Trudi traut sich! ~ Katja Reider [Rezension]

 

Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
Verlag: Coppenrath
Illustration: Henrike Wilson
Erscheinungstermin: 01.06.2021
ISBN: 978-3649637110
empfohlen ab: 3 Jahre
Preis: 14,00 €
Finde mich auf Amazon!

Eigentlich ist Trudi eine ganz normale Kuh. Vielleicht ist sie ein klitzekleines bisschen größer als andere Kühe. Möglicherweise sogar ziemlich groß. Deswegen glauben auch alle, dass Trudi vor nichts auf der Welt Angst hat … Ach, es muss herrlich sein, wenn man so mutig und stark ist, schwärmen ihre Freunde, und ahnen nicht, dass Trudi in Wahrheit vor allem Angst hat: vor Gewitter und im Finsterwald, beim Versteckspielen und sogar vor Fliegen. Das ist doch wirklich peinlich – oder etwa nicht …?

Quelle Amazon

 

 

 

Niemand glaubt, dass Trudi vor irgendetwas Angst hat, denn sie ist ziemlich groß. Doch ist die Größe allein ein Zeichen dafür, dass man sich nicht fürchtet? Und wie soll Trudi damit umgehen, dass sie sehr wohl angst vor einigen Dingen hat?

Das greift Katja Reider in ihrem Buch auf. Denn nachdem Trudi einige Dinge getan hat, bei denen sie sich selbst gefürchtet hat, gesteht sie ihren Freunden irgendwann, dass sie Ängste hat. Und natürlich nehmen ihre Freunde ihr das nicht übel oder spotten über sie, wie Trudi befürchtet hatte. Sie wollen für Trudi da sein, wenn sie sich mal fürchtet. Und sie auch auffangen, wenn sie selbst das Gefühl hat der Situation mal nicht gewachsen zu sein. denn zusammen ist man stark.

Das Buch zeigt wie toll Freunde sind und auch, dass man sich selbst mit seinen Ecken, Kanten und Schwächen akzeptieren kann. Es ist wichtig dazu zu stehen wer man ist und das wird hier gut vermittelt. Katja Reider geht hier ein Thema an, das Kinder beschäftigt ab einem gewissen Alter. Sie beschreibt mit viel Einfühlungsvermögen, dass wir alle unterschiedlich sind in unseren Stärken und Schwächen. Wichtig ist sich den Ängsten ab und zu zu stellen, wie es Trudi bei der Flussüberquerung mache. Aber auch, dass man seine Grenzen erkennen kann und sich selbst so akzeptieren muss. Wenn man dann noch gute Freunde an der Seite hat, ist auch alles gar nicht peinlich oder schlimm.

Der Schreibstil von Katja Reider ist kindgerecht und zeigt die Probleme von Trudi in einer lockeren Geschichte auf, die natürlich (wie es sich für ein Kinderbuch gehört) am Ende gut ausgeht. Der Text ist nicht zu lang und so bleibt die Aufmerksamkeit der kleinen Leser am Buch. Zusätzlich eignet sich das Buch auch für Erstleser, da die Wörter alle gut verständlich sind und vielleicht so ein größeres Kind dem Kleinen etwas vorlesen kann.

Ergänzt wird die Erzählung durch wunderbar, farbenfrohe Illustrationen von Henrike Wilson. schon das Cover ist so liebevoll gestaltet. Trudi steht hinter einem großen Heuhaufen und lugt da hervor. Der Buchtitel ist mit Glanzdruck veredelt und der Name von Trudi in Kuhfarben gestaltet. Das ist für die Kleinen ein echter Hingucker. Auch wenn die Kinder mal blättern sollte nicht sofort etwas passieren, da die Seiten recht dick sind und somit stabiler.

 

 

 

Eine wahnsinnig süße Geschichte über Trudi, die oft über ihren Schatten springt. Aber auch lernt, dass es gar nicht peinlich ist auch mal Schwächen einzugestehen. Uns hat Trudi sehr gut gefallen und wir können das Buch allen empfehlen, denn jeder fürchtet sich doch mal, oder?

Wir vergeben hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/trudi-traut-sich-katja-reider-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.