Friends forever! Lovers at last? ~ Melanie Reichert [Rezension]

 

Taschenbuch: 296 Seiten
Verlag: Melanie Reichert (Nova MD)
Erscheinungstermin: 11. Oktober 2019
ISBN: 978-3966988292
empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre
Preis: 11,90 € / eBook: 2,99 €
Finde mich auf Amazon!


 

 

 

Maddie ist schon seit ihrer Kindheit mit den Brüdern Ben und Sam befreundet. Ben war schon immer der ruhigere von beiden und ein echter Nerd und Bücherwurm. Die Leidenschaft für Bücher teilt Ben mit Maddie. Sein Bruder Sam ist da schon immer anders gewesen. Abenteuerlustig und draufgängerisch stellte er sich jedem Risiko.

Nun ist Sam Capitän des Volleyballteams und ein Mädchenschwarm der zahlreiche Kerben in seinem Bettpfosten zu verzeichnen hat. Ben ist immer noch der ruhige und besonnenere von beiden.

Im Vorletzten Highschooljahr werden die Konflikte zwischen Ben und Sam stärker und dann ist da noch Amber, die Oberzicke der Klamath High, die Maddie zusätzlich das Leben schwer macht.

Die Sechzehnjährige gerät immer öfter zwischen die Fronten. Wird die Freundschaft die Highschool überstehen? Und was geschieht, wenn plötzlich andere Gefühle ins Spiel kommen. Denn Drei sind Einer zu viel….

 

 

 

Die Verbindung zwischen Maddie, Sam und Ben besteht schon seit deren Kindheit. Maddie ist mit den Brüdern aufgewachsen und die drei kennen sich gefühlt schon ihr ganzes Leben. Gleich in der ersten Szene spürt der Leser wie nahe sich die Protagonisten stehen. Und wer wünscht sich nicht Freunde, die bedingungslos hinter dir stehen? Die immer da sind, wenn man sie braucht? Jeder benötigt ab und zu einen Freund, der da ist und hilft.

Doch in der Highschool beginnt sich im vorletzten Jahr die Dynamik zu verändern. Maddie ist jetzt sechzehn und merkt noch nicht, dass die Brüder beginnen ganz andere Gefühle zu entwickeln für sie. Auch die Unterschiede der Brüder kommen immer stärker zum Vorschein. Es entstehen regelmäßig Konflikte und Reibereien zwischen den Beiden. Maddie gerät immer öfter zwischen die Fronten und will doch nur, dass die Freundschaft bestehen bleibt. Doch kann sie das aufrecht erhalten, wenn sie selbst beginnt Gefühle zu entwickeln?

Auch Amber macht Maddie das Leben wahnsinnig schwer. Sie ist eine absolute Oberzicke und neidisch auf die Verbindung zwischen Maddie und Sam. Sie möchte Sam ganz für sich alleine haben und ist gewillt alles zu tun um ihre Ziele zu erreichen.

Doch es gibt da auch noch Dodo, die eigentlich Dorothea-Dolores Woods heißt. Sie ist eine Freundin von Maddie und ein so lebenslustiger und fröhlicher Mensch, dass man sie schon bei der ersten Begegnung ins Herz schließt. Wo Dodo ist, da kommt keine Langeweile auf. Sie hat immer wieder spannende Ideen und Einfälle, die mich des öfteren zum Schmunzeln gebracht haben.

Melanie Reicherts neuestes Werk berichtet davon wie es sich anfühlt erwachsen zu werden. Wie schwierig  es ist sich nicht unterkriegen zu lassen und seinen eigenen Weg zu finden. Aber auch die Wurzeln der Freundschaft zwischen den dreien stellt die Autorin hier gelungen dar.

Es gibt drei verschiedene Perspektiven aus denen erzählt wird. Markiert sind die Abschnitte jeweils, indem der Name der derzeit erzählenden Person darüber steht und die Jahreszahl. Die Jahreszahl ist wichtig, weil die Autorin immer wieder in Rückblenden auch Geschichten aus der Kindheit der drei erzählt. So weiß man als Leser immer genau wo man sich gerade befindet und auch wer gerade der erzählende Part ist.

Mir haben gerade die Rückblenden sehr gut gefallen, weil man als Leser so noch besser nachvollziehen konnte wie die Bindung zwischen den dreien gestrickt ist. Auch brachten mich einige der Rückblenden zum Schmunzeln, da es der Autorin sehr gut gelungen ist auch in den Verhaltensweisen der dreien ihr zum Erzähl Zeitpunkt aktuelles Alter widerzuspiegeln.

Der Handlungsverlauf versteht es gut zu unterhalten, mitzureißen und auch die emotionalen Seiten der Leser anzuschlagen. Mir hat die Vielfältigkeit der Emotionen sehr gut gefallen, die ich an der Seite der Protagonisten durchleben durfte.

 

 

 

Eine gefühlvolle, humorvolle und wunderbare Geschichte über drei Freunde und das Erwachsen Werden. Eine Erzählung über Freundschaft und ob aus den tiefen Wurzeln der Freundschaft auch Liebe wachsen kann. Ich kann euch das Buch absolut empfehlen und ans Herz legen. Lasst euch “Friends forever! Lovers at last?” auf keinen Fall entgehen.

Ich vergebe hier:

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/friends-forever-lovers-at-last-melanie-reichert-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.