Love and Confess ~ Colleen Hoover [Rezension]

 

Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungstermin: 20. November 2015
ISBN: 978-3423740128
empfohlenes Alter: ab 14 Jahre
Originaltitel: Confess
Übersetzer: Katarina Ganslandt
Preis: 12,95 Euro / eBook: 10,99 Euro
Finde mich auf Amazon!

 

Inhalt:

Auburn musste im Alter von 15 Jahren ihre große Liebe in Dallas zurücklassen. Verbunden mit einem Schmerz, der sie diesen Verlust bis heute nicht verwinden liess. Nun ist sie 5 Jahre später zurückgelehrt an den Ort, der all die Erinnerungen wieder weckt. Eines Tages läuft sie an einer Kunstgalerie vorbei, deren Schaufenster mit Bekenntnissen geschmückt ist. Sie liest sie alle und ist zutiefst berührt, denn auch sie trägt ein Geheimnis mit sich herum. Niemand soll von ihrer Vergangenheit erfahren. Vor allem nicht Owen, der sich von den Geständnissen zu Kunstwerken inspirieren lässt und der es schafft Auburns Herz ab der ersten Begegnung höher schlagen zu lassen. Und auch Owen fühlt dasselbe für Auburn. Doch auch er hat ein Geheimnis, das alles zu zerstören droht…….
 
Rezension:

Dies ist eines der Bücher, die man ab dem ersten Moment nicht weglegen kann und auch nicht weglegen will. Gleich von der ersten Seite an war ich gefesselt und konnte auch aufgrund des wunderbaren Schreibstils direkt in die Geschichte eintauchen. Die emotionalen Hintergründe sind so toll geschildert, dass man, auch wenn man noch nicht alle Geheimnisse kennt, die Protagonisten absolut verstehen und mit ihnen mitfühlen kann.

Schon der Prolog hat es geschafft mir Tränen in die Augen zu treiben. Hier erfährt man von Auburns Verlust, der dafür sorgte, dass sie jahrelang nicht aus Portland nach Dallas kam. Man lernt Adam kennen und ist in den letzten beiden Stunden dabei, die den beiden Liebenden vergönnt ist. Schon da habe ich das erste Mal geweint. Und auch danach bleibt der Erzählstil sehr berührend. Es gibt schöne und spannende Momente, aber auch noch den einen oder anderen Moment, der mich wieder zum Weinen brachte. Ich habe von Anfang bis Ende mitgefiebert und mich voll und ganz auf die Geschichte einlassen können. Der Spannungsbogen ist absolut gelungen von Anfang bis Ende aufgebaut.

Das Buch ist in insgesamt vierundzwanzig Kapitel unterteilt, die jeweils aus der Sicht von Auburn oder Owen geschrieben sind. Man kann beide Parts super unterscheiden, weil der Name des erzählenden Protagonisten jeweils in der Überschrift steht und ich so immer gleich wusste bei wem ich nun bin. Verwendet wird hier jeweils die Ich-Perspektive im Präsens. Das vermittelt das Gefühl ganz hautnah bei den Geschehnissen mit dabei zu sein.

Die Protagonisten sind mit viel Tiefgang beschrieben ohne dabei zu ausschweifend zu werden. Es gibt keinerlei unnötige Längen im Buch und ich hatte stets das Gefühl alles war am richtigen Platz.

An vielen Stellen im Buch finden sich auch Illustrationen, die Owens Kunstwerke zeigen. Das hat mir persönlich auch sehr gut gefallen, weil alles nochmals greifbarer wurde dadurch und man gerade bei den Bildern so auch das sehen konnte, was die Autorin vor Augen hatte. Im Nachwort schreibt sie nochmal wie froh sie ist auf den Künstler Danny O´Connor gestossen zu sein, der die Bilder genau nach ihren Vorstellungen umsetzen konnte. Außerdem erwähnt sie, dass die Geständnisse im Buch alle echt sind und ihr im Vorfeld von ihren Lesern eingeschickt wurden zur Inspiration. Als ich das gelesen habe war ich wahnsinnig berührt, weil alles nochmals eine andere Tiefe bekam und man sich dann unweigerlich fragt: was habe ich zu gestehen? Und hat nicht jeder ein kleineres oder größeres Geheimnis, das er/sie mit sich herum trägt? Dinge, die man niemandem erzählen will oder kann?
 
Fazit:

Ein Buch, das mich auf eine emotionale Reise mitgenommen hat und sich zu einem Pageturner entwickelte für mich. Ich kann es euch nur empfehlen und rate euch: Legt Taschentücher bereit.

Ich vergebe hier: ★★★★★

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/love-and-confess-colleen-hoover-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.