Ein Kleid aus Seide und Sternen – 1 ~ Elizabeth Lim [Rezension]

 

Broschierte Ausgabe: 448 Seiten
Verlag: Carlsen
Erscheinungstermin: 02.07.2020
ISBN: 978-3551584151
empfohlen ab: 14 Jahren
Originaltitel: Spin the Dawn
Übersetzung: Barbara Imgrund
Preis: 16,00 €
Finde mich auf Amazon!

 

 

 

Blut der Sterne – Reihe:

  1. Ein Kleid aus Seide und Sternen (02.07.2020)
  2. Unravel the Dusk (VÖ steht noch aus)

 

 

 

Maia Tamarin träumt davon, die beste Schneiderin des Reiches zu werden. Sie lernt diese Kunst von ihrem Vater und ist sehr begabt, aber als Mädchen ist ihr die Ausübung dieses Berufes untersagt. Als der Kaiser einen Wettbewerb um den Posten des Hofschneiders ausruft, fasst sie einen gewagten Plan: Verkleidet als Junge reist sie unter dem Namen ihres Bruders an den Hof, um für ihren Traum zu kämpfen.  Unter den zwölf Schneidern, die sich bewerben, herrscht hohe Konkurrenz, das Leben am Hof ist von Intrigen bestimmt – und keiner darf Maias Geheimnis erfahren, denn dann erwartet sie der Tod.

Doch schon bald zieht sie die Aufmerksamkeit des geheimnisvollen Magiers Edan auf sich: Er scheint ihre Verkleidung zu durchschauen. Und Maia braucht seine Hilfe, um die schier unmögliche letzte Aufgabe des Wettbewerbs zu erfüllen: Sie muss drei magische Kleider für die kaiserliche Prinzessin nähen, die aus Elementen der Sonne, der Sterne und des Mondes gewirkt sind. Zusammen mit Edan begibt sich Maia auf eine gefährliche Reise, die sie fast alles kostet, was ihr lieb und teuer ist …

 

 

 

Maia ist eine fleißige junge Frau, die genau weiß was sie möchte. Nachdem sie bereits ihre Mutter verlor und nun auch zwei ihrer drei Brüder im Krieg gefallen sind, will sie die Näherei ihres kranken Vaters aufrecht erhalten. Kaum einer der Nachbarn bemerkt, dass nicht der alte Meister Tamarin in der Stube näht, sondern seine Tochter. Als ein Bote des Kaisers auftaucht und ihren Vater (oder ihren Bruder) mit nehmen möchte um sich als kaiserlicher Hofschneider zu bewerben, fasst sie einen mutigen Plan. Sie kürzt ihr Haar und reist verkleidet als ihr eigener Bruder an den Hof des Kaisers.

Doch hier bekommt sie beinahe unlösbare Aufgaben gestellt. Wird Maia es schaffen drei sagenumwobene Kleider aus unmöglich zu beschaffenden Materialien für die neue Braut des Kaisers zu nähen? Oder wird ihr Geheimnis auffliegen und sie den Kopf kosten?

Mir hat die Welt, welche die Autorin hier geschaffen hat von Anfang an sehr gut gefallen. Es mutet ein wenig mittelalterlich an, dann aber auch wieder wie im alten China zu Zeiten der Mulan-Saga. Und obwohl der Ausgangspunkt er Geschichte ein klein wenig an Mulan erinnert, habe ich nur flüchtig daran denken müssen, weil die Autorin hier etwas gänzlich neues und aufregendes erschaffen hat.

In jeder Seite flirrt die Magie nur so durch die Zeilen und man möchte am liebsten in das Geschehen eingreifen und Maia helfen. Sie ist eine wundervolle, mutige und tapfere Protagonistin und ich mochte sie wirklich sehr. Da Maia aus der Ich-Perspektive erzählt, fühlt man sich als Leser der Protagonistin noch näher. Man hat beinahe das Gefühl direkt in die Handlung eingebunden zu sein. Jedes einzelne Kleid, das Maia näht birgt neue Herausforderungen. Ob sie es schafft die Aufgaben zu beenden bleibt immer spannend. Schließlich sagt ein fertiges Kleid auch nicht aus ob Maia den Wettbewerb gewinnt oder ob jemand anderes das bessere Kleid genäht hat.

Die Leseempfehlung ist ab 14 Jahren angesetzt und ich finde, dass dies gut passt. Die Erzählung gliedert sich in drei Buchabschnitte auf. Jeder Abschnitt endet spannend und ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Der Schreibstil besticht durch jugendliche Leichtigkeit ohne dabei die Handlung zu schmälern.

Das Finale des ersten Teils ist natürlich offen und verspricht einen guten Ausgangspunkt für Teil 2. Allerdings ging mir am Ende ein Punkt viel zu schnell und hier hätte ich mir ein wenig ausführlicher gewünscht, dass darauf eingegangen worden wäre. Denn hier ist ein wesentlicher Konflikt-punkt des Buches sehr schnell erledigt worden. Vielleicht deutet diese Erledigung allerdings auf einen Plan für Band 2 hin Aus diesem Grund weiß ich nicht genau wie schwer ich das werten sollte.

 

 

 

Ein sehr guter Auftakt. Ich freue mich wahnsinnig auf die Fortsetzung und bin gespannt, ob alles noch gut ausgeht oder in einer Katastrophe endet. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite und eine echte Leseempfehlung von mir.

Ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/ein-kleid-aus-seide-und-sternen-1-elizabeth-lim-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.