Reckless #3 – Das goldene Garn ~ Cornelia Funke

 

Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
Verlag: Dressler
Erscheinungsdatum: 20. Februar 2015
ISBN: 978-3791504964
empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre
Preis: 19,99 Euro / eBook: 15,99 Euro
Finde mich auf Amazon!

 

Man beginnt in der Geschichte ungefähr da wo Band 2 endet. Kam’ien und die dunkle Fee helfen Kamíens Menschenfrau das erste Kind mit steinerner Haut zu gebähren. Doch als das Kind verschwindet, geht das Gerücht herum die dunkle Fee habe das Kind getötet. So flieht sie zu dem Ort an dem sie sich Hilfe und Linderung für ihre verletzten Gefühle erhofft.
Jacob Reckless hat die Armbrust gestohlen und seinen Bruder in einem Showdown gerettet. Nun versucht er die Armbrust in der realen Welt zu verbergen, damit sie nicht dem Bastard in die Hände fällt. Sein Bruder Will ist auch wieder durch den Spiegel in die Menschenwelt getreten, doch er ist nicht mehr derselbe seit er die Goylhaut hatte und er nun wieder ein Mensch ist.
Fuchs geht alleine durch den Spiegel, doch Jacob kommt nicht wie versprochen nach. So begibt Fuchs sich auf die Suche und auch Will ist inzwischen hinter dem Spiegel ausgerechnet auf den Bastard gestoßen.

Die Autorin springt hier wieder zwischen vielen Hauptcharakteren hin und her, was einem zwar einen guten Überblick zum Gesamtbild verschafft, aber nachdem Band 2 fast drei Jahre zurückliegt ist es nicht ganz einfach sich zu Recht zu finden. Ich hätte es besser gefunden nochmal eine kurze Zusammenfassung der ersten beiden Bände einzubauen. Nachdem ich zu Beginn also noch etwas verwirrt war, kamen die Erinnerungen bald wieder und ich konnte mich in dieser Welt neu orientieren und eintauchen.

Die Protagonisten sind sehr gut ausgearbeitet und ich hätte mir manchmal gewünscht, dass sie noch etwas mehr Entfaltungsmöglichkeiten bekommen hätten. Der Schreibstil ist so wie man es von anderen Büchern der Autorin gewohnt ist. Sie umschreibt viele Dinge in einer so fantasievollen und plastischen Art, dass man sich die jeweilige Szenerie ganz genau vorstellen kann und sich völlig in die Handlung hineinversetzt fühlt. Die Emotionen sind bei einigen Figuren allerdings besser herübergekommen als bei anderen. So konnte ich mich in Fuchs total hineinversetzen und empfand auch Nerron, den Bastard, sowie Will als die Emotionsträger der Handlung. Jacob blieb ein wenig zurück, weil er sich zu sehr auf den Deal mit dem Erlelfen versteift hat und er seine Gefühle völlig unterdrückt. Dieses Verhalten konnte ich zu einem Teil schon nachvollziehen, manchmal dachte ich aber auch: Als ob es was ändert die Liebe zu verleugnen! Dieses hin und her war mir teilweise etwas zuviel des Guten.

Wer Band 1 und 2 mochte, der wird mit dem dritten Teil auch wieder seine Freude haben. Eine neue Reise in die Fantasievolle Welt hinter den Spiegeln mit jeder Menge Fabelwesen, Märchenanspielungen und das alles ganz fantastisch verwoben. Das Ende jedoch hat mich ein wenig unbefriedigt zurückgelassen, denn es wird auf der letzten Seite schon klar, dass es einen weiteren Teil geben wird. Ich hoffe sehr wir müssen nicht wieder drei Jahre warten, aber ich fürchte es wird wie auch bei den Vorgängern eine lange Zeit dauern bis ich Jacob wieder in die Spiegelwelt folgen darf.

 

Fazit:

Fantasievoll und mit ganz viel Stil entführt Cornelia Funke in eine fremde Welt. Ich hoffe Band 4 kommt bald.

Ich vergebe hier: ★★★★☆

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/reckless-3-das-goldene-garn-cornelia-funke/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.