Zwangsehe in der Literatur und der Wirklichkeit

Hallo ihr Lieben,

ich habe mich im Rahmen der Blogtour zu dem Buch “Love Without Limits – Grenzenlose Liebe” von Anja Tatlisu mit dem Thema Zwangsehe auseinandergesetzt und da auch Grace, die Hauptprotagonistin des Buches den Bräutigam von ihrem Vater ausgesucht bekommt und ihre Meinung dazu nicht zählt, passt das Thema sehr gut zu dem Buch.

Doch zunächst einmal gebe ich euch ein paar Eckdaten zum “Love Without Limits – Grenzenlose Liebe”:

 

eBook: 480 Seiten
Verlag: Impress
Erscheinungstermin: 02.08.2018
ASIN: B07FCJNTRV
Preis: 3,99 €
Finde mich auf Amazon!

 

Meine vollständige Rezension findet ihr HIER.

 

Eine Heirat findet im Idealfall aus Liebe statt. Beide Partner haben sich kennengelernt und sind schon ein Stück des Weges gemeinsam unterwegs. Dann stellt sich irgendwann die Frage nach der Heirat.

In unserer Kultur ist eine Heirat nicht zwingend notwendig um gemeinsam in eine Wohnung zu ziehen und sich e in gemeinsames Leben aufzubauen. Auch Kinder zu bekommen ist hierzulande kein Problem und unabhängig vom Trauschein.

In anderen Kulturen ist solch eine wilde Ehe undenkbar und wird nicht praktiziert. Und wenn doch, verliert man Ansehen und Status in der Gemeinschaft.

Unterschied Zwangsehe/arrangierte Ehe

Die Zwangsehe steht dafür, dass eine Heirat nicht freiwillig stattgefunden hat. Entweder, weil einer oder beide Ehepartner gar nicht wollten oder aber, weil ein Partner minderjährig ist. Die arrangierte Heirat wurde zwar von Familie oder Heiratsagenturen eingefädelt, findet aber feriwillig und im beiderseitigen Einverständnis statt.

Zwangsehe in der heutigen Zeit

Bei der Recherche zu diesem Beitrag bin ich sehr erschüttert worden. Alleine die Zahlen der Mädchen, die Zwangsverheiratet werden oder in ihre Heimatländer verschleppt werden um sie dort zu verheiraten ist schrecklich.

Jedes Jahr werden circa 60 Fälle von Zangsheirat polizeilich bearbeitet. Der Berliner Arbeitskreis gegen Zwangsverheiratung ermittelte 2013 460 Fälle, in denen junge Mädchen Zwangsverheiratet wurden. Einige davon werden noch minderjährig ins Heimatland verschleppt und tauchen nie wieder in Deutschland auf, weil alle Kontakte abgeschnitten werden von der Familie.

Es ist auch nicht bekannt, wie viele Frauen von den 25.000 türkischen Frauen, die seit dem Jahr 2000 pro Jahr nach Deutschland kommen, um dort einen türkischen Mann zu heiraten, Opfer von Zwangsverheiratung sind.

In der Türkei sind Zwangsehen eigentlich von Rechts wegen verboten. Die Eheschließungen, die durch Imame vorgenommen werden, werden jedoch nicht überprüft. Nach Saudischem Recht steht die Zwangsehe sogar unter Strafe. Die Strafe wurde aber nicht festgelegt. Und da es in der Türkei bereits als Zustimmung gilt, wenn die Frau zur Eheschließung schweigt, wird auch nicht viel dagegen getan.

Ein Mädchen wurde mit 13 Jahren nach Pakistan zu Tante und Onkel verschleppt und eingesperrt. Mit 15 folgte die Zangsehe, geschlossen am Telefon und in Pakistan auch so gültig. Nun ist sie 16 und möchte nichts lieber als zurück nach Deutschland. Doch der Weg ist lang und beinahe unmöglich für die junge Frau. Einzig über facebook hat sie ein wenig Kontakt zu ihrer besten Freundin in Deutschland. Dadurch wurde der Fall hier bekannt und erfasst. Ob man das Mädchen aus der ungewollten Ehe retten kann ist mehr als fraglich.

Warum?

Die Familien geben an, aus Angst vor “Ehrverlust”zu handeln. Denn nur, wenn die Frau frühstmöglich und ohne vorherigen Kontakt zu potenziellen Heiratskandidaten zu haben in die Ehe gebracht werden, sei die Gefahr, dass sie vorher sexuelle Kontakt gehabt haben können fast gebannt und die Ehre der Familie gesichert.

Dies war in drei Unterschiedlichen Studien zu dem Thema der am Meisten genannte Grund für Zwangsehen.

Meine Gedanken dazu:

Erschütternd und traurig sind die Ausmaße der Zwangsehen und auch , dass so wahnsinnig junge Mädchen Angst vor den Ferien haben, da ab einem gewissen Alter die Chance steigt aus der “Heimat” verheiratet zurückzukehren oder gar ganz dort zu bleiben.

Vorher habe ich mich mit dem Thema noch nicht beschäftigt und es gibt zahlreiche Studien und Zahlen dazu. Eine ist erschreckender als die andere und die Erfahrungsberichte sind erschütternd.

Ich würde mir wünschen, dass wir irgendwann in einer Welt leben, in der solch erschreckende Bräuche nicht mehr stattfinden und jeder sein Glück selbst in der Hand hat.

Wichtig ist mir auch noch zu sagen, dass das Thema Zwangsheirat nicht alle Muslime betrifft. Es waren in einer kleinen Befragung von 150 Muslimas circa 10 % bei denen es Hinweise gab, dass sie nicht in freiwillig eingegangenen Ehen leben. Man darf aber keinesfalls alle über einen Kamm scheren und sollte die Fälle, in denen Zwang ausgeübt wird separat betrachten.

Das Buch “Love Without Limits” fängt die Sicht der jungen Frauen auf Zwangsehe durch die Hauptprotagonistin Grace sehr gut ein und transportiert auch die Hilflosigkeit der jungen Frauen.

Ihr habt nun die Möglichkeit vom 17.09.2018 bis einschließlich 23.09.2018 am Gewinnspiel teilzunehmen. Ihr könnt  teilnehmen, indem ihr die unten stehende Tagesfrage mit mindestens einem Satz in den Kommentaren beantwortet, um euch ein Los zu sichern. Wer auf allen teilnehmenden Blogs kommentiert, kann bis zu 5 Lose sammeln.

Ist euch das Thema Zwangsehe schon einmal begegnet? 

Zu gewinnen gibt es:

 

 

1. Platz – E-Book »Love without limits«, Tasse, Ringbuch, Postkarte
2. Platz – E-Book »Love without limits« , Ringbuch, Postkarte
3. Platz – E-Book »Love without limits« , Postkarte

 

 

 

Den gesamten Blogtourplan findet ihr bei Netzwerkagentur Bookmark.

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

 

© Bildmaterial und Cover: Pixabay.com / impress Verlag / Banner © Authors Assistant / Gewinne: ©Anja Tatlisu

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/zwangsehe-in-der-literatur-und-der-wirklichkeit/

3 Kommentare

  1. karin

    Hallo und guten Tag,

    Danke für den Beitrag zur Blogtour…….Nun, mir ist das Thema ” Zwangsehe in meinem persönlichen Alltag noch nicht untergekommen……außer in Romanen…..

    Ich stelle mir, dass persönlich nicht besonders gut und erstrebenswert vor, aber wenn man möglicherweise in so eine geartete Gesellschaft hinein geboren wird und da sein ganzes Leben lebt….ist man da möglicherweise anderer Meinung.

    LG..Karin..

  2. Bücherfarben

    Huhu,

    danke für deinen wunderbaren Beitrag zum Thema Zwangsehe. 🙂

    Und ja, dieses Thema Zwangsehe ist mir schon öfter begegnet, da es ja in den Medien oft doch sehr präsent ist und man das dann doch verfolgt. Allerdings halte ich von Zwangsehen nicht sonderlich viel, denn jeder Mensch ist eigenständig und deshalb sollte auch jeder Mensch entscheiden dürfen wen er liebt und wen er auch heiratet.

    Liebe Grüße,
    Benny

  3. Manuela Schäller

    Huhu,
    Danke für den tollen Beitrag.
    Zwangsehe kennt man auch Büchern und Filmen, leider hört man auch in der Realität davon.
    Ich halte gar nichts davon, auch wenn es manche freiwillig tun um sich und der Familie ein besseres Leben und eine Zukunft zu erfüllen.
    Das muss jeder selbst entscheiden, für mich wäre es nichts.

    LG Manu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.