Luca und Allegra 1 – Liebe keinen Montague ~ Stefanie Hasse [Rezension]

 

eBook: 223 Seiten
Verlag: Impress
Erscheinungstermin: 2. Juni 2016
ASIN: B01CJWYHLE
Preis: 3,99 Euro
 Finde mich auf Amazon!

Inhalt:

Allegra glaubt, dass Romeo und Julia nur eine Geschichte wären, eine tragische Romanze, die sie selbst zwar gelesen hat, aber die nichts mit ihr zu tun hat und nicht mal real ist….. Auf einem Kurztrip an den Gardasee erfährt sie jedoch, dass ihr Hotel von Nachfahren der Capulets geführt wird und die Fehde mit den Montagues ist durchaus wirklich im Gange und immer noch nicht abgeflaut. Als Allegra auf Luca Montague trifft wird klar, dass Allegra viel mehr in der Geschichte der Familien drin steckt als sie dachte…. Und schon bald gerät sie in große Gefahr…..

Rezension:

Ich liebe die Geschichte von Romeo und Julia und als ich hörte, dass Stefanie Hasse, deren Bücher ich alle schon gelesen habe, eine Adaption schreiben wird…… Da war ein must-read geboren für mich.

Der Start der Geschichte ist noch ruhiger und man spürt aber schon, dass es einige Geheimnisse in Allegras Familiengeschichte gibt. Der Urlaub am Gardasee mit ihrer besten Freundin Jen offenbart dann das ganze Ausmaß der Geheimnisse….. Ich habe das Buch quasi inhaliert. Gerne habe ich mich von der Autorin in die Welt von Romeo und Julias Nachfahren entführen lassen und muss sagen, es ist ihr rundherum gelungen.

Luca und Allegra sind ganz eigenständige Protagonisten, schließlich spielt das Buch auch viele Jahre nach dem Original. Natürlich schimmert das Grundgerüst immer mal wieder durch, aber gerade das ist hier grandios umgesetzt, denn es handelt sich keinesfalls um eine Nacherzählung, sondern um eine Weitererzählung…. Das Original wird in die Zukunft geholt und mit frischen, neuen und fantasievollen Ideen ergänzt.

Die Fantasy-Elemente haben mir ausgesprochen gut gefallen. Die Gaben der Nachfahren sind toll integriert und auch einige andere Wesen und Hindernisse werden in den Weg gestellt, die aus dem klassischen Liebespaar eine neue, moderne Geschichte machen.

Die Gefahr hierbei zu weit vom Original abzuweichen besteht bei so einem Buch natürlich, aber das wurde sensationell gelöst. Dadurch, dass die Original-Geschichte immer wieder durchschimmert hat man beim Lesen das Gefühl, dass es wirklich so hätte weitergehen können und auch die Entwicklung und die Hintergründe sind so beschrieben, dass ich keine Schwierigkeiten hatte zu denken: Genau so hätte es sich entwickeln können.

Fazit:

Jugendliche, frische und spannende Adaption eines Klassikers. Wer Romeo und Julia mag, der wird Luca und Allegra lieben! Ich freue mich wie verrückt auf Teil 2 der Diologie und kann es gar nicht erwarten das Buch endlich zu lesen…. Am 4. August ist es übrigens soweit, also zum Glück nicht mehr allzu lange. Greift zu! Lest es! Absolute Empfehlung von mir! So wird das must-read zum Lese-Highlight!

 

Ich vergebe hier: ★★★★★

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/luca-und-allegra-1-liebe-keinen-montague-stefanie-hasse-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.