Soul Systems 2 – Suche was dich rettet ~ Vivien Summer [Rezension]

 

eBook: 447 Seiten
Verlag: Impress 
Erscheinungstermin: 07.12.2017
ASIN:  B07662XSR2
Preis: 3,99 €
Finde mich auf Amazon!


 

 

 

1: SoulSystems. Finde, was du liebst (07.12.2017)
2: SoulSystems. Suche, was dich rettet (01.02.2018)
3: SoulSystems. Erkenne, was du bist (05.04.2018)
4: SoulSystems. Fühle, was in dir brennt (Juni 2018)
5: SoulSystems. Bekämpfe, was dich zerstört (August 2018)

 

 

 

Ella weiß nun, dass River zu den Rebellen gehört. Dennoch kann sie sich einfach nicht von ihm fern halten. Sie wird im Gegenteil immer tiefer in die Pläne der Rebellen verstrickt, die gegen Soul Systems Inc. kämpfen.
Währenddessen können die Gefängnisinsassen auf der Erde nur davon träumen, überhaupt ein eigenes Leben zu besitzen. Caden hat sich aber mit seinem Schicksal arrangiert: Auf der Zuchtebene soll er gemeinsam mit einer Gefangenen Nachwuchs für ein kinderloses Paar zeugen. Doch als ihm die gerade einmal 18-jährige Rhea zugewiesen wird, verändert sich alles. Ihre glanzlosen Augen wecken in ihm das Bedürfnis, sie wieder mit Leben zu füllen – und das ausgerechnet in einer Gefängniszelle…

 

 

 

Nachdem Ella nun erkannt hat, dass River zu den Rebellen gehört, weiß sie nicht ob sie ihm noch trauen kann. Schließlich war er bei dem Angriff auf ihren Vater dabei und hat ebenfalls geschossen. Ella ist zwar sehr böse auf ihren Vater, weil er sie anlügt und an ihrem Verstand herum-manipuliert, aber er ist immer noch ihr Vater und sie will ihn auch nicht tot sehen.

Die Handlung des zweiten Bandes schließt gut an den ersten Band an und man ist wieder direkt in der Geschichte drin. Da Band 1 nicht so lange her war, hatte ich auch keine Anlaufschwierigkeiten. Dennoch hätte ich mir zu Beginn des Buches ein “Was bisher geschah” gewünscht, weil vielleicht nicht jeder es schafft die Bücher direkt nach Erscheinungstermin oder sie direkt hintereinander zu lesen.

Ella hat sich in Band 2 wahnsinnig weiter entwickelt und mir hat dieser Sprung sehr gut gefallen. Ella wirkt erwachsener und überlegter als im ersten Teil. Sie hat aber auch viel erfahren müssen über Soul Systems und ihren Vater. Dennoch erfährt sie noch viele weitere Details und Hintergründe je tiefer sie sich in die Machenschaften und Pläne der Rebellen verstrickt.

Auch Rivers Beweggründe versteht man im Verlauf der Geschichte besser. Ich habe mir nach Band 1 zwar einiges zu seinem Verlust zusammengereimt, aber nun erfährt der Leser, was wirklich geschah. Diese tieferen Einblicke in die vergangenen Ereignisse, aber auch in die Hintergründe von Soul Systems inc. hat mir wahnsinnig gut gefallen und mich einige Zusammenhänge mit anderen Augen sehen lassen.

Einen großen Raum nehmen die Emotionen von Ella und River ein. Ich fand es etwas schade, dass beide nicht einmal einfach mit offenen Karten spielen und sich ihre Geheimnisse anvertrauen. Aber, wenn es so einfach wäre, dann gäbe es keine Verwirrungen und keine emotionale Achterbahn. Doch diese gehört für mich einfach zur Geschichte dazu. Was sich zwischen den beiden entwickelt (oder auch nicht) und wohin dieser Weg noch führt müsst ihr natürlich selbst lesen. Hier möchte ich ungern zu viel verraten.

Der Schreibstil ist wie auch schon in Band 1 sehr eingängig und flüssig zu lesen. Der Spannungsbogen setzt hoch an und schafft es dieses Niveau währen des ganzen zweiten Teils zu halten. Ich konnte teilweise nicht fassen welche Wendungen für Ella vorgesehen waren. Auch die Szenen im Gefängnis auf der Erde haben mir Gänsehaut bereitet. Stellt euch mal vor ihr arbeitet im zweiten Stock und habt keinerlei Erinnerung mehr an die Vergangenheit. Tagtäglich derselbe Ablauf und nur wenig Kontakt zu Mitgefangenen. Und irgendwann wird man abgeholt und eine Ebene höher gebracht. Der Kontakt zu den wenigen vertrauten Gesichtern bricht ab und man wird mit einem fremden Partner auf der sogenannten “Zuchtebene” in ein Zimmer verfrachtet. Ich stelle mir das wahnsinnig belastend vor und bin schon gespannt wie die Geschichte aus dem Gefängnis noch weitergehen wird.

Die Perspektiv- wechsel zwischen Ella und den Rebellen und den Ereignissen im Gefängnis haben mich an den Seiten kleben lassen. Immer weiter wird die Handlung vorangetrieben und der Spannungsbogen lässt nicht nach. Hier muss sich Band 2 keineswegs hinter dem ersten Band verstecken. Wer “Finde was du liebst” gut fand, der sollte ganz dringend auch zu Band 2 greifen. Am Ende erwartet den Leser allerdings ein ganz gemeiner Cliffhanger, der euch definitiv dazu bringen wird weiter zu lesen.

 

 

 

Nach einem furiosen Finale von “Suche was dich rettet” freue ich mich sehr auf Band 3. Ich kann euch die Soul Systems – Reihe sehr empfehlen bisher. Es lohnt sich. Ich habe das Buch quasi in einem Rutsch durchgelesen und bin begeistert. Eine absolute Leseempfehlung von mir für Liebhaber dieses Genres.

Ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/soul-systems-2-suche-was-dich-rettet-vivien-summer-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.