Lovely Curse 1 – Erbin der Finsternis ~ Kira Licht [Rezension]

 

Taschenbuch: 480 Seiten:
Verlag: Ravensburger Buchverlag
Erscheinungstermin: 18. September 2019
ISBN: 978-3473585526
empfohlenes Alter: ab 14 Jahre
Preis: 14,99 €/ eBook: 9,99 €
Finde mich auf Amazon!

 

 

 

Lovely Curse:

  1. Erbin der Finsternis (18.09.2019)
  2. Botin des Schicksals (27.03.2020)

 

 

 

 

Es ist dein Erbe, der Welt das Ende zu bringen.
Es ist dein Schicksal, genau dies zu verhindern.

Aria verliert ihre Eltern bei einem tragischen Autiounfall und muss zu ihrer Tante in die texanische Provinz ziehen. Ihre Mitschüler machen es der New Yorkerin nicht leicht und lassen sie auflaufen. Allerdings interessiert der Sunnyboy Simon sich für sie und auch der BadBoy Dean flirtet immer wieder mit Aria. Doch eines morgens wacht Aria mit weißblondem Haar auf. Wie es dazu kam, kann sie sich nicht erklären. Als dann noch ein genauso weißes Pferd auf edr Ranch auftaucht und sich nur von Aria bändigen lässt, versteht diese gar nichts mehr.

Doch nicht nur Aria verändert sich über Nacht. Eine uralte Prophezeiung entfaltet ihre Wirkung und Aria ist mitten drin, wenn das Ende der Welt naht….

 

 

 

Aria ist für ihr junges Alter bereits mit einem schweren Schicksalsschlag gezeichnet und dann bleibt ihr nur noch ihr Heim zu verlassen und in die Provinz zu ziehen. Dieses Gefühlschaos hat mich direkt mit sich gerissen und ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht. Leider passiert dann eine ganz Weile nicht mehr so viel. Die erste Hälfte des Buches ist geprägt von Arias plötzlich weißen Haaren und dem Auftauchen des Pferdes. Dazu kommt der Hass, der ihr in der Schule entgegen schlägt und das hin und her zwischen Dean und Simon, die beide an Aria interessiert zu sein scheinen.

Der angenehme Schreibstil der Autorin hat mich jedoch dran bleiben lassen und das hat sich definitiv gelohnt. Denn dann kommen noch weitere Komponenten hinzu und es wird spannender. Ich habe die zweite Hälfte fast in einem Rutsch durchgelesen, weil mir die weitere Entwicklung wirklich gut gefallen hat. Die Autorin hat einige Schwierigkeiten für die Protagonistin eingebaut mit denen ich nicht gerechnet hätte und auch die Idee hinter den Ereignissen und Arias plötzlich weißem Haar hat mir sehr gut gefallen.

Der Klappentext verrät allerdings leider ein wenig zu viel, wie ich finde und spoilert die Erkenntnis am Ende. Wer also bisher nur den Text von meiner Rezi gelesen hat, der wird noch eine Überraschung erleben, die  ich sehr toll fand, aber leider bereits erwartet habe.

Aria ist mir als Protagonistin nicht immer sympathisch, aber das muss ein Teenager in ihrem Alter auch gar nicht sein. Sie neigt zu impulsivität und dazu sich in einigen Punkten irrational zu verhalten. Dann aber ist sie wieder die vernünftige junge Frau, die ihrer Tante nicht noch mehr Ärger machen will als sie es ohnehin schon tut.

Ihr Hobby sind verschiedene Düfte und daraus Duftkerzen zu kreieren. Das hat mir auch gut gefallen, dass sie so ein ruhiges Hobby hat und sich gerne in diesem Hobby verliert. Wenn es ihr schlecht geht, dann verarbeitet sie dies, indem sie bestimmte Düfte vermischt und sich so an ihre Eltern erinnert oder ein Ereignis widerspiegelt. Dazu passen dann auch die Namen der Düfte.

Simon dagegen war mir von Anfang an zu glatt und er wird im Verlauf des Buches nicht gerade ein Sympathieträger. Hier bin ich gespannt wie sich das im nächsten Band noch entwickelt. Dean verstand ich während des ersten Teils auch nicht immer. Mal ist er ein echter Arsch und dann wieder hilfsbereit und nett.

Das Ende des Buches lässt dann nur noch den Wunsch übrig, dass es ganz schnell März werden muss, damit man Teil 2 lesen kann.

 

 

 

Der Anfang des Buches hätte etwas gestraffter sein dürfen, dafür hat mir die zweite Hälfte sehr gut gefallen und ich freue mich jetzt schon sehr auf Band 2, den ich im Frühling definitiv lesen werde und der bereits vorbestellt ist. Wer Romantasy Geschichten mag, der wird hier schöne Lesestunden verbringen und auch mit Teil 2 weitermachen wollen. Die Idee finde ich sehr gelungen und bin gespannt was sich Kira Licht für das Finale ausgedacht hat.

ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/lovely-curse-1-erbin-der-finsternis-kira-licht-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.