Kommissar Pfote 1 – Immer der Schnauze nach ~ Katja Reider [Rezension]

 

Gebundene Ausgabe: 80 Seiten
Verlag: Loewe Verlag GmbH
Illustrationen: Dirk Hennig
Erscheinungstermin: 22.07.2020
Empfohlenes Alter: ab ca 5 Jahren (vorlesen) oder ab ca. 6/7 Jahren als Erstlesebuch
ISBN: 978-3743206083
Preis: 8,95 € / eBook: 7,99 €
Finde mich auf Amazon!

 

 

 

Der kleine und zurückhaltende Jannik soll gestohlen haben? Das können sich Polizeihund Pepper, auch Kommissar Pfote genannt, und sein zweibeiniger Kollege Paul nicht vorstellen. Bald schon zeigt sich, dass Jannik erpresst wird. Als dann ein weiterer Gegenstand verschwindet, müssen die Beiden Janniks Unschuld beweisen….

 

 

 

Auf dem Cover erkennt man Pepper und im Polizeiauto dahinter seinen zweibeinigen Kollegen Paul. Der Illustrator Dirk Hennig hat mit diesem Bild bereits meine Neugier geweckt. Erwartet habe ich eine spannende und kindgerechte Polizeigeschichte, die ein leichtes Leseniveau hat. Das hochwertige Hardcover ist dabei stabil und hält auch einen Transport im Ranzen spielend leicht aus. Die einzelnen Seiten sind aus dickem und qualitativ sehr gutem Papier und überstehen auch mal ein etwas stürmischeres Blättern.

Zum Einstieg lernt man Pepper, seinen Menschen Paul und die Polizeiwache kennen. Katja Reider, die schon zahlreiche Kinderbücher verfasst hat, versteht ihr Handwerk unglaublich gut, denn die kleinen Leser bekommen hier so richtig Lust mit zu ermitteln und mit Pepper auf Spurensuche zu gehen. Der Text ist kindgerecht und gut verständlich aufgebaut. Die einzelnen Textpassagen nicht zu lang und auf jeder Seite findet sich eine Illustration, die sich in die Handlung sehr gut einfügt und diese ergänzt und unterstreicht.

Der spannende Fall sorgt dafür, dass die Kinder zum mit ermitteln angeregt werden und auch wichtige Themen, wie Erpressung werden aufgegriffen. Natürlich wissen die Kinder was richtig und was falsch ist, aber die Moral des Buches hat mir zum Festigen der Werte dennoch sehr gut gefallen.

Das allerseits beliebte Thema Polizei und Ermittlungen ist für Jungs und Mädchen immer aktuell und regt daher das Leseinteresse ganz besonders an. Durch die kurzen Kapitel wird die Aufmerksamkeitsspanne beim Selberlesen auch nicht überbeansprucht und man kann auch gut die Kapitel wechselseitig selbst lesen lassen oder vorlesen.

 

 

 

Der erste Band rund um Pepper, oder Kommissar Pfote, überzeugt durch ein zeitloses Thema und eine gelungene Geschichte. Dazu die Illustrationen und die Spannung beim Aufklären des Falls… Ich hoffe auf noch viele weitere Bände rund um Pepper und kann dieses Buch absolut empfehlen.

Ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/kommissar-pfote-1-immer-der-schnauze-nach-katja-reider-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.