(Villains 1) Vicious – Das Böse in uns ~ V.E. Schwab [Rezension]

 

Broschiert: 400 Seiten
Verlag: FISCHER Tor
Erscheinungstermin: 27.11.2019
ISBN: 978-3596705030
Originaltitel: Vicious
Übersetzung: Petra Huber und Sara Riffel
Preis: 16,99 € / eBook: 14,99 €
Finde mich auf Amazon!


 

 

 

Die Villains-Bände:

  1. Vicious – Das Böse in uns (27.11.2019)
  2. Vengeful – Die Rache ist mein (29.04.2020)

 

 

 

Victor Vale und Eli Ever wollen sterben. Allerdings nicht, um tot zu bleiben, sondern um mit außergewöhnlichen Fähigkeiten wieder aufzuerstehen. Als junge, brillante Medizinstudenten wissen sie genau, was sie tun. Sie planen das Experiment minutiös und haben Erfolg: Beide kommen verwandelt wieder ins Leben zurück. Eli entwickelt eine erstaunliche Regenerationskraft und wird praktisch unsterblich, Victor kann anderen Schmerz zufügen oder nehmen.
Was sie nicht unter Kontrolle haben, ist die Tragödie, die durch ihr Experiment ausgelöst wird. Denn Superkräfte allein machen keine Helden …

 

 

 

Als Victor und Eli ein gewagtes Experiment starten und Eli plötzlich ungewöhnliche Fähigkeiten hat, möchte Victor dasselbe. Doch Eli beschließt, dass es für Victor zu gefährlich sei. Also geht Victor eigene Wege und sein Experiment endet in einer Katastrophe. Denn auch, wenn beide mit übernatürlichen Superkäften wiederkehren, sind sie noch lange keine Helden.

Eli ist ehrgeizig. Der Gedanke, dass wir mehr sein könnten fasziniert ihn. Hat der Mensch sein Potenzial bereits ausgeschöpft oder gibt es da noch mehr? Den Schlüssel dazu vermutet er in einer Nahtoderfahrung. Einziger nachteil des ganzen: Man muss erst sterben. Doch Eli hält das nicht auf. Er versucht es und gelangt mit Victors Hilfe zum Erfolg.

Victor ist noch mehr von Ehrgeiz zerfressen als Eli. Nun soll Eli die Superkräfte haben und Victor als Statist dienen? Das kommt gar nicht in Frage für ihn. Also plant er es Eli gleich zu tun. Was auch immer es kostet, er ist bereit den Preis zu zahlen.

Hier geht es nicht um das klassische Gut gegen Böse, sondern um zwei Antihelden, die sich aneinander rächen wollen. Deshalb passt der Titel der Reihe “Villains” auch sehr gut dazu. Früher waren Eli und Victor Freunde. Doch seit sie zu Extraordinären wurden ist nichts mehr wie früher. Eli sieht sich als berufen andere Extraordinäre zu töten. Er glaubt er rettet die Menschen auf diesem Weg. Victor will Eli aufhalten. Doch Eli ist quasi unsterblich.

So treffen zwei starke Gegner aufeinander und es geht sehr wild zu in dem Buch. Man kann es quasi gar nicht weg legen, weil man es vor Spannung kaum aushält. Zu Beginn erwarten den Leser zwei Zeitebenen. Einmal treffen wir die beiden als sie längst Feinde sind. Victor gabelt ein Mädchen am Straßenrand auf namens Sydney und erfährt dass auch sei eine E.O. ist. Gleichzeitig springt die Handlung auch immer mal wieder zehn Jahre zurück zu den Ereignissen an Victors und Elis Schule. Hier sollten die beiden ihre Abschlussarbeiten präsentieren und hier startet auch das Experiment, das beide zu E.O.s machte.

Dadurch bekommt der Leser einen guten Überblick über alle Ereignisse und die sich steigernde Spannung in beiden Zeitebenen ist greifbar. Später verschmelzen beide Ebenen miteinander und man folgt Victor und Sydney auf ihrem Weg. Doch auch Eli ist nicht mehr allein. Er hat Serena bei sich, die ebenfalls besondere Fähigkeiten hat.

Der Schreibstil von V.E. Schwab ist einfach mitreißend und grandios. Sie findet genau die richten Worte um die düstere Stimmung des Buches einzufangen und dem Leser zu vermitteln. Gleichzeitig erzeugt sie durch gekonnte Blickwinkel-Änderungen und Zeitsprünge eine wahnsinnig tolle Spannung, die mich das Buch kaum aus der Hand legen liess.

 

 

 

Ein spannendes, düsteres, blutiges und teilweise makaberes Leseerlebnis, das sich von den anderen Büchern genau dadurch abhebt. Mir hat Vicious wahnsinnig gut gefallen und ich freue mich schon sehr auf Band 2

Ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/vicious-das-boese-in-uns-v-e-schwab-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.