Blogtour ~ Playlist for the Dead Tag 2 – Nerds

Playlist-Banner-mitDaten Kopie

Hallo ihr Lieben,

 

heute ist schon Tag 2 der Blogtour rund um das Buch “Playlist for the Dead” von Michelle Falkoff. Meine Rezension dazu seht ihr HIER.

Heute geht es bei mir rund um das Thema Nerds. Ich möchte euch das Völkchen der Nerds einfach mal näher bringen und euch verschiedene Formen des Nerds vorstellen. Bereit?

Was genau ist ein Nerd?

Der Begriff Nerd stand früher im englischen mal ganz gemein für “Schwachkopf” oder “Trottel”. Erst später wurde daraus der “Computerfreak”. Es ist im Deutschen ein entlehntes Wort aus dem amerikanischen Slang. “Nerd” stand als Gegenteil für das Wort “Jock” (einen sportlichen, jungen und sexuell erfolgreichen Menschen, der jedoch intellektuell überfordert ist). Der “Jock” hat es nicht in den deutschen Sprachgebrauch geschafft, der “Nerd” hingegen schon. Ursprünglich steht der “Nerd” für soziale Isolation und war sehr negativ besetzt. Später haben sich in Communities die Menschen selbstironisch “Nerd” genannt und inzwischen ist “Nerd” keineswegs mehr negativ. Und das haben wir nicht zuletzt den Medien und der einen oder anderen Serie zu verdanken. Deshalb kommt nun:

Nerdige Serien

The IT Crowd:

the it crowd: das internet
The Big Bang Theory: 
Lustige Szenen bei THE BIG BANG THEORY Teil 1
Ja über den Nerd kann man ganz herrlich lachen 😉 Und es gibt viele verschiedene Arten von Nerds:

Alles was man als Hobby betreiben kann eignet sich um zum Nerd zu werden. Ich zum Beispiel bin bekennender Book-Nerd 😉 Aber auch Games, Filme, Musik sind Gebiete in denen der Nerd so richtig aufblühen kann. Da kann man Details zum Besten geben, die andere nicht wissen. Man kann kostümiert zur Star Wars-Premiere gehen ohne komisch angesehen zu werden. Man kann in Rollenspielen (Nein.. nicht was ihr denkt, sonder Pen and Paper) ganz lustige Abende mit Freunden haben.

Und das ist etwas, das Nerds auf der Welt verbindet. Jeder hat sein Gebiet in dem er sich auskennt, wohlfühlt und einfach mal abschalten kann.

Auch die beiden um die sich das Buch in der Hauptsache dreht sind echte Nerds.

Hayden, der klein und rundlich ist. Der eher unscheinbare Typ, der stets Schwierigkeiten hat bei Frauen zu landen und sehr zurückgezogen lebt. Er hat Star Wars Bettwäsche, ein Millenium-Falke als Modell im Regal, er wollte den Rollenspielclub “Dungeons and Dragons” gründen. Das scheiterte jedoch daran, dass nur er und sein bester Freund Sam Mitglieder waren und den 20-seitigen Würfel für Begeisterungswert hielten.

20 seitiger WürfelWie genau so ein Rollenspiel in Pen and Paper mit diesem Würfel geht ist leider ein wenig zu lang um es richtig zu erklären. Nur ganz kurz: Der Spielleiter denkt sich eine Geschichte aus und die Mitspieler müssen auf die Geschichte reagieren und agieren. Bei jedem Schritt, Angriff etc. muss zunächst gewürfelt werden um zu bestimmen wie der Angriff verläuft und was dann als nächstes geschieht. Kein Spiel gleicht hier dem anderen.

Dann gibt es noch Haydens besten Freund Sam, der immer mal wieder versucht aus der ihm zugewiesenen Rolle des Sonderlings auszubrechen und der dabei auch ab und an einfach falsch reagiert. Dennoch ist Sam der beste Freund den Hayden sich wünschen kann und umgedreht natürlich auch. Zusammen stürmen die beiden regelmäßig den Comicladen ITC um die neuesten The Walking Dead- Comics zu ergattern und gemeinsam spielen sie auch das Online-Game “Mage Warfare” Sam ist ein Golem namens Brutus, der alles klein haut, Hayden spielt einen Helden, der gutes tut. So haben beide ab vom realen Leben das Gefühl etwas geleistet zu haben indem sie ein Level aufsteigen oder für erfolgreiche Missionen eine Auszeichnung bekommen.

Gewinnspiel:

Natürlich gibt es diesmal auch wieder ein Gewinnspiel: Und zwar verlosen wir drei Exemplare des Buches “Playlist for the Dead”. Dazu müsst ihr mir nur in dem Kommentaren eine Frage beantworten:

Kennt ihr Nerds, oder seid ihr gar selbst welche?
Und auf welchem Gebiet seid ihr so richtig nerdig? 🙂 

Teilnahme ist bis einschließlich 01.05.2016 möglich auf allen teilnehmenden Blogs. Pro Tourtag könnt ihr einmal in den Lostopf springen, sodass ihr am Ende bis zu 5 Lose ergattern könnt. Am 02.05. werden die Gewinner auf allen teilnehmenden Blogs bekannt gegeben. Die Gewinner haben daraufhin eine Woche Zeit ihre Adresse mitzuteilen und erklären sich einverstanden, dass ihre Adresse an den Coppenrath Verlag zwecks Buchversand weiter gegeben wird.

 

Blogtourstationen im Überblick:

24. April 2016 – Buchvorstellung – Lilstar 
25. April 2016 – Nerds (mit Figurenvorstellung?) – Hier bei mir 🙂
26. April 2016 – Suizid und Auswirkungen auf die Hinterbliebenen – leserattespencer
27. April 2016 – Musik und welche Bedeutung sie haben kann (Bezug auf Playlist) – buechersalat
28. April 2016 – Autoren-Interview –  sweetpiglet

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/blogtour-playlist-for-the-dead-tag-2-nerds/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.