Wandlerkrieg 2: Vampirgott ~ Meg Xuemei X [Rezension]

 

eBook: 379 Seiten
Verlag: Selfpublishing
Erscheinungstermin: 06.10.2022
ASIN: B0B7FTGVCT
Preis: 5,99 €
Finde mich auf Amazon!

 

 

 

Wandler-Krieg Vampirorden-Reihe:

  1. Gott der Wandler (28.01.2022)
  2. Vampirgott (06.10.2022)
  3. Gott des Todes (28.06.2023)

Der heiße, dominante Vampirgott und ich haben eine schwierige gemeinsame Vergangenheit, an die ich mich nicht erinnern kann und die ihn nicht loslässt.

Ich werde die glühende Hitze und die Anziehung zwischen uns nicht leugnen, aber ich wäre eine Närrin, wenn ich mich Marlowes verführerischer und zerstörerischer Macht hingeben würde.

Und wir haben ein größeres Problem.

War, der dritte Reiter, der sich weigerte, die Erde zu verlassen, hat es auf mich abgesehen.

Wenn Marlowe mir meine Sünden nicht verzeihen kann und ich ihm nicht wieder vertrauen kann, wird War mich holen und der Terror wird auf der Erde herrschen.

Quelle Amazon

 

 

 

Bei dieser Trilogie geht es nahtlos in Band 2 weiter wo der erste aufgehört hatte. Deshalb sollte man die Bücher definitiv in der richtigen Reihenfolge lesen.

Nachdem im ersten Teil Pip vom Alpha in den Kerker geworfen wurde (er hatte sich für BJ entschieden und wollte Pip nur zum Nachkommen zeugen behalten), ist nun der große Auftritt des Vampirgottes. Der glaubt in Pip seine verlorene Liebe Ophelia gefunden zu haben und da sie bei den Wandlern nicht glücklich ist befreit er sie. Pip ist dabei weiter so vulgär und redebedürftig wie wir es in Band 1 schon erlebt haben. Und sie schafft es dennoch noch eine Schippe drauf zu legen.

Pips Wandlung während ihrer Gefangenschaft war mir ein bisschen zu krass teilweise. Sie bezeichnet sich selbst als Tussi und macht zahllose Witze über Schwänze und alles was ihr vor die Augen läuft. Auch im größten Kampf noch schnell den Mittelfinger rausstrecken zu müssen war teilweise etwas zu viel des Guten. Aber damit konnte ich mich nach einer Weile gut arrangieren, kannte ich Pip Ophelias-Wortwahl schließlich schon aus dem ersten Wandlerkrieg- Buch.

Die neuen Spitznamen für die Vampire sind auch wieder klasse und ich musste einige Male lachen. Auch hier kommen einige besser weg als andere. Pip kann sich weiter keine Namen merken und verknüpft bestimmte Erscheinungsbilder oder Eigenschaften mit einem lustigen Namen. Ich hoffe so sehr sie wird das auch in Buch drei weiter machen, denn das ist immer ein Highlight, wenn sie stolze Wesen mit einem ulkigen Namen bedenkt und auch so anspricht.

Marlowe der Vampirgott war wahnsinnig gut gelungen. Ich traue mich gar nicht bei einem Vampir von Authentizität zu sprechen, aber genau das dachte ich bei den Charakterbeschreibungen der Vampire und im Vorfeld auch der Wandler des Öfteren. Die Charaktere sind sehr gelungen gezeichnet und man kann viele Reaktionen und Ereignisse gut nachvollziehen. Die Magier und Wandler-Welt war wieder gut beschrieben und ich finde es auch toll, dass nicht immer alle auf einer Seite sind, sondern es auch Magier gibt die den Vampirgott unterstützen zum Beispiel. Es ist nicht alles nur schwarz oder weiß in dieser Welt und das finde ich sehr gut. Auch Prinzessin Danielles Freundschaft zu Pip leidet nicht unter deren Gefangenschaft, sondern sie denkt oft an ihre Freunde und daran, dass eine der Mädchen gestorben ist wegen dieser Sinnlosen Auseinandersetzungen.

Doch was macht Pip so interessant für alle Parteien im Wandlerkrieg? Die Auflösung bekommen wir in Band 2 nur teilweise und ich freue mich schon sehr darauf, wie die Trilogie wohl enden wird. Denn das Ende des Buches ist wieder ein offenes und wenn man Pips Geschichte bis hierhin gefolgt ist, will man natürlich auch den Rest lesen.

Der Spannungsbogen geht richtig gut los mit dem Kampf um Pips Freiheit. Im Mittelteil zieht sich alles ein wenig und ich hatte das Gefühl, dass ich die eine oder andere Szene so im Buch schon gelesen hatte. Doch das dauert nicht lange an. Die Handlung nimmt wieder Fahrt auf und es kommt zum großen Showdown am Ende.

 

 

 

Eine gelungene Fortsetzung, die mich gut unterhalten hat und definitiv Lust auf den letzten Band macht. Trotz ein paar kleineren Schwächen hat mich das Buch wieder mega gut unterhalten. Ich muss einfach wissen wie es Pip im tobenden Wandlerkrieg weiter ergeht.

Ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/wandlerkrieg-2-vampirgott-meg-xuemei-x-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.