Blogtour – Soul Deep – Tag 5 ~ Landgrabbing

Hallo ihr Lieben und ganz herzlich willkommen zum letzten Tag der Blogtour
rund um das Buch “Soul Deep” (Lyons-Ranch Band1) von Michelle Raven!

Bevor ich mit meinem Beitrag über das “Landgrabbing” starte, möchte ich euch, wie gewohnt noch einmal die Eckdaten zum Buch nennen:

 

Taschenbuch: 288 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungstermin: 30.04.2018
ISBN:  978-1987787542
Preis: 9,95 € / eBook: 2,99 €
Finde mich auf Amazon!

Hier findet ihr meine Rezension zu dem Buch.

Die Thematik des Landgrabbing wird euch im Buch ebenfalls begegnen und deshalb werde ich euch im folgenden Beitrag etwas dazu erzählen.

 Was ist Landgrabbing ?

Dies ist ein Begriff für die Aneignung von Land. Diese ist größtenteils illegitim oder gar illegal. Besonders Nutzflächen waren von Landraub betroffen. Der Erwerb dieser Landflächen kann durch alle Schichten der Gesellschaft erfolgen. Ob der Kleinbauer oder der große Investor, alle konnten diese Art der Neugewinnung von Land durchführen. Wobei natürlich die Mächtigsten oft am längeren Hebel saßen.

 

Reale Geschichte des Landgrabbing :

Was sich zunächst ganz und gar nicht durchführbar anhört in unserer heutigen Zeit ist für manche Menschen immer noch bitterer Alltag.

Im Jahr 2008 hat Lybien 250.000 ha in der Urkraine erworben. 2009 hat Katar 40.000 ha in Kenia erworben.Und 2010 soll China sagenhafte 2,5 Millionen Hektar Land in der Demokratischen Republik Kongo gekauft haben. Ein (angefochtenes) Gerichtsurteil erging 2013 in Uganda gegen eine Kaffee-Plantage, die im Besitz einer Kaffee Gruppe steht. Vom Land der etwa 2500 ha großen Plantage waren Kleinbauern teilweise gewaltsam und ohne ausreichende Entschädigung vertrieben worden.

Eine der geschichtlich bedeutensten Landgrabbing – Fälle liegt im 19. und frühen 20. Jahrhundert in den USA. Hier erwarben bäuerliche Siedler, aber zu einem Großteil Spekulanten und industrielle Interessenten viele Millionen Hektar Land.Grundlage dafür bildete der Vertrag: Hoemestead Act. aus 1862. Seit 1930 wird daran geforscht inwieweit es sich hier um illegalen Erwerb handeln könnte.

In Ergänzung zur öffentlichen Debatte um den Erwerb großer Ländereien durch Staaten und Großunternehmen in Afrika wird ab und zu betont, dass auch in Afrika Landgrabbing nicht ausschließlich von staatlichen Akteuren und ausländischen Investoren betrieben wird, sondern mittlerweile „everybody’s business“ geworden sei.

Vor allem Länder mit knappem Wasservorrat und wenig Kapital sind die Hauptakteure auf diesem Markt. Meist geht es um die Gewinnung von Kraftstoffen und Ernährungssicherung. Doch dazu kommen dicht bevölkerte Länder wie China, Südkorea oder Indien und die Investitionen werden von dort aus in den ohnehin bedürftigen Ländern getätigt. Dass vieles der Anbauprodukte aus diesen Ländern exportiert wird und die Bevölkerung nichts davon hat, muss ich nicht extra erwähnen denke ich. Dazu kommen noch weitere negative wie auch positive Auswirkunden, die so umfangreich sind, dass ich beschlossen habe euch zwei sehr informative Videos von ARTE einzubinden, in denen alles sehr anschaulich und ausführlich erklärt wird. Laufzeit sind ca. 12 Minuten pro Video:

 

 

Ihr seht also, dass es teilweise auch mit einer vernünftigen Hilfe mit dem verpachtenden Land einhergehen kann, wie in Kenya zum Beispiel. Ich hoffe, dass solch positive Beispiele sich öfter wiederholen.

Ihr könnt auch weider etwas tolles Gewinnen. Und zwar handelt es sich dabei um:

Platz 1: ein signiertes Taschenbuch von «Soul Deep»

Platz 2: ein eBook «Soul Deep» im Wunschformat + 1 signierte Autogrammkarte

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr einfach nur meine nachfolgende Tagesfrage in den Kommentaren beantworten und schon wandert ihr in den Lostopf. Die Teilnahme ist bis einschließlich dem 20. Mai 2018 möglich.

Die Gewinner werden am 21. Mai 2018 auf der Agenturseite der Netzwerk Agentur Bookmark bekanntgegeben.

Gewinnspielfrage: 
Kanntet ihr den Begriff Landgrabbing bereits und was habt ihr durch den Beitrag/ die Videos Neues erfahren?

Teilnahmebedingungen 

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

 

 

Ich wünsche euch allen viel Glück 🙂

 

 

 

Copyright der Bilder: Cover – vom Michelle Raven, Banner – von Netzwerkagentur Bookmark (für die Tour zur Verfügung gestellt) und Landschaft von Pixabay zur freien Nutzung.

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/blogtour-soul-deep-tag-5-landgrabbing/

3 Kommentare

  1. Qianru Chen

    Hallo,
    Bisher wusste ich ganz ehrlich noch nicht Mal das es dieses Wort gibt und war ehrlich darüber überrascht.
    Durch die Videos habe ich so viele Informationen erhalten das mir immer noch ein bisschen schwindelig ist und ich alles noch verarbeiten muss.

  2. Franziska Berg

    Hallo 🙂

    ein wirklich sehr interessanter Beitrag.

    Nun zu deiner Frage.

    Den Begriff Landgrabbing kannte ich noch nicht und es wahr sehr interessant mehr darüber zu erfahren.
    Es ist auch sehr interessant zu lesen, das das auch noch in der heutigen Zeit passiert.
    Ich finde es gut, wenn es so wie im zweiten Video wie in Kenia, positive Auswirkungen hat (Partnerschaften mit Kleinbauern, Schaffung von Arbeitsplätzen usw.)
    Negativ finde ich, den nicht der Ernährung dienenden Anbau (Export), da dadurch der Zugang zu den Lebensmitteln für die Einheimischen noch schwerer wird.

    Auf jeden Fall, ist es ein sehr interessantes Thema und auch die Videos waren sehr informativ.

    Ich danke euch allen für diese super Blogtour <3 Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht, mehr über das Buch "Soul Deep" zu erfahren 🙂

    Ich danke dir und wünsche ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße
    Franziska

  3. ruzi

    Hallo Claudia,
    vielen lieben Dank für deinen interessanten Beitrag und die Videos 🙂

    Zu deiner Frage:
    Ich habe damals gelesen, dass China Land gepachtet bzw. gekauft hat und wurde jetzt durch das Video noch mehr aufgeklärt.
    Auch habe ich mal in einer Dokumentation über Ernährung oder Landwirtschaft gesehen, dass vielen Kleinbauern ihr Land für sehr wenig Geld weggenommen wird bzw. sogar gestohlen wird und sie sich gegen die Riesen nicht wehren können.

    Durch die Videos habe ich erfahren, dass vor allem in Entwicklungsländern Land gepachtet bzw. gekauft wird, es aber der dortigen Bevölkerung nicht zugute kommt bzw. diese an Hunger leidet. Sehr schade, dass die Mächtigen in den Ländern nur ihre Vorteile und Geld sehen, während die eigene Bevölkerung vertrieben wird sowie ihrer Rechte beraubt wird. Zudem können durch diesen Landraub auch politische Unruhen entstehen und an die Umwelt denkt auch kaum jemand, sehr, sehr schade. Das es anders geht, zeigt ja das Beispiel aus Kenia, wo auch neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

    Jetzt bin ich natürlich noch neugieriger auf Michelles Buch und wie dort das Thema Landgrabbing vorkommen wird und ob und was es mit dem Verschwinden von Jennas Mutter zu tun hat???

    Liebe Grüße
    Ruzi

    ruzicak25@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Für Statistische Zwecke werden auf diesem Server anonymisierte Daten der Besucher gesammelt. Die IP-Adressen werden dabei anonymisiert gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzbestimmungen.    Akzeptieren, Ablehnen  
619