Darian und Victoria 3 – Tiefdunkle Nacht ~ Stefanie Hasse [Rezension]

 

eBook: 304 Seiten
Verlag: Impress
Erscheinungstermin: 02.07.2015
ASIN: B00YX90K68
Preis: 3,99 €
Finde mich auf Amazon!

Die Darian und Victoria-Trilogie (Kinder des Mondes 1):
  1. Schwarzer Rauch (05.03.2015) 
  2. Düstere Schatten (07.05.2015)
  3. Tiefdunkle Nacht (02.07.2015)
Die Nadiya und Seth -Reihe (Kinder des Mondes 2):
  1. Graues Herz (02.02.2017)

 

Inhalt:

Endlich trifft Victoria nach der Nacht des Blutmondes wieder auf ihre alte Gemeinschaft. Doch einer fehlt… Darian… Und während Victoria von ihrer Vergangenheit eingeholt wird, ist es ihr Lebensgefährte Alexander, der stets für sie da ist. Doch je mehr ihrer Erinnerungen zurückkehren, desto mehr spürt Victoria, dass etwas nicht stimmt. Und sie weiß genau, dass sie Darian wiederfinden muss, denn beide spielen im entscheidenden Kampf Gut gegen Böse eine große Rolle.

Rezension:

Die Geschichte von Darian und Victoria geht in die finale Runde. Nun ist die Frage wer den Kampf gewinnen wird. Ist es Balthasar, der es geschafft hat seine Intrigen zu spinnen um die Dunkelheit siegen zu lassen? Oder werden es die Guten sein, die Kinder des Mondes?

Die ersten Bände von Darian und Victoria waren eine Weile her, weil ich sie noch gelesen habe, als sie im Selfpublishing mit einem anderen Cover erschienen waren. Nun habe ich endlich das Finale gelesen und hatte ein wenig Bedenken ob ich nach der langen Zeit wieder in die Geschichte hineinfinden würde.

Doch die Autorin hat die vergangen Ereignisse durch Victorias wiederkehrende Erinnerungen immer wieder einfließen lassen und so war es gar nicht schwierig wieder direkt dabei zu sein. Victorias und Darians Geschichte wird wiederum aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt wie es auch in den vorigen Bänden der Fall war. So bekommt man mit was mit Victoria geschieht, aber auch Darian sowie einige andere Protagonisten bekommen ihre Kapitel, wenn es die Geschichte erfordert. So bekam ich einen guten Überblick über die Ereignisse auf den verschiedenen Schauplätzen.

Gerade hier finde ich diese Erzählweise sehr gelungen, weil es mir persönlich die Protagonisten viel näher bringt. Und es ist wirklich förderlich mehrere Perspektiven zu haben, weil ich sonst wahrscheinlich auch viele Zusammenhänge nicht mitbekommen hätte. Der Schreibstil der Autorin ist einfach klasse und ließ mich nur so durch die Seiten fliegen.

Im Finale der Trilogie passiert so vieles gleichzeitig, dass man kaum dazu kommt Atem zu holen und ich frage mich warum ich so lange mit dem Lesen gewartet habe. Ich glaube das hatte auch damit zu tun, dass ich nicht wollte, dass die Trilogie endet, weil ich die Protagonisten und die Storyline einfach genial finde. Und ich wollte nicht Abschied nehmen.

Doch nun wo “Nadiya und Seth” erschienen sind und ich weiß, dass das nicht das letzte Buch mit den Kindern des Mondes ist musste ich einfach weiterlesen.

Fazit:

Ein wahnsinnig gelungenes Finale, das ich euch wirklich empfehlen kann. Wer die Trilogie noch nicht kennt, der sollte ganz dringend zugreifen. Ich kann euch die Bücher wirklich absolut empfehlen, mir haben sie unglaublich spannende Lesestunden beschert.

Ich vergebe hier: ★★★★★

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/darian-und-victoria-3-tiefdunkle-nacht-stefanie-hasse-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.