Kategorienarchiv: Historische Romane

Der Herzog von Strathmore 4 – Meine Liebe, der Gentleman und Spion ~ Sasha Cottman [Rezension]

Die Welt des ehemaligen Spions William Saunders steht Kopf, als er eines harmlosen Tages die Missionarin Hattie Wright aus dem tiefblauen Wasser vor der Küste Gibraltars zieht.
Die Umstände verschwören sich gegen sie, und sie sehen sich gezwungen, auf der Schiffsreise zurück nach London eine beengte Kabine zu teilen, wo Verlangen und Leidenschaft unvermeidlich zwischen ihnen aufflammen. Harriet sieht die Zeit mit Will als eine kurze Affäre, bevor sie sich wieder ihrer Arbeit mit den Armen und Benachteiligten in den Slums von London widmen wird.
Will allerdings hält es für eine Frage der Ehre, ihr die Ehe anzutragen und sie zurückzuführen in ein Leben von Wohlstand und Privilegien, wie sie es einst kannte. Obwohl ihr Herz ihm nur zu gern gehören möchte, ist Hattie fest entschlossen, mit ihrer wichtigen Arbeit fortzufahren. Sie lehnt seinen Antrag ab.
Doch im Zuge dieser Arbeit macht Hattie sich mächtige Feinde in den kriminellen Banden, die in den Armenvierteln das Sagen haben, und es gibt jene, die ihren Tod wünschen. Als Hattie entführt wird, muss Will sich schließlich seiner eigenen Vergangenheit stellen, um die Frau retten zu können, die er liebt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/der-herzog-von-strathmore-4-meine-liebe-der-gentleman-und-spion-sasha-cottman-rezension/

Regency Roses 4 – Im Herzen ein Lord ~ Dana Graham

Darf eine Debütantin aus bestem Hause sich in einen Bow-Street-Runner aus der schmutzigsten Ecke Londons verlieben? Einen reichen Herrn von Stand heiraten! Das ist für Lavinia Allen der einzige Weg, einem Leben bei lieblosen Verwandten oder einem tristen Dasein als Gesellschafterin launischer Damen zu entgehen. Kaum zum Debüt in London angekommen, buhlen etliche Lords um ihre Gunst. Doch bald muss Lavinia erkennen, dass ihr Herz ausgerechnet für Jack Parker schlägt – einen Mann, der genau das Gegenteil von dem ist, was sie sucht! Um einem dreisten Dieb eine Falle zu stellen, wird Bow-Street-Offizier Jack Parker im Stadthaus einer Adelsfamilie eingesetzt. Über Nacht findet er sich in der für ihn fremden Welt des bon tons wieder. Hier hat Jack nicht nur mit Standesdünkeln zu kämpfen, sondern vor allem mit seinen Gefühlen für Lavinia Allen, die als Gast im Haus lebt. Obwohl sie einen Ehemann sucht, verheimlicht er ihr seine Liebe. Denn in der feinen Gesellschaft ist eine Verbindung zwischen einer Lady und einem einfachen Kerl wie ihm ausgeschlossen. Aber was, wenn es das Schicksal anders will?

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/regency-roses-4-im-herzen-ein-lord-dana-graham/

Der Herzog von Strathmore 3 – Die Tochter des Herzogs ~ Sasha Cottman [Rezension]

Als der gutaussehende Soldat Avery Fox völlig überraschend ein reiches Erbe antritt, macht ihn das über Nacht zu einem der begehrtesten Junggesellen der Saison. Doch da er sich eigentlich nur auf Schlachtfeldern gut auskennt, hat er keine Geduld für die vielen naiven Debütantinnen, die Londons Ballsäle bevölkern. Die ehrliche und kecke Lady Lucy Radley kommt ihm da so gelegen wie ein frischer Windhauch; sie hilft ihm bei seinen ersten Schritten auf dem höfischen Parkett und steuert ihn gekonnt um die vielen Stolperfallen herum.

Doch als Avery sich gezwungen sieht, Lucy zu ehelichen, kann er sich des Gefühls nicht erwehren, manipuliert worden zu sein. Ganz abgesehen von dem Gedanken, dass die Tochter eines Herzogs überhaupt nicht an seine Seite passen darf. Von der wilden Schönheit des schottischen Hochlandes führt Averys und Lucys abenteuerliche Reise bis zu den eleganten Abendgesellschaften von Paris. Doch werden ihre Gefühle füreinander stark genug sein, um die unglücklichen Umstände, die zu dieser Ehe führten, ebenso zu überwinden wie die Gespenster aus Averys Vergangenheit?

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/der-herzog-von-strathmore-3-die-tochter-des-herzogs-sasha-cottman-rezension/

Die Highlanderin 1 ~ Eva Fellner [Rezension]

Die Tochter der Highlands.

Island 1289: Bei einem Schiffsunglück gerät Enja in die Fänge von Menschenhändlern. Sie wird in den Orient entführt und dort zur Assassinin ausgebildet. Als junge Frau sucht sie ihre Wurzeln und macht sich auf den langen Weg nach Schottland, wo in den Highlands ein erbitterter Krieg zwischen den Clans und den Engländern tobt. Als Enja bei einem Angriff schwer verletzt wird, rettet sie ausgerechnet der Clanführer James Douglas. Auf seiner Burg kommt sie wieder zu Kräften. Sie ist fasziniert von James, und als er in englische Gefangenschaft gerät, unternimmt Enja alles, um ihn zu retten – obwohl sie sich damit einen mächtigen Feind macht: den englischen König.

Die hochspannende Geschichte einer furchtlosen Heldin vor der Kulisse der Schottischen Unabhängigkeitskriege

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/die-highlanderin-1-eva-fellner-rezension/

Der Herzog von Strathmore 2 – Eine verbotene Liebe für die Lady ~ Sasha Cottman [Rezension]

Die beschützte Erbin …
Einst war sie mit dem zukünftigen Herzog von Strathmore verlobt, doch nun findet sich die wunderschöne Lady Clarice in einer weit weniger schillernden Lage – als Gast auf dessen Hochzeit mit einer anderen Frau. Aber die Dinge sehen gleich viel besser aus, als der gutaussehende und charmante Halunke David Radley sie spüren lässt, dass zumindest in seinen Augen sie noch immer die beste Partie des Jahres ist.

Der illegitime Sohn …
Als ältester Sohn des Herzogs von Strathmore wuchs David Radley zusammen mit den ehelichen Kindern seines Vaters auf. Doch nicht jeder in der Londoner Gesellschaft ist der Meinung, dass dieser junge Mann ein gleichwertiger Teil der Familie ist. Vor allem nicht Clarices Vater, der Earl of Langham, der seiner Tochter verbietet, sich mit David einzulassen.

Seit Jahren schon ist David in Clarice verliebt, und es dauert nicht lange, bis die gegenseitige Zuneigung zu etwas viel Stärkerem heranwächst. Doch er spürt, dass Clarice etwas zu verbergen hat, und solange sie nicht bereit ist, dieses Geheimnis zu offenbaren, wird sie auch nicht frei sein, ihrem Herzen zu folgen. Trotz allem will David Clarice nicht aufgeben, auch dann nicht, als ein anderer sich um ihre Gunst bemüht.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/der-herzog-von-strathmore-2-eine-verbotene-liebe-fuer-die-lady-sasha-cottman-rezension/

Die Erben von Gut Lerchengrund ~ Susanne Rubin [Rezension]

Das bewegende Schicksal zweier Familien und ein Geheimnis, das beide für immer verbindet

Norddeutschland, 1898: Heinrich von Grootenlohe lebt glücklich mit seiner jungen Frau auf Gut Lerchengrund. Doch als er zufällig ein Geheimnis seines Nachbarn Wilhelm Brodersen entdeckt, trifft er eine folgenschwere Entscheidung, die das Leben beider Familien für immer verändert.

1921: Heinrichs Sohn Jonas erbt den Gutshof. Er verliebt sich unsterblich in Wilhelms Tochter Elise, mit der er die Leidenschaft für Pferde teilt. Aber das Geheimnis der Väter und die Familienfehde scheinen ihre Liebe für immer zu zerstören.

1952: Jonas’ Tochter Sinje übernimmt die Leitung des Gutshofes. Als die Pferde erkranken, sucht sie Hilfe bei Tierarzt und Nachbarssohn Tim Brodersen. Sinje und Tim fühlen sich zueinander hingezogen und das Glück scheint diesmal zum Greifen nahe. Doch wieder versucht jemand mit aller Macht, eine Verbindung zwischen den beiden Familien zu verhindern.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/die-erben-von-gut-lerchengrund-susanne-rubin-rezension/

Regency Roses 3 – Der Lord ohne Lächeln ~ Dana Graham [Rezension]

Der ›Lord ohne Lächeln‹ ist niemand, der leicht vergibt – vor allem nicht der Frau, die einst seine Liebe verriet.

Bei ihrem Debüt in London verliebt Cleopatra Rowley sich in den bürgerlichen Kaufmann Elias Caine. Doch Familienpflicht und Unsicherheit lassen die Tochter eines Baronets einen folgenschweren Fehler begehen. Ein Jahr später erhält Cleopatra die Chance, ihren Irrtum von einst wieder gut zu machen. Aber der Mann ihres Herzens scheint in jeder Hinsicht ein anderer geworden zu sein. Inzwischen zum Earl of Sheringham ernannt, wird Elias als skandalumwitterter ›Lord ohne Lächeln‹ von der feinen Londoner Gesellschaft als skrupelloser Geschäftsmann gefürchtet und als Emporkömmling verachtet. Als er durch eine Intrige alles zu verlieren droht, ist ausgerechnet Cleopatra sein einziger Ausweg. Doch der hübschen Lady zu vertrauen, hat sich schon einmal als falsche Entscheidung erwiesen – zumal sie sein dunkelstes Geheimnis noch gar nicht kennt …

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/regency-roses-3-der-lord-ohne-laecheln-dana-graham-rezension/

Der Herzog von Strathmore 1 – Der skandalöse Liebesbrief des Marquis ~ Sasha Cottman [Rezension]

Für Millie Ashton ist die Londoner Gesellschaft nichts weiter als eine Ansammlung von hohlköpfigen und arroganten Narren. Doch als sie Alex Radley kennenlernt, verliebt sie sich Hals über Kopf in ihn. Aus Furcht vor Zurückweisung und Demütigung hält sie es für das Beste, ihre Sachen zu packen und heimzukehren nach Indien. Männer wie Alex bemerken Mädchen wie sie nicht einmal, und jede Frau in dieser Stadt liebt Alexander den Großen.Alex Radley, der Marquis of Brooke, herrscht über die Londoner Gesellschaft wie ein Gott. Doch manchmal stolpern sogar Götter über normal sterbliche Menschen. Vor dem Hintergrund seines Reichtums und seiner Macht sollte es doch ein Leichtes sein, Millie Ashton den Kopf zu verdrehen. Sein leidenschaftlicher Liebesbrief an Millie stiftet dann allerdings ein derartiges Chaos, dass sein Leben mehr als nur ein bisschen aus den Fugen gerät.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/der-herzog-von-strathmore-1-der-skandaloese-liebesbrief-des-marquis-sasha-cottman-rezension/

Regency Roses 2 – eine Lady unter Verdacht ~ Dana Graham [Rezension]

Aus schierer Not hat Lady Juliana sich auf einen gefährlichen Handel eingelassen.
Jetzt ist ihr Englands bester Spion auf den Fersen …

England, 1813
Sebastian Colbourne ist nicht nur der Sohn eines Dukes, sondern – was kaum jemand weiß – ein Spion der Krone. Sein neuester Auftrag führt ihn jedoch nicht hinter die feindlichen französischen Linien, sondern mitten in die Londoner Ballsäle. Er muss eine englische Dame ausfindig machen, die als Spitzel für Napoleon arbeitet. Bald schon entdeckt Sebastian eine ebenso verdächtige wie faszinierende Lady …
Unter anderen Umständen hätte sich Lady Juliana über das Interesse des gut aussehenden Mr. Colbournes gefreut. Aber gerade kann die junge Debütantin seine Avancen nicht gebrauchen – hütet sie doch mehr als nur ein delikates Geheimnis. So schmiedet sie einen Plan, um seine Aufmerksamkeit von ihr abzuwenden. Doch weder hat Juliana mit Sebastian Colbournes Hartnäckigkeit gerechnet, noch damit, sich in ihn zu verlieben!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/regency-roses-2-eine-lady-unter-verdacht-dana-graham-rezension/

Regency Roses 1 – Eine Lady in Not ~ Dana Graham [Rezension]

Drei Dinge braucht eine Lady, um eine gute Partie zu machen: eine noble Herkunft, eine hohe Mitgift und gutes Aussehen. Emma Morten besitzt nichts davon.
England, 1813.Emma Morten, Tochter eines einfachen Landedelmanns, hat nur eine Möglichkeit, dem Dasein als Gesellschafterin ihrer schrecklichen Großtante zu entgehen: Sie muss heiraten. Ihre Chancen dafür stehen allerdings denkbar schlecht, denn ihr Vermögen ist ebenso gering wie ihr Stand und ihre Schönheit. Dass Emma klug, wortgewandt und politisch interessiert ist, macht die Angelegenheit nicht einfacher, denn all dies ist für eine Dame nicht vorgesehen.

William St. Clair, neuer Earl of Huntington, ist einer der begehrtesten Junggesellen der Saison. Für Mauerblümchen wie Emma hat er bloß Verachtung übrig. Als dem Earl jedoch ein gesellschaftlicher Skandal droht, ist es ausgerechnet Emma, die ihn davor bewahren kann. Soll sie dem Mann helfen, der sie öffentlich verspottet hat?

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/regency-roses-1-eine-lady-in-not-dana-graham-rezension/

Ältere Beiträge «