Wenns einfach so passiert ~ Fanny Bechert [Rezension]

 

Taschenbuch: 300 Seiten
Erscheinungstermin: 19.11.2021
ISBN: 978-3754304938
Preis: 14,90 € / eBook: 3,99 €
Finde mich auf Amazon!

Im Durchschnitt unterzutauchen, das ist Beccas Plan, als sie mitten in der Oberstufe die Schule wechseln muss. Doch schon bald findet sie sich in der ›Daily Soap des Rathenburg-Gymnasiums‹ wieder.
Klar, dass dabei der attraktive Jay ihr Interesse weckt – schließlich stiehlt er jedem Mädchen das Herz. Aber auch der unauffällige Nick will ihr einfach nicht aus dem Kopf gehen.
Richtig kompliziert wird es allerdings erst durch eine folgenreiche Verwechslung. Und plötzlich schlägt Beccas Herz nicht länger für einen Jungen, sondern für ein Mädchen. Irritiert von ihren eigenen Gefühlen verschließt sie sich vor diesen und erklärt sie als schlichtweg nicht vorhanden.
Aber kann man es ignorieren, wenn Liebe einfach so passiert?

Quelle Amazon

 

 

 

Fanny Becherts neues Buch hat mich von Anfang an neugierig gemacht. Ich kannte die Autorin bisher nur von ihren fantastischen Werken, aber da ich ihren Schreibstil sehr schätze und auch gerne mal im Genre LGBTQ unterwegs bin, musste ich einfach ihr neues Werk auch lesen.

Schon der Beginn des Buches war für mich ein totaler Volltreffer. Becca wechselt mitten in der Oberstufe die Schule und findet sich nicht, wie geplant, im unauffälligen Durchschnitt wieder,  sondern mitten in der Daily Soap des Rathenburg Gymnasiums. Denn schnell zeigt der Schwarm aller Mädchen, Jay, Interesse an ihr und auch der unauffällige Nick geht ihr einfach nicht aus dem Kopf. Doch ist das Liebe?

Und Beccas neue Freundin Anne steht doch schon seit Jahren auf Jay. Da kann Becca sich doch nicht einfach so vordrängen. Also lieber die Gefühle ignorieren und dem Kerl aus dem Weg gehen. Doch das gestaltet sich gar nicht so einfach, wenn der andere dir nicht aus dem Weg gehen will… Und ist Jays Interesse wirklich Ernst? Denn die Schul-Queen Amanda ist immerhin seine On-Off-Beziehung. Und Amanda kann ziemlich fies werden, wenn es um ihre Ansprüche geht…. Will sich Becca wirklich in dieses Haifischbecken wagen?

Der unauffällige Nick will ihr dagegen gar nicht aus dem Kopf gehen. Doch bei Nick fühlt sie sich einfach wohl und verstanden… Ist das eine tiefe Freundschaft oder doch mehr? Richtig kompliziert wird Beccas Leben allerdings nach einer folgenschwereren Verwechslung, als sie feststellt, dass ihr herz plötzlich für ein Mädchen schlägt. Doch passiert Liebe einfach so? Und was soll Becca nun tun? Wird sie ihre Gefühle leugnen können oder ihnen nachgeben?

Das Buch hat so viele Emotionen in mir ausgelöst. Ich habe mich oft in meine Jugend zurückversetzt gefühlt und die ganze emotionale Achterbahn noch einmal erlebt. Becca ist eine wahnsinnig tolle Protagonistin und auch ihre Freunde und Mitschüler bringen alle ganz eigenen Charaktere mit. Natürlich sind welche dabei, die ich von Anfang an toll fand und mochte. Doch auch einige, die Becca das Leben schwer machen. Ganz besonders Schul-Zicke Amanda verkörpert alles, was ich nicht leiden kann. Ihr seht es sind also Charaktere dabei, die man sofort ins Herz schließt und Antagonisten, die man direkt nicht leiden kann. Wirklich spannend sind die Personen dazwischen. Bei einigen fragt man sich ob diese nun Mitläufer sind oder selbst aufbegehren werden. Und hier hat mich Fanny Bechert viele Male überraschen können und einige Twists eingebaut, die mich umgehauen haben.

Der Stil von Fanny Bechert ist wunderbar. Sie brachte mich mit diesem Buch zum Lachen, Weinen, Mitfiebern und Mitleiden…. Das Hörbuch wird übrigens von Fanny Bechert selbst gesprochen, die eine ganz grandiose Sprecherin ist. Zum Beispiel dann, wenn es Becca schlecht geht (aus deren Sicht die Geschichte ja erzählt wird) und Fanny mit gebrochener Stimme erzählt, da muss man einfach mit weinen! Und genau so habe ich an anderen Stellen gelacht und bin Fannys Worten durch Beccas Geschichte wahnsinnig gerne gefolgt.

Die Emotionen wirken zu keinem Zeitpunkt erzwungen, sondern völlig natürlich und man spürt, dass die Autorin etwas geschrieben hat, dass ihr am Herzen liegt. Ich mochte die Art, wie hier Gefühle beschrieben werden, die ganz natürlich und gerade dadurch mitreißend sind. Denn wenn die Liebe passiert, dann kann man nicht viel dagegen tun. Die Gefühle zeigen jedem Menschen den richtigen Weg und wichtig ist, dass man liebt und geliebt wird.

Spannungstechnisch ist das Buch grandios. Es gibt immer Ereignisse, die mich kurz innehalten und über Personen und Ereignisse nachdenken ließen. Bei einigen Personen war ich mir bis zum Ende nicht wirklich sicher auf welcher Seite sie nun stehen und genau so ging es mir mit dem Ende des Buches. Denn wie Becca sich nun entscheidet war ein spannender und unvorhergesehener Prozess, der mich an den Seiten kleben ließ.

 

 

 

 

Wenns einfach so passiert ist ein echtes Jahreshighlight für mich. Ich habe selten so viele Emotionen durch gemacht, wie bei diesem Buch und ich bin restlos begeistert und überzeugt. Das Buch ist eine echte Leseempfehlung und ein must-read für jeden, der gerne einen LGBTQ Roman lesen möchte, der wirklich restlos begeistert!

Ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/wenns-einfach-so-passiert-fanny-bechert-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.