Kleiner Löwe, großer Mut ~ Tom Belz, Carolin Helm [Rezension]

 

Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
Verlag:ars Edition
empfohlen ab: 4 Jahren
ISBN:  978-3845837598
Illustrationen: Alexandra Helm
Preis: 15,00 €
Finde mich auf Amazon!

 

 

 

Ich bin ein Löwe, also brüll ich!

Tobe ist ein ganz gewöhnlicher kleiner Löwe. Er hat eine blonde Löwenmähne, spitze Löwenzähne und drei starke Löwenbeine. Ein Bein hat Tobe nämlich verloren. Trotzdem will er weiterhin all die Dinge machen, die Löwenkinder so lieben: um die Wette brüllen, Fangen spielen und Wasserbomben machen. Doch seine Freunde behandeln ihn plötzlich ganz anders. Also beschließt er, allen zu beweisen, dass er immer noch ein mutiger kleiner Löwe ist. Gemeinsam mit seinem besten Freund macht er sich auf den Weg, um den höchsten Berg zu erklimmen …

 

 

 

Tobe hat eins seiner vier Beine verloren. Und plötzlich nehmen alle Rücksicht auf den kleinen Löwen. Sie brüllen nicht zurück, wenn er brüllt, laufen nicht los, wenn er Fangen spielen will und tun Dinge für ihn um die er gar nicht gebeten hat. Doch eigentlich will er diese ganze Hilfe gar nicht. Er ist doch immer noch ein Löwe denkt er sich und zeigt den anderen Tieren, dass er sehr gut noch brüllen, schwimmen und laufen kann.

Als er dann beschließt mit seinem besten Freund den höchsten Berg zu erklimmen, merkt er jedoch noch etwas anderes: Manchmal ist es auch gar nicht falsch um Hilfe zu bitten. Denn mit der Hilfe einiger Tiere schafft er es auf den höchsten Berg und er ist sehr froh, dass er so gute Freunde hat.

Die Moral des Buches hat uns wirklich gut gefallen, denn egal welche Krankheit oder Behinderung jemand hat: man sollte denjenigen immer so behandeln, wie man sich das selbst wünschen würde. Nur, weil dem Löwen ein Bein fehlt, heißt das nicht, dass er gar nichts mehr tun kann. Und wenn der kleine Löwe Hilfe benötigt, wird er sicher etwas sagen.

Es ermöglicht Kindern sich in andere hineinzudenken. Aber es zeigt auch Kindern mit besonderen Bedürfnissen oder Handicaps, dass sie noch ganz viel alleine tun können. Es benötigt nur eine Portion Mut dazu.

Dazu sollte man wissen, dass der Autor Tom Belz sein linkes Bein im Alter von 8 Jahren aufgrund von Knochenkrebs verloren hat und 2018 mit nur einem Bein und zwei Krücken erfolgreich den Gipfel des Kilimandscharo bestieg. Das Buch ist also viel mehr als nur ein Mutmach-Buch, denn es ist auch von einer wahren Geschichte inspiriert worden.

Die wundervollen Illustrationen und der Text ergänzen sich ganz wunderbar und machen das Buch zu einem wunderschönen Leseerlebnis.

 

 

 

Hier werden Kinder ermutigt dazu zu sagen, was ihnen gut tut und was zuviel Fürsorge ist. Auch die Gleichbehandlung von Kindern mit besonderen Bedürfnissen kann man hier im Rahmen einer Integration sehr gut ansprechen. Dieses Buch gehört in jeden Kindergarten und in jede Familie. Die Botschaft ist so unglaublich wichtig und ich finde hier sehr kindgerecht vermittelt.

Ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/kleiner-loewe-grosser-mut-tom-belz-carolin-helm-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.