Glück ist, wenn man trotzdem liebt ~ Petra Hülsmann [Rezension]

 

Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungstermin: 10. Juni 2016
ISBN: 978-3404173648
Preis: 9,99 Euro / eBook: 8,49 Euro
 Finde mich auf Amazon!

Inhalt:

Isabelle ist 27 Jahre alt und arbeitet bei Brigitte in einem kleinen Blumenladen in Hamburg. Sie weicht nie von ihren Gewohnheiten ab: egal ob Daily Soap, seit 11 Jahren dieselbe Nudelsuppe zu Mittag oder ihre Arbeit…. Überraschungen mag sie gar nicht. Doch dann wird “ihr” Restaurant von dem ambitionierten Koch Jens übernommen. Und der sorgt nicht nur für Chaos in ihrer Welt, weil er ihr keine vietnamesische Nudelsuppe kochen will. Isa versucht ihr Leben wieder zu ordnen. Doch langsam wird ihr klar, dass ein Kurswechsel manchmal gar nicht so schlimm ist……

Rezension:

Isabelle ist wirklich eine ganz besondere Protagonistin. Sie isst seit 11 Jahren mittags dieselbe Nudelsuppe, schaut seit Jahren ihre Soap “Liebe! Liebe! Liebe!” und reagiert sehr stark über, wenn mal etwas sich verändert oder nicht so läuft wie sie das will.

Natürlich sorgt der neue Restaurant-Inhaber schon allein dadurch für Ärger, dass er Isa einfach keine Nudelsuppe machen will. Doch gerade durch Jens und seine Schwester Merle lernt Isa langsam auch andere Seiten an sich kennen. Die fehlende Nudelsuppe ist allerdings bei weitem nicht das einzige, was Isa aus der Bahn wirft. Und sie scheint Jens und Merle langsam echt ins Herz zu schließen. Wenn man sich an Isas individuelle Art einmal gewöhnt hat, möchte man sie auch nicht mehr missen. Denn trotz all ihrer seltsamen Gewohnheiten ist sie sehr warmherzig, hilfsbereit und sehr loyal. Man kann sich immer auf Isa verlassen, egal wie groß die Probleme auch sein mögen.

Isa entwickelt sich im Laufe des Romans stetig weiter und die zentralen Themen wie: Liebe, Zuneigung, Vertrauen, Zusammenhalt und so weiter werden auf eine grandios unterhaltsame Weise erzählt. Auch die anderen Protagonisten schließt man wahnsinnig schnell ins Herz und ich hätte mir mit dem Lesen gern mehr Zeit gelassen, aber ich konnte es einfach nicht weglegen. So musste ich mich nach Ende des Buches schweren Herzen von allen trennen und hoffe aber sehr ihnen mal wieder zu begegnen. Vielleicht als Kurzauftritt im neuen Buch?

Die Handlung wird durch witzige Anekdoten immer wieder aufgelockert und ich hatte während des Lesens wirklich ein Dauerlächeln im Gesicht. Wer die anderen Bücher von Petra Hülsmann kennt, der wird auf Knut den Taxifahrer stoßen und sich über das Wiedersehen freuen. Knut ist für mich inzwischen ein fester Bestandteil der Bücher und sein “Von der Liebe darfste dich nicht feddich machen lassen!” Ist ein Ratschlag, der sich auf alle Situationen beziehen lässt. Man muss natürlich nicht zwingend die anderen Bücher kennen und die Lese-Reihenfolge ist auch beliebig, aber es lohnt sich ganz bestimmt für euch auch hier mal einen Blick drauf zu werfen.

Am Ende des Buches gelang es Petra Hülsmann nicht nur mich zu überraschen, nein… auch ein verdammt leckeres Rezept erwartet die Leserinnen und Leser des Buches. Nämlich das neue Lieblings-Dessert von Isa. Und das ist wahnsinnig lecker… Da versteht man die Besessenheit der Protagonistin wirklich gut ….

Fazit:

Petra Hülsmann ist hier wieder einmal ein rundherum unterhaltsamer und locker, leichter Roman gelungen, den ich euch uneingeschränkt empfehlen kann.

 

Ich vergebe hier: ★★★★★

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/glueck-ist-wenn-man-trotzdem-liebt-petra-huelsmann-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.