L.O.V.E. 1 – A single night ~ Ivy Andrews [Rezension]

 

Broschiert: 480 Seiten
Verlag: Blanvalet
Erscheinungstermin: 18.05.2020
ISBN: 978-3734108556
Preis: 12,99 € / eBook: 6,99 €
Finde mich bei Amazon!


 

 

 

L.O.V.E.

  1. A single night (18.05.2020)
  2. A single word (13.07.2020)
  3. A single touch (19.10.2020)
  4. A single kiss (21.12.2020)

 

 

 

Eine einzige Nacht kann dein Leben für immer verändern …

Als die modebegeisterte Libby während der New Yorker Fashion Week auf den erfolgreichen Jungdesigner Jasper Chase trifft, ahnt sie nicht, dass sie wenige Stunden später eine unvergessliche Nacht mit ihm verbringen wird. Anderthalb Jahre danach kreuzen sich ihre Wege erneut: am Plymouth College of Art, wo sich Libby für ein Modedesign-Studium eingeschrieben hat. Das erste Wiedersehen verläuft jedoch alles andere als magisch, und Libby muss sich fragen, wieso sie in den letzten Monaten immer wieder an Jasper denken musste, denn dem ist der Starruhm offensichtlich völlig zu Kopf gestiegen. Jasper allerdings hat Libby keineswegs vergessen – genauso wenig dessen bester Freund Ian, dem die talentierte Amerikanerin ein gewaltiger Dorn im Auge ist …

 

 

 

Die neue Buchreihe von Ivy Andrews gehört eindeutig zu meinen must-reads 2020. Diesmal werden die Leser in die erbarmungslose Modewelt geführt und müssen sich hier gemeinsam mit Libby und Jasper den Herausforderungen stellen, die diese Welt zu bieten hat.

Der Beginn der Geschichte liegt in New York. Hier hat die junge Modebloggerin Libby Karten für die Fashion Week erhalten und begibt sich dort hin um auf ihrem Blog darüber zu berichten. Womit sie nicht rechnet ist ihre Begegnung mit dem charismatischen Jungdesigner Jasper Chase, Dass diese Nacht unvergesslich werden wird, ahnt sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Doch die nächsten eineinhalb Jahre ist sie nicht in der Lage Jasper zu vergessen.

Auch Jasper geht es ähnlich. Er denkt immer wieder an seine Lady Liberty zurück und bereut sich damals nicht mehr gemeldet zu haben, Andererseits weiß er auch genau, dass es besser für Libby ist, wenn er sich von ihr fern hält. Zumindest glaubt er das, denn bisher sind all seine Beziehungen gescheitert und warum sollte es hier anders sein.

Als beide sich in Plymouth begegnen ist diese Begegnung von Gefühlen und unglücklichen Konstellationen überschattet und so gehen sich beide zunächst aus dem Weg soweit es möglich ist. Doch ist man in der Lage seine wahren Gefühle für immer zu verbergen? Und was ist, wenn man dem Verlangen nachgibt… Kann daraus Glück entstehen?

Jaspers bester Freund Ian sieht definitiv keine Chance für beide, denn ihm ist Libby von Anfang an ein Dorn im Auge gewesen…..

Man erhält als Leser einen guten Einblick in Jaspers und auch in Libbys Sichtweise, da die Geschichte abwechselnd von beiden erzählt wird jeweils in der Ich-Perspektive. Die Kapitel sind jeweils mit dem Namen der erzählenden Person gekennzeichnet, sodass der Leser genau weiß bei wem er gerade ist.

Die einzelnen Kapitel waren aus meiner Sicht allerdings zu lang. Da ich dazu neige immer Kapitelweise zu lesen, musste ich aus Zeitgründen leider auch das Buch mitten im Kapitel manchmal zur Seite legen. Das Buch umfasst insgesamt 14 Kapitel. Ein Kapitel hat also durchschnittlich 35 Seiten.

Nach dem ersten Treffen von Jasper und Libby in Plymouth dauert es eine ganze Weile bis beide sich annähern. Im Mittelteil gab es aus diesem Grund ein paar Längen, die ich mir ein wenig kürzer gewünscht hätte. Was mich im Lesefluss gehalten hat, war der unverwechselbare und gute Schreibstil der Autorin. Sie schreibt so wunderbar, dass ich die Längen zwar bemerkt habe, aber dennoch wissen wollte wie es weiter geht und was sich Ivy noch ausgedacht hat um es den Beiden ein wenig schwerer zu machen.

Als einige Probleme sich lichten war ich auch wieder voll im Lesefluss drin. Die Spannung nimmt noch einmal zu und ich wollte unbedingt wissen ob es beide schaffen zu einander zu finden und damit glücklich zu werden. Es erwarten den Leser am Ende noch einige spannende Plot-Twists und eine große Überraschung.

 

 

 

Trotz ein paar kleinen Kritikpunkten ein guter Auftakt. Ich bin gespannt auf den zweiten Band der Reihe und auf die anderen Freundinnen von Libby. Vor allem auf Oxy freue ich mich sehr, da ich ihren Charakter im ersten Band schon sehr mochte. Wer gerne eine Liebesgeschichte im Rahmen der Modewelt lesen möchte, der macht mit diesem Buch nichts falsch und sollte zugreifen.

Ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/l-o-v-e-1-a-single-night-ivy-andrews-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.