Tess-Carlisle 1 – Jägerseele ~ Nicole Schuhmacher [Rezension]

 

eBook: 402 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag
Erscheinungstermin: 23.03.2018
ASIN: B079QBHDW4
Preis: 2,99 / Taschenbuch: 13,87 €
Finde mich bei Amazon!

 

 

 

Tess-Carlisle:

  1. Jägerseele (23.03.2018)
  2. Jägernacht (28.06.2019)

Na? Lust auf ein Abenteuer?

Mein Name ist Tess Carlisle und diese Geschichte erzählt von meinem verrückten Leben als Kautionsdetektivin im guten alten und magischen New Orleans. Puh, mein Alltag ist nicht immer einfach. Versteht mich nicht falsch, ich liebe diese Stadt! Aber meine tägliche Routine besteht leider allzu oft aus unschönen Begegnungen mit stinkenden Trollen, pöbelnden Kleinganoven und unkooperativen Nymphen. Von unheimlichen Voodoo-Shop-Besitzern und ständig Streiche spielenden Mitbewohnern will ich erst gar nicht anfangen. Und oh, die nächste Miete ist auch schon wieder fällig.

Da kommt ein gut bezahlter Auftrag für diesen reichen Schnösel … also den selbst ernannten Wohltäter der Stadt … doch gerade recht, oder? Hätte ich doch nur vorher gewusst, dass ein unerwartetes Ereignis plötzlich das nächste jagt und irgendwann auch vom Ende der Welt die Rede sein wird. Aber schließlich zeigt sich mir einmal mehr, wie wichtig es ist, Freunde zu haben. Auch wenn diese nicht immer menschlich sind.

Quelle Sternensand Verlag

 

 

 

Das Cover ist ein echter Eyecatcher und zeigt Tess in der für sie typischen legeren Kleidung. Der Hintergrund mit dem Mond und der roten Farbgebung passt auch ganz grandios zum Buch und der Protagonistin.

Bei dem Buch Jägerseele handelt es sich um einen Urban-Fantasy Roman. Er spielt also in unserer Welt, aber es gibt zahlreiche Fantasy-Wesen, die alles auf den Kopf stellen. Und das tun sie in diesem Buch auch von Anfang an.

Schon am Klappentext von Jägerseele merkt man, dass es hier sehr humorvoll zugeht. Und es gab von Anfang an sehr viele komische Elemente, aber ohne dass die Spannung zu kurz kam.

Angefangen bei Tess, die so gar nicht dem Buffy-Klischee entspricht. Sie ist immer locker drauf und nie um einen Spruch verlegen. Dazu ist sie noch unwahrscheinlich mutig und ihren Freunden gegenüber sehr loyal. Ich mochte Tess wirklich ab der ersten Seite bis zur letzten.

Auch ihre Wohn- und Arbeitsumgebung ist sehr unterhaltsam. Ihr Vermieter ist Puck, ein Wichtel. Er ist also nicht nur klein, sondern auch schlagfertig und denkt sich allerlei Streiche für Tess aus, die sie ihm aber immer wieder heim zahlt. Außerdem lässt er sie nie hängen, sondern steht ihr auch als Freund immer zur Seite. Ein echt toller Vermieter.

Robert oder für seine Geschäftspartner Mr. Coleman war zu Beginn des Buches nur ein weitere reicher Geschäftsmann, dem alle anderen egal sind. Doch dann gesteht er Tess sein Problem und nach und nach wurde mir auch dieser Charakter sympathischer.

Fin ist ein Katzenmädchen und Vorzimmerdame/Sekretärin in Tess´ Kautionsbüro. Sie ist herrlich tollpatschig und sagt immer einfach laut was sie denkt. Dass sie sich mit dieser Art auch ganz schnell mal blamiert ist klar und sorgte bei mir für einige Schmunzler.

Wer nur eine Nebenrolle hat, aber absolut lustig ist, ist Sheldon, der Besitzer des Voodoo-Ladens unten im Haus. Ich habe mich jedes Mal gefreut, wenn er aufgetaucht ist und hoffe so sehr, dass im zweiten Band eine etwas größere Rolle auf ihn wartet.

Der Spannungsbogen baute sich erst mit der Zeit auf, weil man zunächst kennenlernt wer Tess ist und was sie tut. Erst ab dem Moment wo sie Coleman begegnet ist klar was Tess´ große Aufgabe in der Geschichte sein wird. Und ab da konnte ich das Buch gar nicht mehr weglegen. Es tauchen noch ein paar weitere Charaktere auf, wie Danial, auf den ich aber nicht zu sehr eingehen möchte, um nicht zu viel zu verraten.

Am Ende wartet der große Showdown, der gerne noch etwas mehr hätte ausgebaut sein können, aber dennoch ist das Ende der Geschichte rund. Der Hauptstrang ist abgeschlossen, aber die eine oder andere Frage für Band 2 bleibt noch offen.

 

 

 

Ein gelungener, witziger, sympathischer und unterhaltsamer Auftakt der Tess-Carlisle Bücher. Nicole Schuhmacher hat genau meinen Humor getroffen und mich mit Jägerseele gut abgeholt. Ich habe einige Male laut lachen müssen und das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen.

Ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/tess-carlisle-1-jaegerseele-nicole-schuhmacher-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.