Regency Roses 2 – eine Lady unter Verdacht ~ Dana Graham [Rezension]

 

Taschenbuch: 293 Seiten
Verlag: Independent Published
Erscheinungstermin: 01.10.2018
ISBN: 978-1723862021
Preis: 12,90 € / eBook: 3,99 €
Finde mich auf Amazon!

 

 

 

Regency Roses:

  1. Eine Lady in Not (17.02.2018)
  2. Eine Lady unter Verdacht (01.10.2018)
  3. Der Lord ohne Lächeln (24.06.2019)

 

 

 

Aus schierer Not hat Lady Juliana sich auf einen gefährlichen Handel eingelassen.
Jetzt ist ihr Englands bester Spion auf den Fersen …

England, 1813
Sebastian Colbourne ist nicht nur der Sohn eines Dukes, sondern – was kaum jemand weiß – ein Spion der Krone. Sein neuester Auftrag führt ihn jedoch nicht hinter die feindlichen französischen Linien, sondern mitten in die Londoner Ballsäle. Er muss eine englische Dame ausfindig machen, die als Spitzel für Napoleon arbeitet. Bald schon entdeckt Sebastian eine ebenso verdächtige wie faszinierende Lady …
Unter anderen Umständen hätte sich Lady Juliana über das Interesse des gut aussehenden Mr. Colbournes gefreut. Aber gerade kann die junge Debütantin seine Avancen nicht gebrauchen – hütet sie doch mehr als nur ein delikates Geheimnis. So schmiedet sie einen Plan, um seine Aufmerksamkeit von ihr abzuwenden. Doch weder hat Juliana mit Sebastian Colbournes Hartnäckigkeit gerechnet, noch damit, sich in ihn zu verlieben!

 

 

 

Sebastian habe ich im ersten Band schon kennen gelernt. Wobei für den Lesegenuss die Vorkenntnis nicht wichtig ist. Man kann dieses Buch unabhängig lesen, spoilert sich aber den ersten Band zwangsläufig. Denn die Autorin zeigt die bisherigen Ereignisse auf soweit sie für den Fortlauf der Erzählung notwendig sind.

Man kann aber auch unabhängig mit Sebastians Geschichte starten, wenn man das möchte.

Doch nun zur Handlung des Buches. Sebastian ist ein bekannter Spion ihrer Majestät und als solcher natürlich stets in Gefahr. Sein neusetr Auftrag führt ihn jedoch nicht weit weg ins Ausland, sondern in die Londoner Ballsäle. Und ausgerechnet der sonst so abgebrühte Sebastian entdeckt eine Lady, die ihm nicht nur seltsam verdächtig scheint.. Nein, sie fasziniert ihn darüber hinaus auch noch sehr. Doch gefährdet er damit seinen Auftrag und damit auch das Leben seiner Majestät?

Juliana ist in dieser Saison auf ein Heiratsangebot angewiesen. Doch sie hütet einige Geheimnisse, die es ihr schwer machen einen geeigneten Mann zu finden. So schmeichelt sie das Interesse von Sebastian Colbourne zwar sehr, aber sie weiß, dass sie ihren Gefühlen nicht nachgeben darf. Wenn ihr Geheimnis entdeckt würde, wäre dies ihr gesellschaftlicher Untergang und Sebastians gleich mit. Also versucht sie ihn abzuwimmeln. Doch er ist sehr hartnäckig und ihre Gefühle lassen sich nicht ewig unterdrücken.

Dana Graham ist es wieder gelungen mich in das Jahr 1813 zu entführen und mir diese spannende Welt näher zu bringen. Nachdem ich Sebastian im ersten Band schon sehr interessant fand und er “nur” als Williams bester Freund auftrat. Habe ich mich nun gefreut ihn näher kennen zu lernen. Mir hat erneut die Tiefe der Charaktere wahnsinnig gut gefallen. Die Autorin schafft es, dass man alle Emotionen und alle Ereignisse mit erlebt und sich so ganz tief hinein fallen lassen kann in die Geschehnisse.

Was mir auch sehr gut gefallen hat ist die Verknüpfung zwischen Buch 1 und Buch 2. Die Ereignisse spielen unmittelbar nach der Hochzeit von William und so war man direkt wieder in der Handlung drin, wenn man den Teil “Eine Lady in Not” vorher gelesen hat. Der Schreibstil ist ebenso wie im ersten Band mitteissend und authentisch. Ich hatte wieder die Räumlichkeiten, die Kleidung und alle Personen genau vor Augen und das hat mir wahnsinnig gut gefallen. Ich könnte mir die Bücher auch sehr gut verfilmt vorstellen.

 

 

 

Auch dieses Buch hat mir wieder wahnsinnig gut gefallen und ich werde definitiv direkt mit Band 3 wieder zurück in die Regency-Zeit reisen und schauen, was sich die Autorin für “den Lord ohne Lächeln” ausgedacht hat. Wer gerne historische Romance liest, der sollte an Dana Grahams Regency Roses nicht vorbei gehen. Sehr empfehlenswert.

Ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/regency-roses-2-eine-lady-unter-verdacht-dana-graham-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.