Drachensturm 4 – Mira und Flammenzunge ~ Alastair Chisholm [Rezension]

 

Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
Verlag: Ullmann Medien
Erscheinungstermin: 12.09.2022
Illustrator: Eric Deschamps
Übersetzung: Tobias Rothenbücher
ISBN: 978-3741526787
empfohlen ab: 8 Jahren
Preis: 8,00 €
Finde mich auf Amazon!

 

 

 

Drachensturm:

  1. Tom und Eisenschuppe (09.05.2022)
  2. Cara und Silberklaue (09.05.2022)
  3. Ellis und Pfadsucher (12.09.2022)
  4. Mira und Flammenzunge (12.09.2022)

Mira und ihr Drache Flammenzunge lieben es, gemeinsam herauszufinden, wie Dinge funktionieren. Sie sind gespannt zu erfahren, wie die alte Magie das Zuhause der Gilde der Drachenseher mit Energie versorgt und dazu beiträgt, dass es ein Geheimnis bleibt. Doch als der König von Draconis die Drachen bezwingen will, und Magie, die die Gilde der Drachenseher antreibt, zu brechen beginnt, müssen Mira und Flammenzunge einen Weg finden, die Energie zu bewahren – bevor die Drachenseher entdeckt werden. Der vierte Band einer spannenden, magischen und actiongeladenen Fantasyreihe.

Quelle Ullmann

 

 

 

In diesem Teil geht es hauptsächlich um Mira und Flammenzunge, aber auch die Handlung um den König und die Jagd auf die Drachenseher wird weiter voran getrieben.

Mira und Flammenzunge lieben die Technik. Nachdem sie eine Mühle besichtigt haben und alle Funktionsweisen und Aufbauten erkundet haben, geht es nun in die Gilde der Drachenseher. Auch hier gibt es viel zu entdecken und Mira und ihr Drache werden bald einen tiefen Einblick in die Energiegewinnung bekommen. Doch der alte Techniker ist etwas knauserig und will einen neuen Lehrling so gar nicht akzeptieren.

Als der König der Gilde zu nahe kommt muss etwas geschehen bevor sie entdeckt werden. Doch es wird sehr knapp und alles scheint von Mira und Flammenzunges Einfallsreichtum abzuhängen. Werden die Freunde die Gilde vor der Entdeckung bewahren können?

Auch dieser Teil hat uns wieder sehr gut gefallen. Es geht spannend weiter und die Freunde geraten wieder einmal in ein gefährliches Abenteuer. Gleichzeitig spinnt sich die Handlung um den König und den Prinz sowie die Prinzessin weiter. Das einzelne Abenteuer rund um Mira wird zwar wieder in sich soweit geschlossen, aber man braucht die anderen Bücher definitiv für den größeren Zusammenhang.

Die einzelnen Kapitel sind wieder kurz gehalten und auch wieder illustriert, sodass  es ein sehr kurzweiliges Lesevergnügen darstellt. Der Schreibstil ist der Zielgruppe gut angepasst und so gibt es auch bei Miras technischen Nachfragen keine Verständnisprobleme beim Lesen.

Der Spannungsbogen ist zu Beginn noch nicht so präsent, aber als die Häscher des Königs näher kommen, nimmt sie kontinuierlich zu, bis zum Showdown am Ende. Ob die Freunde entkommen, müsst ihr schon selbst nachlesen….

 

 

 

Eine gelungene Fortsetzung, die uns gut unterhalten konnte. Mal schauen wie es später weiter gehen wird. Denn noch sind ein paar Drachenseher übrig, die noch keine eigene Geschichte bekommen haben. Wir freuen uns schon auf mehr aus der Reihe und können sie deshalb auch definitiv empfehlen.

Ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/drachensturm-4-mira-und-flammenzunge-alastair-chisholm-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.