Black Forest High 1 – Ghostseer ~ Nina MacKay [Rezension]

 

Broschiert: 400 Seiten
Verlag:ivi
Erscheinungstermin: 01.09.2019
ISBN: 978-3492705219
empfohlen ab: 15 Jahren
Preis: 15,00 € / eBook: 9,99 €
Finde mich auf Amazon!

 

 

 

Black Forest High:

  1. Ghostseer (01.03.2019)
  2. Ghosthunter (01.03.2020)
  3. Ghostkiller (01.09.2021)

Was, wenn die Auserwählte tot ist und du ihren Platz einnehmen musst?

Hast du schon einmal darüber nachgedacht, wo Geisterjäger, Exorzisten und Geistermedien zur Schule gehen? Auf die Black Forest High!

Seven hält den Rekord der am längsten außerhalb der Schule überlebenden Geistbegabten. Dadurch ist sie, seit sie zusammen mit ihrem Geisterfreund Remi die Schule betreten hat, bekannter als ein Geist mit zwei Köpfen. Was nicht nur bei den geheimnisvollen Zwillingen Parker und Crowe für Aufmerksamkeit sorgt. Und schnell bemerkt Seven, dass auf der Black Forest High so einiges nicht stimmt: Was steckt hinter der geheimen Arbeitsgruppe, von der niemand weiß, was sie tut oder wer ihr angehört? Weshalb halten es alle für normal, dass die Schule gutes Geld mit den Schülern verdient, die Geister austreiben und verschollene Testamente ausfindig machen?

Warum verschwinden zahlreiche Schulabgänger spurlos? Und weshalb scheinen es sämtliche Poltergeister, die von Sevens toter Schwester flüstern, auf sie abgesehen zu haben? Seven macht sich auf die Suche nach Antworten – gemeinsam mit ihren neuen Freunden und dem ein oder anderen nervigen Toten, der einfach nicht akzeptieren will, dass seine Zeit abgelaufen ist.

Quelle ivi

 

 

 

Die Idee der Black Forest High fand ich unglaublich spannend. Geistbegabte gehen dort auf die Schule und lassen sich je nach ihren Talenten zu Geisterforschern, Geistermedien, Exorzisten oder Jägern ausbilden.

Seven hat es geschafft am längsten außerhalb der Schule überlebt zu haben. Normalerweise kommen Geistbegabte recht schnell an die Black Forest High um ihr Leben zu schützen, da die Geister (und gerade Poltergeister) sehr aggresiv seimn können. Manche Geistbegabten werden sogar durch Poltergeister besetzt. Doch Seven hat sich mit dem Geist, der sie an die Schule holen sollte angefreundet und erstz nachdem privat alles in die Brüche geht, beschließt sie in den Schwarzwald zu gehen. Bisher hielt die Liebe und ihre beste Freundin sie zu Hause.

Auf der Schule begegnet sie gleich einem der gutaussehenden Zwillinge – Crowe – und bald auch seinem Bruder Parker. Alle suchen den Kontakt zu ihr, weil sie bekannter ist als ein Geist mit zwei Köpfen durch ihre Geschichte. Doch es gibt auch nicht so freundliche Mitschüler. Dazu kommt, dass die Schule viele Geheimnisse birgt, die nach und nach zum Tragen kommen.

Nina Mac Kay schreibt wunderbare Bücher und ihr Schreibstil ist wirklich klasse. Der Spannungsbogen im Auftakt der Black Forest High Bücher ist absolut gelungen. Erst erfährt man einiges über Seven, Remi und Sevens Heimat. Dann tritt man in die Welt der Black Forest High ein. Dazu kommen immer wieder spannende Szenen, unerwartete Ereignisse und Plot-Twists, die das Buch zu einem echt spannenden read machen.

Der Love Interest war mir allerdinsg ein kleines bisschen zu viel. Hier hätte ich mir ein bischen weniger gewünscht, weil sich die Liebe schon bei einigen Ereignissen in “Ghostseer” sehr in den Vordergrund stellt.

 

 

 

Insgesamt hat mich “Ghostseer” gut unterhalten können und nach dem Ende ist klar, dass auch Band 2 bald folgen wird. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

Ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/black-forest-high-1-ghostseer-nina-mackay-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.