Killing Passion 1 – Angus ~ Melanie Reichert [Rezension]

 

Taschenbuch: 260 Seiten
Verlag: Romance Edition
Erscheinungstermin: 15.02.2019
ISBN: 978-3903130869
empfohlenes Lesealter: ab 17 Jahre
Preis: 12,99 € / eBook: 4,99 €
Finde mich auf Amazon!


 

 

 

Angus gehört als ältester Sohn des McKenna-Clans nicht nur einer Whiskey-Dynastie an, sondern auch einer der einflussreichsten Familie New Clovertons. Er hat ein Faible für schöne Frauen, Waffen und kann einem Pecan-Pie nie widerstehen. Doch dann begegnet er der Pathologin Teagan und spürt zum ersten Mal wie es ist, nicht alles haben zu können. Doch die Anziehung, die sie auf ihn ausübt, lenkt ihn ab. Dann gerät Teagan zwischen die Fronten einer schon lange bestehenden Familienfehde und Angus muss sich zwischen Herz und Verstand entscheiden.

 

 

 

Schon als ich das erste Mal von dem Buch hörte, war klar, dass ich es lesen muss. Die Idee zu einer Mafia-Romance hat mich sehr angesprochen und ich bin sehr froh, dass ich mich als eine der Ersten in die Seiten stürzen durfte.

Angus begegnete mir direkt im ersten Teil des Buches und ich war total überrascht. Wer die Leseprobe gelesen hat, der weiß, dass ich auf das erste Kapitel anspiele. Mir war sofort klar, dass ich hier etwas lese, das sich von den anderen Büchern abheben würde.

Angus ist ein skrupelloser Mistkerl. Er denkt meistens nur an sich und genießt das hohe Ansehen seiner Familie und den Einfluss, den er dadurch hat. Dass er oft die Drecksarbeit erledigen muss, stört ihn gar nicht so sehr.

Teagan dagegen ist gutherzig und verletzlich. Sie hat viel durchgemacht in ihrem Leben und ist gerade so gar nicht auf der Suche nach einem Partner. Doch Angus löst etwas in ihr aus, das sie längst nicht mehr gespürt hat. Dennoch widersetzt sie sich immer wieder und will von diesem Kerl eigentlich gar nichts wissen.

Das Spiel der Beiden zu beobachten hat mich sehr gut unterhalten, denn Teagan ist auch nicht gerade auf den Mund gefallen und sorgt so regelmäßig für Sprachlosigkeit bei ihm. Doch je länger dieses Hin und Her geht, desto weniger können beide leugnen, dass da mehr ist.

Doch Angus hat ein Geheimnis. Und dieses droht alles zu zerstören. Wird Angus sich für seinen Kopf oder sein Herz entscheiden?

Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr leicht. Schon im ersten Kapitel war ich fasziniert wohin mich die Reise in diesem Buch noch führen würde. Der Mc Kenna-Clan ist durch seine machtvolle Position beinahe unantastbar und gerade dadurch hat der Clan natürlich Feinde. Das sorgt zusammen mit dem Charakter von Angus immer wieder für spannende und natürlich auch prickelnde Momente. Der Spannungsbogen wird dabei kontinuierlich fortgeführt und die aufkommenden Gefühle fließen gelungen in das Gesamtbild ein.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und führt den Leser gekonnt durch die Geschichte. Dazu kommt, dass die Autorin es versteht eine Erotikszene so zu schreiben, dass die Sprache nicht unangenehm oder die Szene seltsam wird. Sie findet für jede Szene die richtigen Worte.

Erzählt wird aus den Perspektiven von Teagan und Angus. Die einzelnen Kapitel tragen auch jeweils den Namen des derzeit Berichtenden als Überschrift, sodass man sofort weiß bei welchem Protagonisten man sich gerade befindet. Dieser Perspektivenwechsel hat gut dabei geholfen beide Protagonisten nachvollziehen zu können und so konnte ich mich in die Gefühlswelt Beider ganz gut hineinversetzen. So war ich als Leserin immer dicht an den Protagonisten und der fortschreitenden Handlung dran.

 

 

 

Ein spannender und gelungener Auftakt zu einer neuen Reihe. Ich freue mich sehr auf weitere Bücher rund um den McKenna-Clan. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung. Lasst euch das Buch nicht entgehen.

Das Buch bekommt:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/killing-passion-1-angus-melanie-reichert-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.