Das Vermächtnis von Talbrem 2 – Blinder Zorn ~ J.K. Bloom [Rezension]

 

Taschenbuch: 500 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag
Erscheinungstermin: 18.03.2022
ISBN: 978-3038962090
Preis: 16,90 € / eBook: 4,99 €
Finde mich auf Amazon!

 

 

 

Talbrem-Tetralogie:

  1. Gestohlenes Herz (05.11.2021)
  2. Blinder Zorn (18.03.2022)
  3. Titel und VÖ folgen

Um den Mann, den sie liebt, nicht zu verlieren, bleibt Kira nichts anderes übrig, als einen Deal einzugehen, der einmal mehr ihr eigenes Leben in Gefahr bringt. Doch in ihrer Verzweiflung greift sie nach diesem allerletzten Strohhalm, um das Unheil abzuwenden. Wie soll man allerdings einem Vertragspartner glauben oder ihm gar vertrauen, dessen Pläne vielleicht ganz Talbrem ins Unglück stürzen werden? Und wie jemanden aufhalten, der einem immer einen Schritt voraus ist? Zu spät erkennt Kira, dass die neue Regentin womöglich ein falsches Spiel mit ihr treibt und der Preis, den sie zahlen muss, viel höher als vereinbart ist.

Quelle Sternensand Verlag

 

 

 

Also vorab muss ich einmal sagen, dass beide Cover unfassbar schön sind. Man erahnt, dass man durch einen der Talis schaut, mit denen die Bewohner Talbrems Magie wirken können. Dazu die tollen Farben, erst blau jetzt rot, und auch der jeweilige Farbverlauf ist einfach wunderschön. Schrift, Farbe, Hintergrundbild gibt ein großes Ganzes und ich bin jetzt schon wahnsinnig gespannt wie die anderen beiden Teile aussehen werden. Doch auch der Inhalt hat es echt in sich.

Kira muss einen Deal eingehen um den Mann, den sie liebt zu retten. Doch sie weiß in ihrem Inneren auch, dass dieser Deal ganz Talbrem ins Unglück stürzen kann. Natürlich geht Kira den Deal ein, weil sie sich nicht vorstellen kann in einer Welt ohne Kjell zu sein. Doch auch er will nicht ohne sie sein und so gibt es neben der Liebe natürlich auch einige Konfliktpunkte. Das Buch setzt genau da an wo der erste Band endete und es gibt zu Beginn noch einmal einen Schnelldurchlauf von Buch eins. Das finde ich immer toll, denn so sind auch Leser, bei denen Teil 1 schon eine Weile her ist direkt wieder in der Geschichte drin. Doch wer hätte, wenn Band zwei schon da gewesen wäre, nach diesem Finale in Band 1 aufhören können zu lesen?

Neben Kira und Kjell treten auch einige andere Charaktere ein wenig ins Rampenlicht. So lernen wir Kjells Bruder ein wenig besser kennen und verstehen die Zusammenhänge in Talbrem noch ein wenig mehr. Es wird wieder in der Ich- Perspektive aus Kiras Sicht erzählt und so lernen wir Kira deutlich besser kennen. Sie ist aber auch eine sehr angenehme Protagonistin. Hat das Herz am rechten Fleck und wer würde für seine Liebe nicht gern durchs Feuer gehen? Dabei spielt die Liebe zwar eine wichtige Rolle in der Geschichte, hält sich aber grandios mit dem Fantasy Part die Waage, sodass auch Leser auf ihre Kosten kommen, die keine weitere Liebesgeschichte lesen möchten.

Der Schreibstil ist unfassbar toll. Es ist an keiner Stelle langweilig oder verliert an Spannung. Dabei lief bei mir die ganze Zeit ein richtiger Film vor Augen ab, weil alles grandios beschrieben ist. Ich hoffe auf noch viel mehr Action, Spannung und Emotion in Teil 3, denn wer die Reihe nach dem Finale des zweiten Teils weglegt, der muss ein Herz aus Stein haben. Man liest und liest und denkt am Ende, dass man die Autorin gerne einmal durchschütteln möchte….. Doch genau das machen Bücher von J.K. Bloom aus, sie liebt Cliffhanger und baut sie immer ein. Ich glaube ich habe noch kein Buch von ihr gelesen, das nicht gemein geendet hätte…..

 

 

 

Die Umgebung, die Emotionen und die Handlung verweben sich zu einem Leseerlebnis, dem man sich nicht entziehen kann. Ich habe mit geweint, mitgelitten und mitgefiebert. Die emotionale Achterbahn habe ich einmal komplett durch. Ich kann euch die Welt von Talbrem sehr empfehlen.

Ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/das-vermaechtnis-von-talbrem-2-blinder-zorn-j-k-bloom-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.