Die Drachenhexe 3 – Gift und Lüge ~ J.K. Bloom [Rezension]

 

Taschenbuch: 530 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag
Erscheinungstermin: 20.05.2022
ISBN: 978-3038962434
empfohlenes Alter: ab 14 Jahre
Preis: 16,90 € / eBook: 4,99 €
Finde mich bei Amazon!

 

 

 

Die Drachenhexe:

  1. Licht und Schatten (11.10.2019)
  2. Krone und Ehre (26.03.2021)
  3. Gift und Lüge (20.05.2022)

Wenn das Ende naht und die Finsternis dunkler als der größte Schatten ist …

Freyja setzt alles daran, Menam in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Doch als weiße Federn auf die Erde fallen, sind dies die Vorboten einer Dunkelheit, die erneut das Land vergiftet. Alles scheint sich zu wiederholen und die Welt droht abermals ins Chaos zu stürzen. Die Fäden des Schicksals sind jedoch längst gesponnen und es grenzt ans Unmögliche, zwischen all der Schwärze den richtigen Weg zu finden – selbst für eine ehemalige Drachenhexe.

Quelle Sternensand Verlag

 

 

 

Achtung Spoiler zu den ersten beiden Bänden…..

Nachdem ich im ersten Band erleben durfte, wie Freyja und Lucien zueinander finden und in Freyja die gute Seite immer stärker wurde, sehen wir im zweiten Band, wie Lucien sich von Freyja verraten fühlt. Dadurch wird in ihm die dunkle Seite immer stärker und er gibt ihr immer wieder nach. Lässt sich Ängste und Zweifel nehmen vom Bösen in ihm. Dadurch verliert er nach und nach jede Hemmung und hat kein schlechtes Gewissen mehr. Doch nun verliert Lucien sich offenbar endgültig an die dunkle Seite. Freyja indes lernt weiße Magie um wieder alles zu heilen. Sie will auch wieder zu Lucien zurückkehren. Oder ist die Liebe inzwischen nicht mehr stark genug? Wird Lucien noch zu retten sein?

Der ultimative Kampf gut gegen Böse beginnt. “Gift und Lüge”  setzt nahtlos da an, wo der zweite Band aufhört. So hat man das Gefühl die Geschichte gar nicht verlassen zu haben. Dennoch gibt es an einigen Stellen im ersten viertel kurze Rückschauen zu den Ereignissen mit dem roten Korn und weiteren Punkten, die nun im dritten Band noch einmal zum  Tragen kommen.

Sollten die ersten Teile also länger her sein, so macht das nichts aus und man findet super wieder in die Geschichte hinein.

Es wird wieder einmal erzählt was Freyja in Menam erlebt und erfährt. Und auch Lucien kommt zu Wort. So erfuhr ich aus beiden Perspektiven wie sich die Charaktere weiter entwickelt haben. Und ich muss wirklich sagen, dass ich mich mehr als einmal gefragt habe welche Lösung J.K. Bloom am Ende für diese verfahrene Situation bereit halten würde.

Im Verlauf der Geschichte haben meine Sympathien auch mal gewechselt. Mochte man einen der Protagonisten zu Beginn, so verändert sich das Gefühl auch mit Weiterentwicklung der Charaktere und dem Eröffnen verschiedener Zusammenhänge. Das gelingt wirklich nicht jedem Autor so viele verschiedene Emotionen beim Lesen zu erschaffen.

Wer also die ersten beiden Bände schon kennt (und eine Vorkenntnis ist hier dringend notwendig, da eine fortlaufende Geschichte erzählt wird), der wird dieses Finale sowas von begeistert lesen!

Es ist so beeindruckend wie die Fäden sich immer weiter zusammenziehen und am Ende der große Showdown ansteht. Hier werden dann so viele Emotionen geweckt, dass ich total im Gefühls-Karussell gefangen war und auch das eine oder andere Tränchen verdrückt habe. Aus welchem Grund ich Tränen in den Augen hatte dürft ihr gern selbst erfahren, wenn ihr die Bücher lest.

 

 

 

Das große Finale ” Gift und Lüge” ist ein must-read für die Leser und Leserinnen der ersten beiden Bücher. Denn wer würde nach Band 2 noch aufhören wollen? Der Zwang zu erfahren welches Schicksal die Königreiche und ihre Helden und Hexen nun zukünftig teilen werden war für mich so stark, dass ich es einfach lesen musste. Ich kann euch dieses Finale sehr empfehlen. Viele Lesestunden voller Spannung, Emotionen und der Blick in eine völlig neue Vision einer Geschichte mit Engeln, Dämonen und Hexen erwartet euch.

Ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/die-drachenhexe-3-gift-und-luege-j-k-bloom-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.