Erellgorh 3 – Geheime Pläne ~ Matthias Teut [Rezension]

 

Taschenbuch: 540 Seiten
Verlag: DichtFest
Erscheinungstermin: 01.03.2018
ISBN: 978-3946937029
Illustrator: Sören Meding
Preis: 14,95 € / eBook: 4,99 €
Finde mich auf Amazon!

 

 

 

  1. Erellgorh – Geheime Mächte (15.06.2016)
  2. Erellgorh – Geheime Wege (01.02.2017)
  3. Erellgorh – Geheime Pläne (01.03.2018)

 

 

 

Das Reich des Kreh scheint unaufhaltsam zu wachsen und streckt seine Klauen nun sogar nach dem Nebelsee aus. Menschen werden zu Waffen, Freunde zu Feinden und Gut zu Böse. Die Hoffnung schwindet jeden Tag.

Atharu und Selena sind nach erellgorh zurückgekehrt nach ihren Kämpfen. Doch einige Ereignisse erschüttern das Vertrauen, das die beiden in die Elben hatten. Auch Pitu muss nach und nach einsehen, dass die Zwerge ihn nur als Mittel zum Zweck nutzen. Oder empfinden sie doch Freundschaft?

Die geheimen Pläne der Elben und Zwerge fordern bald die ersten Opfer und für die Scheltare beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Das Aufdecken der Pläne bringt alle drei in höchste Gefahr. Und dann ist da noch der Kreh. Werden sie ihn in die Knie zwingen können oder am Ende unterliegen?

 

 

 

Wer bereits die ersten beiden Teile der Trilogie kennt und sie gerne gelesen hat, der kommt um Band 3 natürlich nicht herum. Was geschieht nun nach den ersten Schlachten mit den Häschern des Kreh? Wie weit wird der Kreh seine Macht ausbauen können und ist er überhaupt noch zu schlagen?

Der dritte Teil knüpft direkt an seinen Vorgänger an. Da bei mir die Lektüre bereits ein Jahr her war und es keine Zusammenfassungen am Anfang des Buches gibt, habe ich ein paar Kapitel benötigt bis alles wieder präsent in meinem Gedächtnis war. Ich hätte die ersten beiden Bände noch einmal im Vorfeld lesen müssen, aber nach einigen Kapiteln war ich war ich erneut in Erellgorh angekommen.

Matthias Teut hat eine wunderbare Erzählweise, die mir die Handlung und auch die Protagonisten des Buches näher gebracht hat. Der Spannungsbogen ist auch hier wieder gut ausgearbeitet. Ich fragte mich während ich las des öfteren ob der Verdachtsmoment nun berechtigt ist und wie sich das ganze wohl auflösen wird.

 

"Erellgorh - Geheime Pläne"

Besonders gut gefielen mir wieder die Perspektivwechsel, die in allen Bänden einheitlich sind. Matthias schafft in den einzelnen Kapiteln einen umfassenden Überblick über alle Ereignisse und trennt dies sehr gut durch die Mit Namen versehenen Kapitel. So weiß man immer genau bei wem er gerade ist mit der Erzählung und kommt während des Lesens nicht durcheinander. Ich hatte allerdings den Eindruck, dass der Autor sich ebenfalls nur schwer von der Welt und den Protagonisten trennen konnte, denn einige der Dialoge und Szenen wirkte etwas in die Länge gezogen. Dies tut jedoch der Spannung un der einen oder anderen Überraschung keinen Abbruch und ich habe sehr gerne mehr aus Erellgorh gelesen.Die Trilogie findet ein sehr rundes Ende, auch wenn man natürlich ahnt, dass das Leben der Helden im Buch weitergehen wird. Ich hätte mir hier sehr gewünscht, dass man noch einmal einen kurzen Ausblick gehabt hätte mit der Überschrift: “einige Monate/Jahre später….” Dann wäre meine Neugierde gestillt worden, wie der Autor sich die Zukunft der Helden gedacht hat. Vielleicht gibt es aber auch hier noch einmal einen weiteren Band, in dem die Helden der Trilogie noch einmal auftauchen und man erfährt ib ihre Wünsche für die Zukunft Wirklichkeit geworden sind.

Der Autor plant in “Die Elbenstifte” die Leser auf eine Reise vor all den Kriegen mitzunehmen. Hier lassen sich dann neue Charaktere, Landschaften und Wesen entdecken. Ich freue mich schon sehr auf die Abenteuer von Farim in diesem Buch. Ob wir hier auch einige Charaktere aus der Trilogie wieder treffen können, weiß bisher nur der Autor.

 

 

 

Ein tolles Finale der Erellgorh-Trilogie. Ich kann die Bücher jedem Fan der High Fantasy empfehlen. Begebt euch mit Selana, Pitu und Atharu auf ein großes und gefährliches Abenteuer und entdeckt die Faszination Jukahbajahns!

Ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/erellgorh-3-geheime-plaene-matthias-teut-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Für Statistische Zwecke werden auf diesem Server anonymisierte Daten der Besucher gesammelt. Die IP-Adressen werden dabei anonymisiert gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzbestimmungen.    Akzeptieren, Ablehnen  
645