Pheromon 3 – Sie jagen Dich ~ Rainer Wekwerth und Thariot [Rezension]

 

Broschierte Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Erscheinungstermin: 15.01.2019
ISBN: 978-3-522-50555-0
empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre
Preis: 17,00 € / eBook: 9,99 €
Finde mich bei Amazon! 

 

 

 

Pheromon – Sie…….

  1. … riechen dich (16.01.2018)
  2. sehen dich (17.07.2018)
  3. … jagen dich (15.01.2019)

 

 

 

Action und Spannung pur: das grandiose Finale der Erfolgs-Trilogie!

Stell dir vor, du erfährst, dass dein bisheriges Leben auf einer Lüge beruht. Und du nicht diejenige bist, die du zu sein glaubtest. Sondern etwas Besonderes – du trägst die letzte Chance in dir, die Menschheit zu retten.
Denn du bist anders, deine DNA noch außergewöhnlicher als die der Hunter, die für dein Überleben bereit sind, den höchsten Preis zu zahlen.
Doch du bist nicht allein. Ein Widerstand gegen die Alien-Invasion hat sich gebildet. Mit diesen letzten nicht-infizierten Menschen stellst du dich der größten Herausforderung deines Lebens, auch wenn du nicht weißt, was du dafür opferst …

 

 

 

Nachdem ich die vorigen beiden Bände gelesen habe, musste ich natürlich auch wissen wie die Trilogie endet. Wichtig ist vorab zu sagen, dass man definitiv mit Band 1 anfangen muss, weil es eine fortlaufende Handlung gibt, der man nicht folgen kann, wenn man nur einen Teil der Reihe liest.

Was ich an allen drei Büchern schon einmal richtig toll finde ist der farbige Buchschnitt. Damit fällt man wirklich direkt auf, wenn man mit dem Buch irgendwo sitzt und liest. Wirklich sehr schön und auch die unterschiedlichen Farben machen nebeneinander im Regal echt was her.

Zu Beginn des Buches hat mir eine Zusammenfassung gefehlt. Da die ersten Bände doch sehr komplex sind und es viele Protagonisten gibt, wäre ein “was bisher geschah” sehr hilfreich gewesen um wieder schneller in den Lesefluss zu finden.

Es gibt weiter die zwei bekannten Erzählstränge, die im Jahr 2018 (erzählt von Rainer Wekwerth) und im Jahre 2118 (erzählt von Tharioth)  Dadurch weiß der Leser immer gleich, welcher Autor gerade geschrieben hat. Dennoch fügen sich beide Stränge ganz wunderbar zusammen und ich muss sagen, dass ich es bewundernswert finde wie beide Autoren das geschafft haben hier ein logisches und schlüssiges Gesamtbild zu konstruieren.

Da teilweise die gleiche Person im Jahr 2018 und 2118 erzählt ist es wirklich wichtig aufd en Kapitelbeginn zu achten, damit man mit den Zeitsträngen nicht durcheinander kommt.

Nach und nach werden die einzelnen Komponenten zusammengepuzzelt und es gibt immer wieder kleine Auflösungen einzelner Stränge. Leider findet das Ganze nicht chronologisch statt, sodass auch ich manchmal zurück geblättert habe um zu sehen inwieweit das nun wohin gehört. Manchmal wird etwas in der Zukunft erzählt, aber erst später löst sich das ganze auch im Gegenwartsstrang auf. Hier hätte ich mir gewünscht, dass man erst die Gegenwart auflöst und den Faden dann noch einmal in der Zukunft aufgreift. Dennoch ist die Verknüpfung beider Ebenen gut gelungen und ergibt am Ende ein schlüssiges Bild.

Es wird auf jeden Fall immer wieder spannend, denn es gibt auf dem Weg zum Finale noch einige Hindernisse zu überwinden, denen ich mit mit angehaltenem Atem gefolgt bin. Die Fähigkeiten einiger Hunter haben mich sprachlos gemacht. Einige davon hätte ich tatsächlich selbst sehr gerne. Davon kann man einiges im Leben sicherlich sehr gut gebrauchen.

Der Kampf gegen die Invasion wird immer heftiger und findet ein rundes Ende im Finale der Trilogie.

 

 

 

Mir hat der finale Band “Sie jagen dich” gut gefallen trotz einiger Kritikpunkte. Die beiden Autoren haben hier ein gelungenes Gesamtwerk geschaffen, das durch die Komplexe Verknüpfung zweier Zeitebenen ein erschreckendes Szenario erschafft.

Ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/pheromon-3-sie-jagen-dich-rainer-wekwerth-und-thariot-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.