Nation Alpha ~ Christin Thomas [Rezension]

 

Taschenbuch: 252 Seiten
Verlag: Zeilengold Verlag
Erscheinungstermin: 09.04.2018
ISBN: 978-3946955092
Preis: 12,99€ / eBook: 3,99 €
Finde mich auf Amazon!

 

 

 

Die Omegas werden als Sklavenrasse der Alphas gehalten. Sie werden gezüchtet und haben keine Rechte, keinen Namen und kein eigenes Leben. Sie werden wie Ware behandelt und nun wollen die Alphas sie Omegas nach 300 Jahren Sklaverei endgültig auslöschen und durch folgsamere Maschinen ersetzen! Doch es scheint noch einen Hoffnungsschimmer zu geben… Kann Omega 4 ausgerechnet den Alphas trauen? Denn nicht jeder scheint  mit der Sklaverei einverstanden zu sein… Oder ist dies ein Plan um sie noch mehr zu quälen?

 

 

 

Dieses Buch fand ich wahnsinnig interessant, weil es ein schwerwiegendes Thema in ein Jugendbuch verpackt. Es geht hier darum, dass ein Mensch nicht immer auch als Mensch angesehen wird und es so erst zur Haltung einer Sklavenrasse kommen kann.

Mit Omega 4 hat sich die Autorin eine sehr faszinierende Protagonistin erschaffen, die das Leid der Sklaven emotional und bildlich vermitteln kann. Mich haben die Furcht von Omega 4, sowie ihr nicht zu unterdrückender Mut wahnsinnig beeindruckt. Wie muss es sein von Geburt an keine Rechte und kein Leben zu haben? Jeder kleine “Verstoß” wird von den Alphas hart bestraft. Hat man einmal nur hoch gesehen oder eine Emotion gezeigt, wird man schon schwerst misshandelt. Den Omegas wird außerdem in jungen Jahren ein Brandzeichen in den Nacken gesetzt, damit man gleich weiß wohin sie gehören. Mich hat die Art und Weise der Alphas zutiefst erschüttert und ich habe sehr mit Omega 4 mitgefiebert, dass sie die Flucht aus diesem System schaffen würde.

Hier wurde der Spannungsbogen sehr gut ausgebaut von Christin Thomas. Zunächst lernt man die Lebensumstände kennen und dann anch und nach weitere Personen, die im Umfeld von Omega 4 sind. Als sie ausgerechnet an den obersten Alpha verkauft wird, der für seine Gnadenlosigkeit und Brutalität bekannt ist, scheint es keinen Ausweg mehr für sie zu geben. Oder ist der Sohn des obersten Alphas etwa wirklich nett zu ihr, wenn es niemand mitbekommt? Die Tochter und Erbin von ihm scheint jedenfalls von den üblichen Mustern völlig abzuweichen. Sie spricht mit Omega 4 und schenkt ihr sogar etwas, das sie noch nie zuvor hatte: Aufmerksamkeit und Respekt. Doch wird die Kleine in diesem Umfeld bestehen können? Wann werden die unauffällig getauschten Worte auffallen?

Sklaverei und Rassismus sind leider auch heutzutage noch brandaktuell. Man schaue sich nur die letzten Wahlen in Deutschland an. Wie kann es sein, dass Menschen mit solchem Gedankengut Wähler finden? Wie weit sind wir eigentlich noch davon entfernt, dass Rassismus wieder gesellschaftsfähig wird? Diese Gedanken finde ich unerträglich und hoffe, dass mein Kind weiterhin in einem freien Land aufwachsen kann, in dem multikulturelle Einflüsse und die Menschen in diesem Land zu einem bereicherten Leben beitragen. Mich erschüttern Bilder aus Ländern in denen nur wegen des Glaubens ein Kriegsakt nach dem anderen stattfindet. In jedem Land der Welt scheint Rassismus eine Nische zu haben. Und ich frage mich warum?

Genau so hat mich das Buch Nation Alpha mit auf eine Reise genommen, bei der die Bilder von Sklaverei und Misshandlungen nicht unrealistisch waren, obwohl das Buch in ferner Zukunft spielt und eigentlich ein ScyFy und Fantasy-Roman ist. Die Kombination ist hier durchweg gelungen.

Was mich selbst nicht ganz überzeugen konnte ist die Liebesgeschichte, die sich parallel abspielt. Nicht, dass ich mir nicht mehr Menschlichkeit und Liebe in Omega 4s Leben gewünscht hätte, aber das Entstehen dieser Liebe ging mir unter den gegebenen Umständen einfach zu schnell und ich denke, dass die Geschichte auch gut ohne den Love Interest  gelungen wäre.

 

 

 

 

Die Geschichte der Nation Alpha ist mit dem aktuellen Thema Rassenfeindlichkeit und Sklaverei ein sehr nachdenklich machendes Buch. Die Parallelen zu der Welt in der Wir leben ist erschreckend. Dies wird mit einer spannenden Story zu einem Buch, durch das ich nur so geflogen bin. Ich kann euch empfehlen die Geschichte von Omega 4 zu lesen und selbst zu sehen wohin sie ihr Weg führen wird.

Ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/nation-alpha-christin-thomas-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.