Royal ~ Valentina Fast [Rezension]

 

e-Box: 1614 Seiten
enthaltene Teile: Royal 1 – 6
Verlag: Impress
Erscheinungstermin: 14.02.2016
empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Preis: 19,99 €
Finde mich auf Amazon!


 

 

 

Die E-Box zur Royal-Reihe enthält folgende Romane:
— 1: Ein Leben aus Glas
— 2: Ein Königreich aus Seide
— 3: Ein Schloss aus Alabaster
— 4: Eine Krone aus Stahl
— 5: Eine Hochzeit aus Brokat
—  6: Eine Liebe aus Samt

Alle Bände gibt es auch einzeln als eBook für je 3,99 € oder als Hörbuch.

Spin-Off : Princess – Tag der Entscheidung (nicht in der E-Box enthalten)

 

 

 

**Vier junge Männer und die schönsten Mädchen des Landes: Wer schafft es zur Märchenhochzeit?**
Im Königreich Viterra, einem durch eine Glaskuppel vom Rest der Welt abgeschirmten Land, findet alle paar Jahrzehnte eine prunkvolle Fernsehshow zur Prinzessinnenwahl statt. Zusammen mit den schönsten Mädchen der Nation soll die siebzehnjährige Tatyana um die Gunst vier junger Männer werben, von denen nur einer der wahre Prinz ist. Sie alle haben royale Eigenschaften und eine geheimnisvolle Vergangenheit, aber wer ist wirklich königlich? Und wie weit wird Tatyana in der Auswahl kommen?

 

 

 

Ich liebe Geschichten über Königshäuser und gerade dann, wenn es darum geht wer Prinzessin wird… Deshalb musste ich einfach die E-Box Royal von Valentina Fast einfach lesen und habe mir gleich die Komplettausgabe gegönnt, weil mir schon die Leseprobe sehr gut gefallen hat.

Zu Beginn lernt man die Welt von Viterra kennen und erfährt wie genau Tatyana zu diesem Wettbewerb kommt. Denn eigentlich möchte Tatyana nur ein: zu Ihrer Tante in die Lehre gehen und dort in der Schmiede Schmuck herstellen. Die Kreativität und Bodenständigkeit liegt ihr am Meisten. Womit sie so gar nichts anfangen kann ist der ganze royale Trubel.

Das merkt man auch bei ihrem ersten Zusammentreffen mit den Männern und daran wie ungezwungen sie eigentlich mit all dem umgeht. Der Plan ist sein Bestes zu geben, rausgewählt zu werden und dann ihrem Traum zu folgen. Das alles tut sie ihrer Familie zuliebe. Ich musste schon sehr lachen als sie das erste Mal zufällig im Garten auf einen der Männer trifft und es so gar nicht Royal abläuft. Man merkt einfach direkt, dass Tatyana ein grandioser Charakter ist.

Sie ist durchweg ehrlich und steht zu ihrem Wesen und ihren Emotionen, denn das merkt man stets daran wie sie sich gibt und was sie sagt. Natürlich trifft sie aus Unwissenheit und aufgrund von Unkenntnis ein paar falsche Entscheidungen, aber das macht sie nur authentischer.

Die vier Männer waren auch wahnsinnig spannende Charaktere, gerade weil jeder so individuell ist und man bis zum Ende nicht weiß hinter wem sich nun der Prinz verbergen könnte. Philipp, Henry, Fernand oder Charles… wer der Prinz sein könnte erfährt man in einem der letzten Bücher, denn die Autorin versteht es falsche Fährten zu streuen. Aber jeder einzelne ist so authentisch beschrieben, dass man sie sich richtig gut vorstellen kann. Man kann sie sich als Charakter vorstellen, aber auch als Prinz. Da ist das Verwirrspiel absolut gelungen.

Der Schreibstil von Valentina Fast hat mir wieder sehr gut gefallen, weil man sich von Anfang bis Ende komplett in der Geschichte verlieren kann und sie beschreibt alles so, dass man vor dem inneren Auge einen Film ablaufen sieht.  Dazu schafft es die Autorin immer wieder neue Konflikte und Verwirrungen zu stiften, sodass die 1614 Seiten nur so dahin geflogen sind. Der Spannungsaufbau ist in jedem der Teile gelungen und ich habe jedes Mal wieder mitgefiebert, wenn sich etwas Neues ereignet hat.

Sprachlich ist alles der Welt von Viterra angepasst und gibt ein rundes Bild mit dem Setting zusammen ab. Die jungen Damen und die jungen Männer treffen schließlich nicht in unserer heutigen Welt aufeinander. Viterra selbst wird als Kuppel beschrieben unter der die Menschen sich Schutz suchend vor der vergifteten Atmosphäre der Außenwelt eingerichtet haben. Oberhaupt von Viterra ist das Königshaus und so lange die Außenwelt nicht betreten werden kann, werden die Menschen unter der Kuppel bleiben. Hier haben sie alles was sie brauchen: Nahrung, ein funktionierendes und gerechtes System und Sicherheit.

Der Weltenentwurf hat mir sehr gut gefallen und auch die Storyline konnte mich mitreißen. Und auch das Finale ließ keine Wünsche offen.

 

 

 

Ich habe Royal geliebt und wer gerne Geschichten rund um dystopische Welten und Königshäuser mag, der wird hier viele vergnügliche Lesestunden haben, denn hier bleiben keine Wünsche offen.

Ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/royal-valentina-fast-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.