Das Hotel ~ Katharina V. Haderer [Rezension]

 

Taschenbuch: 285 Seiten
Verlag: Drachenmond Verlag
Erscheinungstermin: 30.06.2022
ISBN: 978-3-95991-311-9
Preis: 15,90 € / eBook: 3,99 €
Finde mich auf Amazon!

Haben wir uns nicht alle eine Auszeit verdient? Alles, was Alice will, ist ein geruhsamer Urlaub auf einer vom Meer umrauschten Insel – als plötzlich die Jugendliche aus dem Nebenzimmer verschwindet. Alice forscht nach, doch niemand will das Mädchen kennen. Weder die Gäste noch das übereifrige Personal, ja, nicht einmal die Eltern des Kindes. Stimmt etwas nicht mit Alice’ Erinnerungen? Der Einzige, der Alice nicht für verrückt erklärt, ist der mürrische Kellner Aron, der Geheimnisse über das Hotel zu wahren scheint … Alice versucht, den Kellner auf ihre Seite zu ziehen. Doch will sie die Wahrheit über die Insel wirklich erfahren? Ist dieser Ort überhaupt das, was er zu sein scheint?

Quelle Drachenmond Verlag

 

 

 

Alice wollte einfach nur einen gemütlichen Urlaub verbringen. Doch so recht entspannen kann sie sich auf der meeresumtosten Insel nicht. Und das obwohl ihr alle ihre Wünsche von den Lippen abgelesen werden. Noch einen Cappuccino, einen Cocktail, was leckeres vom Buffet…. Ein wenig Entspannung am Pool, das alles steht ihr zur Verfügung. Und doch hat sie immer wieder ein paar negative Gefühle in ihrem Erinnerungsglas…..

Als die Jugendliche vom Zimmer gegenüber verschwindet, stellt sie fest, dass niemand das Mädchen zu vermissen scheint. Was war mit ihr geschehen? Alice begibt sich auf Spurensuche. Liegt es am Hotel? Ist etwas mit ihrem Kopf nicht richtig? warum ist sie so verspannt und glaubt fest das Mädchen gesehen zu haben, obwohl es niemand vermisst?

Nur der etwas mürrische Kellner Aron, mit dem sie schon ein paar mal aneinander geraten ist, scheint ihr zu glauben.  Sie versucht ihn auf ihre Seite zu ziehen und das Geheimnis der Insel zu lüften. Doch will sie wirklich wissen was auf dem idyllischen Eiland geschieht? Was steckt hinter dem Verschwinden des Mädchens?

Zu Beginn des Buches hat es mich total mitgerissen. Einige Theorien wechselten sich in meinem Kopf ab und es blieb sehr spannend. Der Mittelteil des Buches zog sich allerdings ein wenig dahin, da sich einige Ereignisse immer wieder zu wiederholen scheinen und Alice nicht wirklich voran kommt mit ihren Ermittlungen. Zum Ende hin wieder eine überraschende Wendung und ab da nimmt das Buch an Spannung wieder merklich zu. Leider blieb es nicht konstant auf dem gleichen Level um mich vollends zu überzeugen.

Der Schreibstil war gut, es wurde allerdings immer wieder zu viel erläutert für meinen Geschmack. So kam weniger Mystery-Stimmung auf, sondern es war eher ein Warten auf die Auflösung. Mir haben einige dramatischere Szenen gefehlt, die aber erst am Ende des Buches aufkamen. Einige solcher Plot Twists in der Mitte wären richtig gut gewesen, aber bis auf das Verschwinden des Mädchen passiert erst mal zu wenig für meinen Geschmack.

Die Mystery-Elemente waren gut gemacht und man fragt sich immer wieder was mit Alice los ist. Denn mit ihrem Gedächtnis stimmt ganz eindeutig as nicht. Oder ist es nicht eh immer so, dass man im Urlaub weniger nachdenkt über das was um einen herum im Hotel geschieht?

 

 

 

Ein sehr interessanter Mystery-Roman in einem Hotel, der sich zwar langsam entwickelt , auf den letzten Seiten aber ordentlich Tempo zulegt und mir deshalb insgesamt ganz gut gefallen hat.

Ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/das-hotel-katharina-v-haderer-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.