Eisermann – Verlag on Tour – Ich stelle vor ~ Sara Brandt

Hallo ihr Lieben und ganz herzlich willkommen zur großen Eisermann – Verlagstour !

Heute darf ich euch die Autorin Sara Brandt vorstellen und habe auch ein kleines Interview mit ihr führen dürfen. Natürlich lernt ihr im Ramen der Vorstellung auch noch ihre Bücher kennen von denen ich den ersten Teil mit Begeisterung gelesen habe. Und ihn so gut fand, dass Band 2 bereits auf mich wartet 😉

Doch beginnen wir mit den Büchern der Autorin:

 

Schattenengel Band 1/3
Taschenbuch: 336 Seiten
Verlag: Eisermann Verlag
Erscheinungstermin: 15.12.2016
ISBN: 978-3946342847
Preis: 12,90 € / eBook: 3,99 €
Finde mich auf der Verlagsseite!
Finde mich auf Amazon!

Schattenengel Band 2/3
Taschenbuch:  444 Seiten
Verlag: Eisermann Verlag
Erscheinungstermin: 14.08.2017
ISBN: 978-3961730254
Preis: 12,90 € / eBook: 3,99 €
Finde mich auf der Verlagsseite!
Finde mich auf Amazon! 

 

Das Finale der Trilogie trägt den Untertitel “Paradies” und Ende Mai erscheint. Ihr müsst also auf das Finale nicht mehr so lange warten.

Worum geht es in den Büchern?

„Sie sind hier”, erklärte er flüsternd, nahm die Hand von ihren warmen Lippen. Sam fühlte, wie Lizzie erstarrte.
„Wie viele?” Ihre Stimme war nur ein Hauch, lediglich für ihn zu hören.
„Mehr als genug.“

Sam und Lizzie kennen sich von Kindesbeinen an. Es gibt nichts, was sie nicht voneinander wissen – bis auf eine Kleinigkeit:
Keiner von beiden hat bisher den Mut aufgebracht, dem anderen seine Gefühle zu gestehen. Immerhin steht eine lange und tiefe Freundschaft auf dem Spiel.
Für Sam ist diese mögliche Enthüllung mit einem anderen Geheimnis verbunden. Denn wie soll er Lizzie sagen, dass er kein Mensch ist?
Als sein Geheimnis schließlich ans Licht kommt, werden für Lizzie Mythen plötzlich zur Realität. Engel und Dämonen scheinen überall zu sein, selbst in ihrem engsten Umfeld. Nichts ist mehr, wie sie es kannte.
Es herrscht ein Krieg, der eine Seite fast zur Ausrottung getrieben hat.
Und Lizzie befindet sich nun mitten drin.
Um Sam das Leben zu retten und um die Möglichkeit auf eine gemeinsame Zukunft zu haben, trifft Lizzie eine folgenschwere Entscheidung. Diese Entscheidung ist es, die den Krieg entscheidend beeinflussen könnte – und damit das Schicksal aller Lebewesen.

Quelle: Eisermann-Verlag

 

Über die Autorin:

Geboren wurde Sara Brandt 1987 in Krefeld. Heute wohnt sie mit ihrem Mann und zwei Katern direkt zwischen den beiden Weserarmen in Bremen.

Schon sehr früh flüchtete sie sich in andere Welten und dachte sich Abenteuer aus – weswegen die Helden in ihren Geschichten auch immer wieder aus ihrem gewohnten Alltag herausgerissen werden und sich ungeahnten Herausforderungen stellen müssen.

Quelle: Eisermann Verlag

 

Wie war dein Werdegang von der ersten Idee zur ersten Erscheinung?

Puh, es war ein langer Weg! Besonders Schattenengel spukte mir schon lange im Kopf herum, und es gab mehr als einen Entwurf. Aber irgendwie war ich nie richtig zufrieden, ich hatte nicht das Gefühl, zum Herz meiner Geschichte vorgedrungen zu sein. Bis ich einen schweren Fahrradunfall hatte und durch die Reha-Zeit auch wirklich Zeit hatte, mich intensiv mit meinen Charakteren zu beschäftigen.

Zunächst erschien dieses Werk dann als Selfpublishing-Buch über Amazon, allerdings nur knapp 3 Wochen. Dann wurde ich Teil des Amdora-Verlages, der sich jedoch kurz darauf auflöste. Und dadurch bin ich zum Eisermann-Verlag gekommen, wo Schattenengel nun komplett erschienen ist. Was mir gleichzeitig die Tür für meinen jetzigen Agenturvertrag bei Ashera öffnete.

Weißt du schon zu Beginn eines Buches wie es enden wird (also plottest du alles exakt durch) Oder entstehen deine Bücher während des Schreibprozesses?

Ich bin definitiv ein Plotter! Je mehr ich über meine Geschichte und vor allem meine Charaktere weiß, desto besser kann ich die Geschichte erzählen. In der Regel startet eine Geschichte mit Charakteren oder einer Beziehung zwischen Charakteren, und beinahe augenblicklich weiß ich auch das Ende. Nur muss ich mir dann überlegen, wie ich dahin komme 😉

Dabei halte ich mich aber nicht starr an meinen Plot, wenn ich zwischendurch eine Idee für eine bessere Art habe, etwas darzustellen, dann lasse ich diese Idee in der Regel auch zu. Falls jemand Band 2 von Schattenengel kennt: Niahmas war eine solch spontane Idee, und ich finde sie heute noch gut. Einfach, weil sie so viele verschiedene Aspekte in sich vereint.

An welchem Ort entstehen deine Bücher und wie sieht ein typischer Schreibtag bei dir aus?

Ehrlich gesagt: Die meisten entstehen im Bett 😉 Oder an anderen, faulen Orten. Auf der Couch, dem Balkon, in der Sonne…ich habe keinen festen Arbeitsplatz, sondern wechsele hin und her. Teile von Schattenengel sind auf der Couch entstanden, bei Starbucks oder in meinen Pausen auf der Arbeit.

Dadurch, dass schreiben einer meiner Nebenjobs ist, habe ich meistens keinen typischen Schreibtag. Zuerst kommt die Uni und der Hauptjob, außerdem noch mein Nebenjob und mein Privatleben. In der Regel schreibe ich abends ab ca. 18:00 Uhr. Manchmal nehme ich mir auch ein ganzes Wochenende, um zu plotten. Wenn ein Plot erst einmal steht, ist die Geschichte selbst innerhalb eines Monats geschrieben, jedenfalls der erste Entwurf. Es hängt immer ein wenig davon ab, in welcher Phase meines Studiums ich mich gerade befinde.

Am Anfang eines jeden Kapitels steht ein Song-Zitat, das das kommende Kapitel unterstreicht. Gibt es hierzu eine Playlist?

Jein. Die Lieder an sich sind meistens schon die richtigen Lieder dazu, ich liebe z.B. das Lied „Lay your love down“ zu der Szene in den Ruinen 😉 Aber es gibt keine richtige Playlist an sich. Allerdings habe ich auf Spotify für mich beim Schreiben immer eine „Inspirations“-Playlist an, die ich mir zusammengestellt habe. Zu finden hier: https://open.spotify.com/user/sara-loreen.brandt/playlist/5u7mZmt22W6boBQ3KJFerH Für mein aktuelles Projekt, dass noch bei der Agentur liegt, habe ich dagegen eine ganz eigene Playlist erstellt.

Bei den Schattenengeln wird die Weltansicht von Gut und Böse ordentlich auf den Kopf gestellt. Wie kam es zu der Idee?

Ich wollte genau das zeigen: Dass jeder aus seinen eigenen Motiven heraus handelt, dass nichts so ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Mir war es wichtig, dass Dämonen nicht verteufelt werden und Engel nicht in Übermaßen gelobt. Denn was, wenn die Bösen gar nicht die Bösen sind? Ich wollte keine Klischees bedienen, weder in der Grenze zwischen Gut und Böse noch in den Beziehungen. Deswegen gibt es bei Lizzie und Sam auch nur bedingt Liebe auf den ersten Blick.

Wie schwer fiel es dir, das Wort „Ende“ unter Band 1 zu setzen und wie hast du entschieden an welcher Stelle Band 1 endet? Es ist übrigens toll, wenn man weiß, dass Band 2 schon draußen ist und Band 3 „Schattenengel – Paradies“ schon Ende Mai erscheint 😉 

Sagen wir mal so: Ich habe zumindest schon in meinem Kopf Pläne für einen (endgültigen) Ableger der Reihe 😉 Band 1 fiel mir schwer, weil es einfach auch mein Erstling war. „Ende“ bedeutet, dass es jetzt zu den Lesern kommt, ich nichts mehr daran ändern kann und darauf vertrauen muss, alles gegeben zu haben. Die Entscheidung für den Zeitpunkt fiel mir dank des Ortswechsels sehr leicht, denn auch für Lizzie und die anderen beginnt damit ein neuer Abschnitt.

Bei Band 2 war es ähnlich, aber ich gebe zu, dass es ein ziemlich gemeiner Cliffhanger war. Vielleicht ist das auch der Grund, warum die Leser Band 1 bisher bevorzugen?

Auf Band 3 bin ich schon sehr gespannt! Für mich war immer klar, dass die Geschichte so ausgehen würde, es gab nie ein anderes Ende. Ich weiß nur nicht, ob es für einige nicht zu überraschend sein könnte. Es ist auf jeden Fall der Abschluss dieses Abenteuers, aber vielleicht wird es eines Tages noch ein weiteres geben. Einige Szenen sind schon geschrieben, aber sie werden ein eigenständiges und letztes Abenteuer darstellen.

Du darfst einen Tag mit einem deiner Protagonisten deines Buches verbringen. Wer wäre das und was würdest du gerne mit ihm/ihr unternehmen?

Sehr schwierig! Vermutlich würde ich mich mit Lizzie treffen. Einfach, weil wir beide Kaffee so sehr lieben. Ich würde mich von ihr durch Lillienmarsch führen lassen, in den Forb-Wald gehen und vor allem dieses wunderschöne Haus einmal selbst sehen können. Auch in der Scheune würde ich ihr gerne über die Schulter schauen, gemeinsam Musik hören und natürlich sehr viel miteinander reden. Ich mag ihre offene und herzliche Art sehr gerne!

Wenn du auf eine einsame Insel nur ein Buch mitnehmen dürftest: welches wäre es?

In erster Linie ein mächtig dickes Notizbuch 😉 Bei einem gedruckten Buch würde ich mir wünschen, entweder „Der Name des Windes“ dabei zu haben oder „Jane Eyre“. Oder ein Wörterbuch, um die Zeit für eine neue Sprache zu nutzen…

An was arbeitest du gerade? Kannst du uns einen kleinen Ausblick auf deine geplanten Werke geben?

Geplant ist noch einiges! Zur Zeit arbeite ich an einem Einzelband, in dem es um nordische Götter geht. Oder genauer: Um einige weniger bekannte Götter. Natürlich verbunden mit Liebe, Magie und vielen Abenteuern. Ich mag meine beiden Hauptcharaktere auch hier sehr gerne, zumal sie ganz anders als Lizzie und Sam sind 😉

Überhaupt werde ich mich vorwiegend weiterhin im Young- Adult- Bereich aufhalten, mit Schwerpunkt auf Fantasy. Und in der Regel Einzelbände. Abgesehen von der möglichen Fortsetzung von Schattenengel, da sind in meinem Kopf 4 kleinere Parts geplant.

Was möchtest du den Lesern dieses Artikels abschließend noch mitteilen?

Traut euch und schreibt! Damit meine ich sowohl, dass ihr eigene Ideen ruhig aufschreiben und zu Papier bringen sollt, um eure eigenen Geschichten zu erzählen. Oder meinetwegen auch Fanfictions, ich lese selber gerne welche. Verbringt Zeit mit Charakteren, die ihr liebt, und erlebt eigene Abenteuer, lasst andere daran teilhaben! Wir Autoren haben (glücklicherweise) nicht das Monopol auf gute Ideen, ganz im Gegenteil.

Aber zum anderen meine ich auch: Nehmt Kontakt auf. Ich kenne keinen Autoren, der sich nicht über persönliche Nachrichten freut. Besonders soziale Medien wie Facebook machen es sehr leicht, die Menschen anzuschreiben. Hier habe ich schon zahlreiche Nachrichten bekommen, und sei es nur so kurze wie „Wann kommt Band y?“. Es spielt keine Rolle, ich freue mich über jede Nachricht. Denn es zeigt, dass sich jemand so viele Gedanken gemacht hat und Zeit investiert, um mehr zu erfahren oder seine Meinung darzulegen. So ist zum Beispiel auch ein Kontakt zu einer Leserin einstanden, die ein Cosplay zu Lizzie gemacht hat. Das lässt das Autorenherz einfach in ungeahnte Höhen schießen und gibt mir persönlich mehr als eine Rezension- auch wenn diese auf lange Sicht natürlich wichtig für andere Leser sind.

 

Vielen lieben Dank liebe Sara für das spannende Interview! Ich bin gespannt was uns noch aus der Feder von Sara erwarten wird und freue mich schon auf das Finale ihrer Schattenengel-Trilogie (die ihr euch nicht entgehen lassen solltet 😉 )

 

Es gibt auch bei dieser Tour tolle Gewinnen für euch:

Und zwar für die Plätze 1 – 3 : jeweils ein Eisermann-Verlagsbuch als Print-Version nach Wunsch.

Ihr hättet also die freie Auswahl… ist das nicht grandios?

Dafür müsst ihr nur die Frage des Tages beantworten:

Was erwartet ihr nach dem Lesen der Beschreibung zu “Schattenengel 1 – Erde” von den Büchern?

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich mit den Teilnahmebedinungen einverstanden.

Wer bei allen teilnehmenden Blogs die Frage des Tages beantwortet, kann bis zu 10 Lose sammeln!
Teilnahme bis einschließlich 29.04.2018 möglich.

Den gesamten Tourfahrplan findet ihr HIER.

© der Bilder: Eisermann Verlag.

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/eisermann-verlag-on-tour-ich-stelle-vor-sara-brandt/

6 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Manuela Schäller

    Huhu,
    Danke für den tollen Beitrag.
    Nach der Beschreibung würde ich das Buch gen sofort lesen.
    Ich erwarte eine gefühlvolle, spannende, fantastische Geschichte.
    Ich bin sehr neugierig darauf.

    LG manu

  2. Charleens Traumbibliothek

    Guten Morgen,

    vielen Dank für deinen Beitrag 🙂
    Ich vermute mal eine emotionale, aber auch sehr spannende Geschichte hinter der Beschreibung.
    Sie klingt auf Anhieb sehr interessant!

    Liebe Grüße
    Charleen

  3. Bonnie Bennett

    Eine komplizierte Liebesgeschichte, mit Fantasy einschlag.

  4. Christina P.

    Moin!
    Lieben Dank für den schönen Beitrag! Ich liebe ja gelungene Fantasy mit Engeln, daher erwarte ich auch eine gewaltige Handlung, einen Krieg der Engel und Dämonen, und eine tiefe Verbundenheit der Protas Sam und Lizzie, welche vielleicht auf harte Proben gestellt wird. Bestimmt spannend <3

  5. Daniela Schiebeck

    Richtig tolle Bücher, mit interessanten Geschichten und tollen Charakteren.

  6. Ruby

    Hallo,
    die Beschreibung klingt auf alle Fälle spannend. Vielen Dank für diesen kleinen Einblick.
    Ich mag ja Engelsgeschichten ganz gerne, wenn ich auch tatsächlich noch nicht so viele gelesen habe.
    Diese Geschichte klingt allerdings ganz so, als ob wir hier auf alle Fälle eine schöne Liebesgeschichte erwarten dürfen und eine spannende, wie gefährliche Grundgeschichte. Sam und Lizzie werden so einige Hürden überwinden müssen und das bedeutet, dass ihnen das Leben nicht allzu leicht gemacht wird. Ich hoffe, dass es wenig vorhersehbar und dafür mit einer menge Überraschungen gespickt wurde.
    Liebe Grüße, Toni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.