Iron Flowers 1 – Die Rebellinen ~ Tracy Banghart – Hörbuch [Rezension]

 

Hörbuch: 4 Cds
Laufzeit: 5h 50min
gesprochen von: Theresa Horeis und Coco Plümer
Verlag: Jumbo
Originaltitel: Grace and Fury
Übersetzung: Anna Julia Strüh
Erscheinungstermin: 02.05.2018
ISBN: 978-3833738562
empfohlenes Alter: 14-17 Jahre
Preis: 17,00 €

Erschienen auch als gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: Fischer Verlage
Preis: 16,99 € / eBook: 14,99 €
Finde mich auf Amazon!

 

 

 

Eine Welt, in der Frauen und Mädchen  ohne Rechte sind, ist das Schicksal auch den Schwestern Serina und Nomi vorgegeben. Die pflichtbewusste Serina muss sich ihrer Rolle als zukünftige Grace, einer der schönen und angesehenen Hofdame im Palast des Thronfolgers, beugen und die rebellische  Nomi muss als ihr Magd an ihrer Seite reisen. Doch es kommt alles anders und die Schwestern müssen kämpfen um aus den vorgefertigten Käfigen zu entkommen. Nur so können sie auch anderen Mädchen und Frauen den Weg in eine freie und selbstbestimmte Zukunft ebnen.

 

 

 

Iron Flowers ist ein neuer Reihenauftakt und so war ich natürlich sehr neugierig was sich die Autorin hat einfallen lassen und welche Welten in meinem Kopf entstehen würden. Es ist eine Welt, in der Frauen nichts zu sagen haben. Sie haben sich zu beugen und alles zu tun was verlangt wird. Da ist es nur logisch, dass Serinas Familie möchte, dass es ihrer Tochter einmal besser ergehen soll. Serina wird ausgebildet eine Grace zu sein. Dies sind Frauen, die am königlichen Hof leben und wunderschön aussehen und mit ihrem Status auch ein hohes Ansehen genießen. Die Familien der Graces werden besser versorgt und müssen nicht mehr Hunger leiden.

Der Beginn hat mich stark an Selection erinnert, denn die Graces werden in ihrem Heimatorten ausgewählt und dann alle in den Palast geschickt. Aus all diesen Frauen sucht der Thronfolger sich dann drei Mädchen aus, die seine Graces werden müssen. Bis dahin ist dies aber die einzige Ähnlichkeit mit Selection. Danach driften beide Bücher stark auseinander.

Die Schwestern Nomi und Serina werden von den beiden Hörbuchsprecherinnen abwechselnd gesprochen. Coco Plümer spricht die Rolle von der rebellischen Nomi. Dies hat mir sehr gut gefallen, da auch die Stimme der Sprecherin leicht kratzig ist und Nomi so eindeutig mehr an Tiefe gewinnt. Theresa Horeis übernimmt die Parts aus Serinas Sicht. Ihre weichere und sanftere Stimme verleiht Serina genau den Charakter, den man sich nach der ersten Beschreibung erwartet.

Beide verstehen es die Spannung des Buches zu vermitteln. Ich konnte gar nicht aufhören den beiden Sprecherinnen zu lauschen. Dies lag wie gesagt zum einen an den angenehmen Stimmen der beiden und zum anderen am Verlauf der Handlung. Es ist wirklich unfassbar wie viele Wendungen den Leser hier erwarten und was alles geschieht. Beide Sichtweisen ergänzen sich hier, sodass ich ein gutes Bild bekommen habe was auf Serinas Seite geschieht und was gerade bei Nomi passiert. Ich hatte das Gefühl ganz nah an beiden Protagonistinnen dran zu sein und habe mitgefiebert.

Serinas Parts haben mir in der ersten Hälfte besser gefallen, weil hier einfach mehr passiert ist und die Handlung stetig voran getrieben wurde. Nomis Anteile an der Geschichte sind zunächst sehr ruhig und hier ereignet sich nicht so viel wie bei ihrer Schwester. Doch auch das wird sich ändern im weiteren Handlungsverlauf.

Es handelt sich bei dem Hörbuch um eine autorisierte Fassung.

 

 

 

Ein Reihenauftakt, der es in sich hat. Ich möchte unbedingt wissen wie es weiter gehen wird und erwarte jetzt schon sehnsüchtig Iron Flowers 2. Und ich hoffe, dass die gleichen Sprecherinnen wieder Nomis und Serinas Rollen übernehmen werden.

Ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/iron-flowers-1-die-rebellinen-tracy-banghart-hoerbuch-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.