Die Dreizehnte Fee #1 – Erwachen ~ Julia Adrian

 

eBook: 213 Seiten
Verlag: neobooks selfpublishing
Erscheinungstermin: 20. Juli 2015
ASIN: B00W69O9UA
Preis: 3,99 Euro / Taschenbuch: 9,95 Euro
Finde mich auf Amazon!

 

Inhalt:

Die dreizehnte Fee war die Königin von allen und sie hat tausend Jahre lang geschlafen. Als sie erwacht sinnt sie auf Rache gegenüber jenen, die sie in Dornröschenschlaf versetzt haben. Sie beginnt ihre Schwestern zu jagen an der Seite des Hexenjägers in einer Welt, die ihr inzwischen fremd geworden ist. Soviel hat sich verändert. Und auch ihr Wunsch nach Rache verändert sich im Laufe der Reise. Ist es das was sie wirklich will?

 

Rezension:

Zu Beginn des Buches empfand ich die Handlung als ein wenig verwirrend, weil zum einen die Ausdrucksweise etwas gewöhnungsbedürftig ist und zum anderen die Fee und der Hexenjäger nie mit Namen angesprochen werden. Es hat einfach einen Moment gedauert bis ich mich in der düsteren Fantasywelt zurechtfinden konnte. Ist man einmal eingetaucht findet man eine Dark-Fantasy-Welt vor, die viele märchenhafte Elemente hat. Es gibt einige Anspielungen auf verschiedene Märchen, die man aus der Kindheit noch kannte und ich empfand diese als gelungen in die Geschichte eingewoben.

Der Spannungsaufbau dauerte für mich einen Moment, weil ich wie vorher schon gesagt mich nicht direkt auf die Geschichte einlassen konnte. Doch dann habe ich den zweiten Teil fast in einem Rutsch durchgelesen. An die zu Beginn noch ein wenig übertriebene Sprache gewöhnt man sich recht schnell und nach dem Lesen muss ich sagen, es harmoniert mit diesem düsteren Märchen und passt irgendwie dazu.

Man erlebt die Geschichte aus der Ich-Perspektive der dreizehnten Fee/ Hexe und erlebt dadurch auch hautnah ihre Charakterentwicklung. Denn der Schlaf hat sie verändert. Inwieweit verrate ich euch hier nicht, aber mir hat dieses langsame Bewusstwerden der Veränderungen gut gefallen. Der Aufbau der Protagonisten war gut gelungen, leider ist der erste Teil recht kurz und so endet das ganze recht plötzlich. Ich hatte das Gefühl mich gerade voll auf die Geschichte eingelassen zu haben, als es mitten drin endete. Das war sehr schade und bei 212 Seiten habe ich mich gefragt ob man es nicht besser als Komplettausgabe hätte herausbringen sollen.

 

Fazit:

Düster und magisch wartet dieser Roman mit einer neuen Weltenidee auf. Ich fand die Reise in diese düstere Welt gut und freue mich auf Teil 2, der hoffentlich nicht zu lange dauert und die Geschichte im Idealfall auch abschließt. Ich hoffe nicht, dass es ne Trilogie mit jeweils 200 Seiten wird 😉

Ich vergebe hier: ★★★★☆

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/die-dreizehnte-fee-1-erwachen-julia-adrian/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.