt, fanden die anwesenden Männer das Verhalten der hübschen Tanja an diesem Abend alles andere als sympathisch. Hinzu kommt, dass Polizeiobermeister Fink ebenfalls auf der Veranstaltung war.

Hat Felix Fink etwas mit der Sache zu tun?

Quelle Amazon

 

 

 

Nun geht es schon zum fünften Mal auf nach Brunngries und wieder gibt es eine Leiche. Diesmal die junge und schöne Tanja Kleinschmidt, die als Krankenschwester in der Traunsteiner Klinik gearbeitet hat und nebenbei mit sexy Bildern im Internet als Influencerin durchstarten wollte. Hat sie ihren Mörder am Abend zuvor im KRAUSE beim Speeddating getroffen? War am Ende einer der anderen Singles der Täter, weil schließlich war Tanja nicht gerade nett zu allen anwesenden Singles.

Felix Fink war ebenfalls an dem Abend zugegen und hatte sich von Tanja sehr provozieren lassen? Ist es möglich, dass er so wütend wurde und sie getötet hat?

Schnell stellt man fest, dass alle Singles irgendwie verdächtig sein könnten und Tischler und Fink ermitteln mal wieder in alle Richtungen. Natürlich ebenfalls wieder nach der inzwischen bekannten TuF-Methode.

Der locker leichte Schreibstil von Friedrich Kalpenstein, gepaart mit einer gehörigen Prise Lokal-Kolorit hat mich erneut blendend unterhalten. Diesmal gibt es sehr viel zwischenmenschliches zu erfahren und die einzelnen Protagonisten haben alle eigene Beweggründe und vielleicht auch ein starkes Motiv? Gerade durch die vielen Singles, die alle abends im Krause waren, gibt es so zahlreiche Verdächtige und ich war einige Male versucht mir einen herauszusuchen, der ganz sicher ein starkes Motiv hatte.

Die einzelnen Fälle sind auch in sich abgeschlossen, es gibt jedoch den einen oder anderen roten Faden, der sich durch die Bücher zieht. Deshalb empfehle ich auf jeden Fall mit Teil 1 zu beginnen und sich kein Detail entgehen zu lassen, denn man versäumt sonst so einiges.

Wer die ersten Bände bereits kennt, der weiß, dass es ein bis zwei Personen in Brunngries gibt, die etwas aushecken. So bleibt es stets spannend. Und auch neben dem Fall kommen immer ein paar neue Details zum großen Kriminalfall im Hintergrund dazu.

Mein Lieblings-Sidekick ist und bleibt die Resi in diesen Büchern. Die selbstbewusste Dackeldame mit dem großen Herzen. Ich bin eben einfach durch und durch Hunde-Fan und freue mich immer, wenn die Resi auch was zur Handlung beiträgt. Und man lernt die süße Resi von einer ganz anderen Seite kennen im Buch.

 

 

 

Dem Autor ist es wieder einmal grandios gelungen einen unterhaltsamen und überraschenden Krimi zu zaubern und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band, der wieder zu meinen must-reads gehört. Mal schauen was es mit den Gauklern im nächsten Band auf sich hat und ob Resi wieder mit ermittelt.

Ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/prost-auf-die-singles-friedrich-kalpenstein-rezension/

2 Pings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.