Die Rabenringe 2 – Fäulnis ~ Siri Pettersen [Rezension]

 

Gebundene Ausgabe: 544 Seiten
Verlag: Arctis Verlag
Erscheinungstermin: 31.01.2019
ISBN: 978-3038800149
Übersetzung:  Dagmar Mißfeldt Dagmar Lendt
empfohlenes Alter: 14-17 Jahre
Preis: 20,00 € / eBook: 15,99 €
Finde mich auf Amazon!


 

 

 

Die Rabenringe Trilogie: 

  1. Odinskind (20.08.2018)
  2. Fäulnis (31.01.2019)
  3. Gabe (19.07.2019)

 

 

 

Das Schicksal der Welten liegt in Hirkas Händen.

Hirka ist am Ende von Teil 1 durch die Rabenringe gegangen in die Menschenwelt und hat Rime allein in Ymsland zurückgelassen, weil sie dachte ihr bleibt keine andere Wahl. Aber auch bei den Menschen fühlt sich Hirka nicht zu Hause. Denn hier ist sie das Mädchen ohne Papiere, das viele moderne Errungenschaften nicht zu kennen scheint. Während Hirka mühevoll die Sprache erlernt und versucht sich zurechtzufinden, ist ihr geliebter Rabe Kuro krank. Als Kuro stirbt und aus seiner sterblichen Hülle ein Blinder namens Naiell schlüpft, der behauptet der Seher aus Ymsland zu sein, geschieht plötzlich alles gleichzeitig.

Hirka schwebt auch in der Menschenwelt in großer Gefahr und Rime ergeht es in Ymsland ebenfalls schlecht. Hat Hirka alles umsonst aufgegeben? Gibt es die Fäulnis auch in der Menschenwelt? Wie wird es für Hirka weitergehen?

 

 

 

Das Buch “Fäulnis” schließt mit ein paar Monaten Abstand an den ersten Band “Odinskind” an. Es ist also unerlässlich den ersten Band zu kennen um zu verstehen was nun vor sich geht.  Ich habe mich so sehr auf das Buch gefreut, dass ich es natürlich nicht lange liegen lassen konnte bevor ich anfing zu lesen. Es wird auch berichtet was alles geschehen ist in beiden Welten, nachdem Hirka durch die Rabenringe Ymsland verlassen hat.

Der Einstieg fiel mir ein wenig schwerer als im ersten Teil. Die Situationen von Hirka und Rime sind zweifellos interessant und es war spannend zu sehen wie sich ihre beiden Schicksale weiter entwickeln. Doch trotz einiger spannender Szenen konnte mich das Buch in der ersten Hälfte nicht hunderprozentig packen. Man wollte gerade nach dem ersten Band natürlich schon wissen was mit den beiden geschieht, aber ich war  nicht so emotional gefesselt wie bei Buch 1. Doch ab der Hälfte setzte das Lesefieber endlich wieder ein und ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen. Ich bin wirklich froh der Geschichte weiterhin gefolgt zu sein, da mir sonst Einiges entgangen wäre.

Hirka und Rime entdecken ihr altes Feuer aus dem ersten Band wieder und ich war stellenweise völlig fassungslos, welche Wendungen sich die Autorin hat für “Fäulnis” einfallen lassen, denn damit rechnet sicherlich niemand.

Neben Hirka und Rime treffen wir aber auch auf weitere bekannte Charaktere aus dem ersten Teil und es kommen noch ein paar neue und spannende Personen in beiden Welten hinzu. Es wird also nicht langweilig für die Leser, denn es gibt viel Neues zu entdecken.

Die Komplexität und die authentische Darstellung der Zusammenhänge sind grandios und gekonnt umgesetzt. Man hat das Gefühl, dass jedes Detail wohl überlegt ist und nichts dem Zufall überlassen wurde. Gerade bei der umfassenden Geschichte ist dies einfach erstaunlich, weil so viele Details bedacht wurden. Und dennoch ist es der Autorin gelungen eine spannende und fesselnde Geschichte zu schreiben, die nicht überladen wirkt.

 

 

 

Wer “Odinskind” mochte, der sollte dich “Fäulnis” auf keinen Fall entgehen lassen, denn es erwarten euch spannende Wendungen und ganz viel Action. Ich kann euch die Reihe empfehlen und freue mich schon jetzt sehr auf das Finale.

Dieses Buch bekommt von mir:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/die-rabenringe-2-faeulnis-siri-pettersen-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.