Quiet Girl – Geschichten einer Introvertierten ~ Debbie Tung [Rezension]

 

Hardcover: 184 Seiten
Verlag: Loewe Graphix
empfohlen ab : 14 Jahren
Übersetzung: Katharina Hartwell
ISBN: 978-3-7432-1079-0
Preis: 15,00 €
Finde mich auf Amazon!

Leises Mädchen – Laute Welt
Debbie geht nicht gerne unter Leute. Sie schreibt lieber Textnachrichten als zu telefonieren und steht auf Partys immer abseits. Ein perfekter Tag ist für Debbie, wenn es draußen regnet und sie mit einer Tasse Tee und einem Buch auf dem Sofa liegen kann. Natürlich fragt sie sich, ob etwas mit ihr nicht stimmt. Aber sie ist eben einfach glücklich mit sich selbst. Und mit Jason, der sie so akzeptiert, wie sie ist. Auch ohne viele Worte. Was soll daran verkehrt sein?

Quiet Girl erzählt in warmherzigen Dialogen und mit ausdrucksstarken Bildern eine einfühlsame Geschichte für alle, die einfach mal die Welt leise drehen wollen.

Quelle Loewe Graphix

 

 

 

In Quiet Girl geht es um Debbie, die nicht gerne unter die Leute geht und viel lieber zu Hause mit einem guten Buch und ihrer Kuscheldecke sein möchte. Doch ist sie wirklich glücklich mit sich selbst. So ganz alleine kann man sich doch gar nicht gut unterhalten fühlen oder? Stimmt etwas mit Debbie nicht oder mit der Welt um Debbie herum? Als sie Jason kennenlernt merkt sie, dass er sie einfach so akzeptiert wie sie ist und wie wichtig es ist einen Partner zu haben auf den man sich verlassen kann als introvertierte Person.

Gerade in großen Menschenmengen hat es sogar Vorteile, wenn der Partner für beide redet, da er extrovertierter ist.

Doch natürlich funktioniert es nicht immer sich zu verkriechen. Manchmal muss man auch raus kommen und sich unangenehmen Situationen stellen. Ich habe mich sehr gut in Debbie hineinversetzen können. Auch mir ist die Welt manchmal zu viel und zu laut. Dann brauche ich ein wenig Zeit mich zurückzuziehen und zu entspannen. Am liebsten mit einer Tasse Tee und einem Buch. Wie wichtig es ist einen Partner zu haben, der versteht, dass man nicht immer Action haben möchte weiß ich daher aus eigener Erfahrung. Und auch ein Partner, der die eigenen Wünsche akzeptiert und es nicht doof findet, wenn man gerne liest anstatt feiern zu gehen. Mein Mann hat mir inzwischen den Traum eines eigenen Lesezimmers erfüllt und ich kann manchmal gar nicht glauben wie viel Glück ich mit ihm habe.

in Quiet Girl blicken wir auf einen Zeitraum von insgesamt drei Jahren in Debbies Leben. Ich mochte die Art wie sie die Introvertiertheit beschreibt und auch den Umgang damit. Dazu kommen Themen wie Selbstakzeptanz und die Offenheit sich selbst seine Schwächen einzugestehen. Und manchmal sind gerade die Schwächen auch die Stärken in einigen Situationen.

Man darf sich nicht immer Gedanken darüber machen, was die anderen denken, sondern sollte vor allem das eigene Wohl im Auge haben. Debbie macht sich oft mehr Gedanken über alle anderen und erträgt Momente, denen sie sich sonst nicht freiwillig ausgesetzt hätte. Doch genau das formt auch ihren Charakter und so lernt sie bald sich selbst so zu lieben wie sie ist. Und natürlich muss man mal aus der Komfortzone heraustreten, aber genau so wichtig ist es auch sich aus stressigen Situationen mal zurückzuziehen.

Der Zeichenstil von Debbie Tung hat mir sehr gut gefallen und die Seiten sind nur so dahin geflogen. Debbies Art brachte mich oft auch zum schmunzeln. Denn die Aussicht ein Wochenende ganz allein lesend zu verbringen erfreut sie so sehr. Und auch ich bin gerne mal einfach nur alleine mit mir selbst und genieße die Ruhe.

 

 

 

Mir haben die Geschichten einer Introvertierten sehr gut gefallen und ich hoffe so sehr, dass Debbie Tungs Buch “Book Love” auch seinen Weg in diesen Verlag finden wird. Denn auch diese Geschichte klingt ganz wundervoll. Wer gerne wissen möchte welche süßen, stressigen und auch schönen Situationen Debbie meistern muss in diesen drei Jahren, dem kann ich diese unglaublich tolle Geschichte ans Herz legen. ” Quiet Girl” ist echt ein Highlight gewesen für mich und ich werde es sicher noch einmal lesen, da man sich an den Bildern nicht satt sehen kann.

Ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/quiet-girl-geschichten-einer-introvertierten-debbie-tung-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.