Kategorienarchiv: Romantik

Sechs Tage zwischen dir und mir ~ Dani Atkins [Rezension]

Wie stark ist deine Liebe, wenn alle Fakten Zweifel schüren?

Dani Atkins’ dramatischer Liebesroman »Sechs Tage zwischen dir und mir« erzählt von einer geplatzten Hochzeit, einem schlimmen Verdacht und einem Wettlauf gegen die Zeit.

Was tust du, wenn der Mann, den du über alles liebst, am Tag eurer Hochzeit einfach nicht auftaucht?

Nicht nur vor dem Traualtar wartet Gemma vergeblich auf Finn, auch in den Tagen danach bleibt ihr Verlobter verschwunden, ohne Erklärung, ohne eine Nachricht. Gemma hat nicht die leiseste Idee, was geschehen sein könnte – bis sie feststellt, dass Finns Pass, ein paar Kleidungsstücke und sein Geld von ihrem gemeinsamen Konto fehlen.

Kann sie sich so sehr in ihm getäuscht haben? Ihr Herz kennt die Wahrheit, aber Gemma ahnt nicht, dass ihr nur sechs Tage bleiben, um die Liebe ihres Lebens zu retten oder für immer loszulassen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/sechs-tage-zwischen-dir-und-mir-dani-atkins-rezension/

Now and Forever 3 – Touch me Forever ~ Amy Baxter [Rezension]

Skye hat die Schauspielerei, Drogen und Alkohol hinter sich gelassen und zieht in einen kleinen Ort an der Küste New Hampshires. Hier möchte sie ihr Leben ordnen und zur Ruhe kommen.

Als CEO eines Großkonzerns hat Hunter alles, was er immer wollte – Geld. Macht. Adrenalin. Doch dann erreicht ihn ein Hilferuf seiner Schwester. Er lässt in New York alles stehen und liegen und kehrt zurück in seine Heimatstadt an der Ostküste New Englands.

Skye und Hunter treffen in der kleinen Stadt aufeinander und scheinen sich immer gesucht zu haben. Aber kann das gut gehen? Oder werden sie von ihrer Vergangenheit eingeholt?

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/now-and-forever-3-touch-me-forever-amy-baxter-rezension/

Mütter hat man nie genug ~ Monika Maifeld [Rezension]

Eine schockierende Entdeckung, eine dramatische Suche und ein Ende voller Glück

Monika Maifelds Familienroman »Mütter hat man nie genug« erzählt lebensklug und mit viel Gefühl von der Suche einer Frau nach ihren Wurzeln und ihrem Platz im Leben.

Eigentlich ist es nur mal wieder eine verrückte Idee ihres jüngeren Bruders Felix: Er bittet die 29-jährige Stefanie Gruber um eine DNA-Probe, um Ahnenforschung zu betreiben. Doch das Ergebnis ist ein Schock – Felix und Stefanie sind nicht miteinander verwandt! Mit diesem unwiderlegbaren Beweis konfrontiert, beichten ihre Eltern, dass Stefanie über dubiose Kontakte auf illegale Weise zu ihnen kam. Damals glaubten die Grubers, keine eigenen Kinder bekommen zu können, und eine Adoption auf legalem Weg war nicht möglich.

Stefanie steht vor den Scherben ihrer Identität. Plötzlich fühlt nichts sich mehr richtig an, weder ihr Traumberuf noch ihre Verlobung. Nur die Frage nach dem Schicksal ihrer leiblichen Mutter lässt sie nicht mehr los. Begleitet von Felix begibt Stefanie sich auf eine Reise in die Vergangenheit, um herauszufinden, wohin sie gehört.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/muetter-hat-man-nie-genug-monika-maifeld-rezension/

Lake Paradise 1 – Ein Zuhause für das Glück ~ Manuela Inusa [Rezension]

Die neue Bestsellerserie von Manuela Inusa: Lake Paradise – der Ort, an dem Herzen sich begegnen.

Lexi Dawson will endlich diese schmerzhafte Leere hinter sich lassen. Die Hochzeit war bereits geplant – als ihre Jugendliebe Keith vor zwei Jahren beim Wandern tödlich verunglückte. Und Lexi blieb nichts als ein Traum, der nie wahr werden würde. Mittlerweile schafft sie es, ihren Alltag wieder zu meistern und nach vorne zu blicken. Auch wenn sie noch immer nicht glaubt, dass sie je einen anderen Mann als Keith lieben wird. Zumal es in dem kleinen, idyllischen Ort, in dem sie aufgewachsen ist, auch überhaupt keine Männer gibt, für die sie sich interessieren würde. Doch Lexi hat nicht damit gerechnet, dass eines Tages ein gut aussehender Fremder in Lake Paradise auftaucht. Und noch viel weniger damit, dass dieser eigentlich gar nicht so fremd ist …

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/lake-paradise-1-ein-zuhause-fuer-das-glueck-manuela-inusa-rezension/

Sonnenblumentage ~ Frieda Bergmann [Rezension]

Was wäre, wenn … du dich einfach mal traust?

Maries Leben ist gar nicht mal so übel: Gemeinsam mit ihrem Freund lebt sie in einem beschaulichen Dorf bei Bamberg und arbeitet als Floristin in einer kleinen Gärtnerei. Es hätte sie definitiv schlechter treffen können. Und dennoch fragt sie sich: Gibt sie sich mit allem zufrieden, weil es sicher ist, oder weil sie es wirklich will? Was wäre gewesen, wenn sie im Leben mal eine andere, riskantere Abzweigung genommen hätte? Sähe ihr Schicksal anders aus?
Als Marie sich auf den Weg zu einem Spa-Wochenende mit ihrer Tante macht, ahnt sie nicht, dass sie auf dieser Fahrt eine ganz besondere Entscheidung treffen wird.
Eine Entscheidung, die scheinbar unbedeutend ist, die ihr Leben aber für immer verändern könnte. Wenn sie sich darauf einlässt …

Ein Roman. Zwei Geschichten. Und ein Happy End für die Liebe.

Lesen Sie auch »Einmal Liebe zum Mitnehmen«, den ersten romantischen Roman von Frieda Bergmann!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/sonnenblumentage-frieda-bergmann-rezension/

Highland Happiness – Geschichten aus Kirkby ~ Charlotte McGregor [Rezension]

Sehnsucht nach den schottischen Highlands?

Im Highland Dörfchen Kirkby ist immer reichlich los: Begleite in der Kurzgeschichte »Weihnachten in Kirkby« Fotografin Luci und Anwalt Ian zu einem romantischen Weihnachtsfest auf Monroe Manor. Sei in der Novelle »Ein Sommer in Kirkby« hautnah mit dabei, wie sich die ambitionierte Modejournalistin Lila in den Skandal-Profireiter Cameron verliebt. Und erfahre im Kurzroman »Die Glückskuh von Kirkby«, ob Cowgirl Adley und Bio-Bauer Michael nach zwanzig Jahren noch eine zweite Chance haben.

★ Außerdem: Rezepte, Anekdoten und eine exklusive Preview auf ein kriminelles Kirkby-Abenteuer.★

Für alle Fans von »Highland Hope« und Highland Happiness« und all jene, die es werden wollen. Die Geschichten sind spoilerfrei und in sich abgeschlossen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/highland-happiness-geschichten-aus-kirkby-charlotte-mcgregor-rezension/

Highland Hope 3 – Eine Destillerie für Kirkby ~ Charlotte McGregor [Rezension]

Shona liebt ihre Whisky-Brennerei ebenso wie ihr Alpaka. Als sie den Tierarzt Kendrick trifft, wird die Liebe hochprozentig!

Shona ist das Küken der Familie Fraser. Das einst wilde Party-Girl hat die stillgelegte Destillerie von Kirkby modernisiert und gerade ihren ersten eigenen Whisky abgefüllt. Bei all dem Trubel bemerkt sie nicht, dass ihr Alpaka Nessie zu tief ins Glas schaut und ausgerechnet dem Tierarzt Kendrick McIntosh vors Auto taumelt. Dieser ist empört. Doch nachdem der erste Zorn verraucht ist, stellen die beiden fest, dass sie noch mehr verbindet als die Liebe zu den Tieren und zum Highland Dance. Durch ein tragisches Unglück lernen sie sich auf einmal von einer ganz neuen Seite kennen. Und auch Shonas Whisky erweist sich als wahrer Liebestrank …

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/highland-hope-3-eine-destillerie-fuer-kirkby-charlotte-mcgregor-rezension/

Island Dreams – Der Garten am Meer ~ Charlotte McGregor [Rezension]

Philippa Gordon hat alle Brücken hinter sich abgebrochen und steht kurz davor, das nasskalte Schottland ein für alle Mal zu verlassen. Doch als ihre Schwester bei einem tragischen Unfall stirbt, muss Philippa ihren Lebenstraum jäh aufgeben. Ihr dreijähriger Neffe Rufus braucht sie – und sie ist mit der Situation völlig überfordert. Da bietet sich ihr eine überraschende Job-Option: Der »Tresco Abbey Garden« auf dem winzigen Scilly-Archipel sucht dringend eine Botanikerin. Kurzerhand ziehen Philippa und Rufus in das englische Insel-Paradies südwestlich von Cornwall. Sie liebt die Arbeit mit der üppigen Pflanzenwelt, und auch der Insel-Alltag mit Rufus pendelt sich langsam ein. Und dann ist da noch der Meeresbiologe Harry, der Philippas Herz schneller schlagen lässt. Bis ein Mann auftaucht, der behauptet, Rufus‘ Vater zu sein …

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/island-dreams-der-garten-am-meer-charlotte-mcgregor/

Now and Forever 2 – Feel me Forever ~ Amy Baxter [Rezension]

Alles, was Megan immer wollte, war eine heile Welt. Als diese in Trümmern vor ihr liegt, nimmt sie all ihren Mut zusammen und macht sich auf den Weg in ein neues Leben.

Nate hat sich seinen Erfolg als Schauspielagent hart erarbeitet. Aber er kann die Intrigen und die Oberflächlichkeit der Filmbranche nicht mehr ertragen und kehrt Hollywood kurzentschlossen den Rücken.

Als Megan und Nate sich begegnen und spontan zu einem gemeinsamen Roadtrip aufbrechen, ahnen sie nicht, dass sie sich schon kennen. Und dass sich ihr ganzes Leben durch diese Begegnung ändern wird.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/now-and-forever-2-feel-me-forever-amy-baxter-rezension/

Hugo´s Affairs 1 – Wie war das mit den zauberhaften Anfängen? ~ Carin Müller [Rezension]

Antonella liebt ihr Leben mit unverbindlichen Flirts und Dolce Vita. Bis das Schicksal sie nach Frankfurt lockt und die Karten neu mischt.
Georgia hasst ihr Leben und ihren gutbezahlten, aber stressigen Job. Statt Karriere und Jetlag würde sie lieber eine eigene Familie gründen.
Ein treuloser Kerl und ein schlechtgelaunter Mops bringen die beiden ungleichen Frauen zusammen. Durch die unwahrscheinliche Freundschaft entwickelt sich eine großartige Geschäftsidee: »Hugo’s Affairs – Interior Design«! Doch dann sorgen unter anderem ein Anwalt, ein Yoga-Guru und ein Musiker für reichlich Turbulenzen und Herzklopfen. Aber taugen sie auch für die für die ganz große Liebe?

Eine rasante romantische Komödie mit Herz und Mops.

♥ Dies ist ein in sich abgeschlossener Roman, der keine Fragen offenlässt und unabhängig von Band 2 »Hugo’s Affairs – Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende!« lesbar ist. Aber wer will das schon? ♥

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/hugos-affairs-1-wie-war-das-mit-den-zauberhaften-anfaengen-carin-mueller-rezension/

Ältere Beiträge «