Cat & Cole 2 – ein grausames Spiel ~ Emily Suvada [Rezension]

 

broschierte Ausgabe: 464 Seiten
Verlag: Planet!
Erscheinungstermin: 11.04.2019
ISBN: 978-3522506359
Originaltitel: This Cruel Design
empfohlenes Alter: ab 14 Jahre
Übersetzung: Vanessa Lamatsch
Preis: 17,00 € / eBook: 9,99 €
Finde mich auf Amazon!


 

 

 

Cat and Cole:

  1. Die letzte Generation (19.06.2018)
  2. Shortstory – vergessene Wunden (15.03.2019)
  3. Ein grausames Spiel (11.04.2019)

 

 

 

Die Seuche ist vorüber, aber der Kampf hat gerade erst begonnen!

Cat ist erschöpft, verwundet und schockiert über die grausame Entdeckung über ihren Vater. Sein Plan: die komplette Menschheit nach seinen Wünschen umzuprogrammieren. Cat und Cole müssen ihn aufhalten und dafür eine Allianz mit dem Feind eingehen. Aber überall warten Lügen und Betrug. Cat muss alles und jeden, dem sie vertraut, infrage stellen. Und während ihr Vater immer zwei Schritte voraus ist, stellen sich Cats Geheimnisse, versteckt in ihrem eigenen Kopf, als größte Bedrohung heraus …

 

 

 

Der zweite Band setzt nahtlos an Band 1 an und es geht direkt weiter mit der Geschichte. Hier hat mir eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse gefehlt, aber auch ist man wieder recht schnell mittendrin in den Ereignissen rund um Cat und Cole.

Nach dem Finale des ersten Bandes ist der Kampf noch lange nicht vorüber und es tauchen stets neue Bedrohungen auf. Doch was können Cat und Cole dagegen tun? Denn auch, wenn der Hydra Virus besiegt wurde und die Seuche besiegt zu sein scheint. Cats Ziehvater Lachlan hat einen Tödlichen Code zusammen mit dem Impfstoff verteilt, der erneut alle in größte Gefahr bringt. Denn mit diesem Code hat Lachlan die Macht über zahlreiche Menschenleben.

Die beiden begeben sich auf eine riskante Mission in die Wüste, um gegen Lachlan vorzugehen. Doch schon bald stellt sich heraus, dass die größte Bedrohung in Cats Kopf ist. Denn ihre fehlenden Erinnerungen aus der Vergangenheit haben einen schrecklichen Grund.

Die ganzen Ereignisse werden aus Cats Perspektive in der Ich-Form berichtet. Somit ist man an Cat ganz nah dran, aber erfährt auch von den ganzen Umständen ausschließlich das, was Cat selbst in Erfahrung bringen konnte.

Mich hat vor allem der Hacker Mato gefesselt und mich immer wieder an seinen Motiven zweifeln lassen. Denn wer hier Freund und wer Feind ist bleibt sehr lange im Dunklen verborgen.

Da Band 1 ein absolutes Highlight für mich war, musste ich natürlich Band 2 auch ganz unbedingt lesen. Die Autorin hat es geschafft mich von anfang an wieder zu fesseln und in die Welt der Technik und Wissenschaft abzutauchen. Leider wurden einige Dinge nicht ausführlicher erklärt oder auch nur angeschnitten, sodass ich nicht alles verstehen konnte. Doch auch so war das Buch noch ein ganzes Stück technischer als der erste Band.

 

 

 

Ein gelungener Abschluss der Dilogie rund um Cat & Cole, der zahlreiche Überraschungen birgt und mit einem furiosen Finale überzeugen konnte.Wer sich nicht vor technischen Details scheut, der wird hier spannende Lesestunden erleben.

Ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/cat-cole-2-ein-grausames-spiel-emily-suvada-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.