Kategorienarchiv: Historische Romane

Das Grandhotel an der Alster ~ Susanne Rubin [Rezension]

Ein unerwartetes Erbe, eine unmögliche Liebe und ein erschütterndes Geheimnis

Hamburg, 2019: Als der Besitzer des Hotel Jacoby stirbt, ist die Überraschung groß: Das Hotel geht nicht an seine Kinder, sondern an Ryan Maclane aus Schottland. Emily Magnussen regelt die Übergabe – sie ist sofort fasziniert von Ryan, der ebenfalls nicht weiß, warum er das prestigereiche Hotel erbt. Gemeinsam gehen sie dem Geheimnis auf den Grund.
Sechzig Jahre zuvor: Nach dem Tod ihres Mannes hat Lina Jacoby das Hotel ihrer Eltern allen Zweiflern zum Trotz durch die Kriegsjahre gebracht und will ihm nun zu neuem Glanz verhelfen. Dass sie sich in ihren Chefkoch Martin verliebt, macht es nicht leichter. Da taucht eine Hebamme auf, die Lina eine unfassbare Geschichte erzählt, die alles, was sie über ihre Familie zu wissen glaubte, ins Wanken bringt …

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/das-grandhotel-an-der-alster-susanne-rubin-rezension/

Arabella, Weg der Hoffnung ~ Nina Beaumont [Rezension]

Liebe, Leidenschaft und Intrigen in Zeiten des Aufbruchs

Wien, 1814. Die temperamentvolle Aristokratin Arabella Douglas begleitet den englischen Gesandten nach Wien, um einen Ehemann zu finden, hofft aber stattdessen auf aufregende Abenteuer. Als sie sich in den zynischen und verbitterten Graf Ferdinand Berg (genannt Nando) verliebt, riskiert Arabella ihr Herz, um ihn von einer gemeinsamen Zukunft zu überzeugen.

Die unkonventionelle und warmherzige Arabella ist alles, was sich Nando wünscht. Er wurde jedoch zu oft hintergangen, um an ihre Aufrichtigkeit und unschuldige Leidenschaft glauben zu können.

Während sie einander in einem verführerischen Tanz voll knisternder Sinnlichkeit umkreisen, wird das Paar in politische Ränkespiele während des Wiener Kongresses hineingezogen, und Verrat und Eifersucht bedrohen ihre Liebe und ihr Leben.

Arabella, Weg der Hoffnung ist das erste Buch der historischen Reihe Liebe in stürmischen Zeiten von Nina Beaumont. Der Roman ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig der folgenden Titel gelesen werden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/arabella-weg-der-hoffnung-nina-beaumont-rezension/

Die Highlanderin 2 – Der Weg der Highlanderin ~ Eva Fellner [Rezension]

Enja – Das Schicksal der Schotten liegt in ihrer Hand.

Schottland, 1314: In den Highlands tobt ein erbitterter Krieg zwischen den Engländern und den Clans um die schottische Unabhängigkeit. Als die Lage sich zuspitzt, beschließt die mutige Kriegerin Enja, die zur Assassinin ausgebildet wurde, für die Schotten zu kämpfen – an der Seite des Clanführers James Douglas. Am Tag der großen Schlacht fällt der König der Schotten eine schwerwiegende Entscheidung: Enja soll sich als Frau vom Kampfgeschehen fernhalten. Doch als sie in den Reihen ihrer Feinde jemanden erkennt, dem sie vor Jahren Rache geschworen hat, weiß sie: Dies ist ihre einzige Chance …  

Die hochspannende Geschichte einer unvergesslichen Heldin inmitten der schottischen Highlands. Der dritte Band der Saga erscheint Anfang 2023 mit dem Titel “Der Clan der Highlanderin”.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/die-highlanderin-2-der-weg-der-highlanderin-eva-fellner-rezension/

Der Herzog von Strathmore 6 – Die Eiskönigin ~ Sasha Cottman [Rezension]

London im Winter 1817. Für Caroline Saunders ist ihre Schönheit ein Fluch. Männer vergöttern sie, doch niemand blickt hinter ihr Äußeres und sieht die junge Frau, die sie tatsächlich ist. Für alle ist sie lediglich die Eiskönigin, die ihre Verehrer mit kühler Verachtung behandelt.
Julian Palmer, der Earl of Newhall, ist sich seiner Pflicht bewusst und stimmt zu, eine Wahl unter den heiratsfähigen jungen Damen zu treffen. Es gibt jedoch eine junge Lady des Ton, die er niemals in Betracht ziehen würde – die Eiskönigin, deren frostiges Auftreten er bereits am eigenen Leib erfahren hat. Doch es ist ausgerechnet Caroline Saunders, die in einem hereinbrechenden Schneesturm nass und völlig durchgefroren auf seiner Türschwelle steht und Zuflucht in Newhall Castle sucht.
Die Eiskönigin und der begehrteste Junggeselle Londons – eine romantische Geschichte, die von Schönheit und Vorurteilen, von Freundschaft und Liebe und von der Leidenschaft in frostigen Winternächten erzählt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/der-herzog-von-strathmore-6-die-eiskoenigin-sasha-cottman-rezension/

Die Stunde zwischen Nacht und Morgen ~ Priska Lo Cascio [Rezension]

Ist ihre Liebe stark genug, um auf Ruinen zu wurzeln?
»Die Stunde zwischen Nacht und Morgen« von Priska Lo Cascio erzählt von einer engagierten jungen Frau und einer großen Liebe vor dem Hintergrund des »Schweizer Dorfs« im Köln der Nachkriegszeit.

Um etwas zu bewirken auf der Welt, widersetzt sich die junge Schweizerin Eli Wipf 1946 ihrem Vater und ihrem Verlobten und schließt sich einer Hilfsorganisation an. Eli wird nach Köln geschickt. In der zerbombten Stadt fehlt es an allem, und die junge Frau arbeitet Tag und Nacht im »Schweizer Dorf«, um die wachsende Zahl von Notleidenden und Flüchtlingen zu versorgen.
Dort begegnet Eli eines Tages dem ehemaligen Soldaten Helmut, dessen düstere, wortkarge Art ihr zuerst unheimlich ist. Andererseits kümmert Helmut sich rührend um seinen kleinen Bruder Mattes, den auch Eli ins Herz geschlossen hat. Doch als der Winter kommt, greift in Köln die Tuberkulose um sich, und plötzlich steht Mattesʼ Leben auf Messers Schneide …

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/die-stunde-zwischen-nacht-und-morgen-priska-lo-cascio-rezension/

Engel über der Stadt ~ Jonas Kleinschmidt [Rezension]

Der 15-jährige Johannes trifft seinen Großvater nach dessen Tod auf wundersame Weise wieder: Es ist das Jahr 1945, und Dänemark ist von Nazi-Deutschland okkupiert. Johannes erlebt mit seinem gleichaltrigen Großvater, der auf den Namen Raf hört, den Alltag unter der Besatzung hautnah mit und erfährt Freundschaft und Zusammenhalt, aber auch Ängste und Repressalien. Eines Tages regnen plötzlich Bomben über den Kopenhagener Stadtteil Vesterbro, die beiden Jungs stürzen sich in die Rettungsaktion und geraten dabei selbst in Lebensgefahr.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/engel-ueber-der-stadt-jonas-kleinschmidt-rezension/

Der Herzog von Strathmore 5 – Die Lady mit dem ungezähmten Herzen ~ Sasha Cottman [Rezension]

Als zweiter Sohn eines Viscount weiß Freddie Rosemount eine Sache ganz sicher: Egal, was er in seinem Leben erreicht, er wird nicht der erste aus der Familie sein, der dies geschafft hat.
Mit gutem Aussehen, Wohlstand und dem Stadthaus seines Vaters zu seiner eigenen Verfügung beschließt Freddie, dass es Zeit ist, sich in der feinen Gesellschaft Londons einen Namen zu machen.
Gefangen im Wirbel eleganter Feste und politischer Intrigen gerät Freddie schon bald in den Bann der falschen Leute. Das Bachelor Board ist ein Club für junge Männer, die der Londoner Gesellschaft ihren Stempel aufdrücken möchten. Um aufgenommen zu werden, muss der Bewerber eine Reihe geheimer Herausforderungen bewältigen, von denen jede skandalöser ist als die andere.
Eve Saunders ist eine gut erzogene Tochter des Hauses Strathmore, aber unter ihrer englischen Haut schlägt ein leidenschaftliches französisches Herz. Der Spaß an Gefahr liegt ihrer Familie im Blut.
Während Eve Freddie hilft, seine Position im Bachelor Board zu sichern, entzünden sich Leidenschaft und Liebe zwischen ihnen.
Aber die letzte geheime Herausforderung für Freddie ist jedoch mit einem schockierenden Preis verbunden.
Als sein wütender Vater ihm den Geldhahn zudreht, geht es mit Freddies Leben schnell steil bergab. Bald erkennt er die schreckliche Wahrheit dessen, was er dem Mädchen angetan hat, das er liebt.
Entschlossen, alles zu tun, um Eve zurückzugewinnen, muss Freddie bestürzt feststellen, dass Eve nicht willens ist, zu Hause zu sitzen und das Ende ihrer Liebesgeschichte zu betrauern.
Als Eve anfängt, ihre eigene Serie von sexy und gefährlichen Spielen zu erfinden, bleibt Freddie keine andere Wahl, als sie in ihrem eigenen Spiel zu besiegen.
Erst bei der allerletzten Herausforderung sieht Freddie, was er riskiert und dass Eve spielt, um zu gewinnen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/der-herzog-von-strathmore-5-die-lady-mit-dem-ungezaehmten-herzen-sasha-cottman-rezension/

Der Herzog von Strathmore 4 – Meine Liebe, der Gentleman und Spion ~ Sasha Cottman [Rezension]

Die Welt des ehemaligen Spions William Saunders steht Kopf, als er eines harmlosen Tages die Missionarin Hattie Wright aus dem tiefblauen Wasser vor der Küste Gibraltars zieht.
Die Umstände verschwören sich gegen sie, und sie sehen sich gezwungen, auf der Schiffsreise zurück nach London eine beengte Kabine zu teilen, wo Verlangen und Leidenschaft unvermeidlich zwischen ihnen aufflammen. Harriet sieht die Zeit mit Will als eine kurze Affäre, bevor sie sich wieder ihrer Arbeit mit den Armen und Benachteiligten in den Slums von London widmen wird.
Will allerdings hält es für eine Frage der Ehre, ihr die Ehe anzutragen und sie zurückzuführen in ein Leben von Wohlstand und Privilegien, wie sie es einst kannte. Obwohl ihr Herz ihm nur zu gern gehören möchte, ist Hattie fest entschlossen, mit ihrer wichtigen Arbeit fortzufahren. Sie lehnt seinen Antrag ab.
Doch im Zuge dieser Arbeit macht Hattie sich mächtige Feinde in den kriminellen Banden, die in den Armenvierteln das Sagen haben, und es gibt jene, die ihren Tod wünschen. Als Hattie entführt wird, muss Will sich schließlich seiner eigenen Vergangenheit stellen, um die Frau retten zu können, die er liebt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/der-herzog-von-strathmore-4-meine-liebe-der-gentleman-und-spion-sasha-cottman-rezension/

Regency Roses 4 – Im Herzen ein Lord ~ Dana Graham

Darf eine Debütantin aus bestem Hause sich in einen Bow-Street-Runner aus der schmutzigsten Ecke Londons verlieben? Einen reichen Herrn von Stand heiraten! Das ist für Lavinia Allen der einzige Weg, einem Leben bei lieblosen Verwandten oder einem tristen Dasein als Gesellschafterin launischer Damen zu entgehen. Kaum zum Debüt in London angekommen, buhlen etliche Lords um ihre Gunst. Doch bald muss Lavinia erkennen, dass ihr Herz ausgerechnet für Jack Parker schlägt – einen Mann, der genau das Gegenteil von dem ist, was sie sucht! Um einem dreisten Dieb eine Falle zu stellen, wird Bow-Street-Offizier Jack Parker im Stadthaus einer Adelsfamilie eingesetzt. Über Nacht findet er sich in der für ihn fremden Welt des bon tons wieder. Hier hat Jack nicht nur mit Standesdünkeln zu kämpfen, sondern vor allem mit seinen Gefühlen für Lavinia Allen, die als Gast im Haus lebt. Obwohl sie einen Ehemann sucht, verheimlicht er ihr seine Liebe. Denn in der feinen Gesellschaft ist eine Verbindung zwischen einer Lady und einem einfachen Kerl wie ihm ausgeschlossen. Aber was, wenn es das Schicksal anders will?

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/regency-roses-4-im-herzen-ein-lord-dana-graham/

Der Herzog von Strathmore 3 – Die Tochter des Herzogs ~ Sasha Cottman [Rezension]

Als der gutaussehende Soldat Avery Fox völlig überraschend ein reiches Erbe antritt, macht ihn das über Nacht zu einem der begehrtesten Junggesellen der Saison. Doch da er sich eigentlich nur auf Schlachtfeldern gut auskennt, hat er keine Geduld für die vielen naiven Debütantinnen, die Londons Ballsäle bevölkern. Die ehrliche und kecke Lady Lucy Radley kommt ihm da so gelegen wie ein frischer Windhauch; sie hilft ihm bei seinen ersten Schritten auf dem höfischen Parkett und steuert ihn gekonnt um die vielen Stolperfallen herum.

Doch als Avery sich gezwungen sieht, Lucy zu ehelichen, kann er sich des Gefühls nicht erwehren, manipuliert worden zu sein. Ganz abgesehen von dem Gedanken, dass die Tochter eines Herzogs überhaupt nicht an seine Seite passen darf. Von der wilden Schönheit des schottischen Hochlandes führt Averys und Lucys abenteuerliche Reise bis zu den eleganten Abendgesellschaften von Paris. Doch werden ihre Gefühle füreinander stark genug sein, um die unglücklichen Umstände, die zu dieser Ehe führten, ebenso zu überwinden wie die Gespenster aus Averys Vergangenheit?

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/der-herzog-von-strathmore-3-die-tochter-des-herzogs-sasha-cottman-rezension/

Ältere Beiträge «