Beinahe Herbst ~ Marianne Kaurin [Rezension]

damit

Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
Verlag: Arctis ein Imprint der Atrium Verlag AG
Erscheinungstermin: 20.09.2019
ISBN: 978-3038800316
Übersetzung: Dagmar Mißfeldt
empfohlenes Alter: ab 14 Jahre
Preis: 16,00 € / eBook: 12,99 €
Finde mich bei Amazon!


 

 

 

Sonja wartet auf ihre jüngere Schwester Ilse. Sie hätte längst zu Hause sein sollen. In Oslo fällt der erste Schnee. Plötzlich klopft es an der Tür. Draußen stehen drei Polizisten. Es ist das Jahr 1942.

 

 

 

Das Buch ist wirklich unfassbar auffallend durch seine Optik. Der Einband erinnert an Leinen und die Blätter auf dem Cover schimmern golden. Das Mädchen auf dem Cover könnte Ilse sein, die sich im Herbst in einem Sommerkleid heraus geschlichen hat, weil sie ein Date mit dem Nachbarsjungen hatte.

Die Geschichte von Ilse Stern beginnt in Oslo. Wir lernen Ilse kennen und erfahren was für Konflikte es in ihrer Familie gibt. Die Aufträge für die jüdische Schneiderei gehen immer weiter zurück. Dem Vater gelingt es kaum noch seine Familie zu ernähren. Sonja ist die stets perfekte Schwester, die viel besser in die Firma ihres Vaters passt als die stets verträumte und unzuverlässige Ilse.

Die Autorin schreibt in sehr knappen und klaren Worten. Dabei schafft sie es den Leser dennoch im inneren zu berühren. Denn auch, wenn ich bisher kaum etwas über die Geschichte im okkupierten Norwegen wusste, so schafft der Text es innerhalb kurzer Zeit viel zu vermitteln.

Spätestens, wenn die Sich von Isaak dazu kommt, der versucht das Schlimmste von den Mädchen fern zu halten, indem er früh morgens in den Laden fährt und die Schmierereien vom Schaufenster wischt, bevor die beiden es sehen können. Auch die Sichtweise der Nachbarn, die nichts gegen die Familie Stern haben und dennoch zögern sie zu warnen, weil sie nicht klar darüber sind wie ernst die Lage bereits ist. Doch auch hier kommen Menschen vor, die im Untergrund tätig sind und unzählige Menschenleben gerettet haben unter Einsatz des eigenen. Diese Protagonisten haben mich zutiefst beeindruckt mit ihrem Mut und ihrer Menschlichkeit, denn dies ist so unfassbar wichtig.

Man weiß als Leser genau was kommt und so braucht Frau Kaurin keine detaillierten Beschreibungen, sondern sie traf mich mit ihren klaren Worten direkt ins Herz. Ich wollte die Nachbarn wachrütteln und Familie Stern vor dem kommenden Unheil schützen, habe mit gelitten und dieses Buch liess mich auch nach dem Lesen lange Zeit nicht los und klingt immer noch nach in mir.

Ich habe überlegt wie ich diese Rezension gestalten kann. dabei ging mir durch den Kopf, dass ich nicht nur distanziert den Inhalt bewerten kann, sondern auch einige persönliche Eindrücke einfließen lassen muss. Eindrücke, die weit über Schreibstil und Spannungsbogen hinausgehen, der sonst meine Rezensionen prägt.

Auch die aktuellen Ereignisse in der Politik ließen mir beim Lesen einen kalten Schauer über den Rücken jagen, weil die Menschheit anscheinend nichts aus der Geschichte gelernt hat. Wie lässt es sich sonst erklären was politisch gerade geschieht? Nun ist es an uns zu kämpfen und dafür zu sorgen, dass sich das nicht wiederholt. Genau deshalb sind solche Bücher so unfassbar wichtig und gerade in der jetzigen Situation muss den Menschen klar werden, dass wir JETZT gegen Rechts aufstehen müssen und nicht die Augen verschließen dürfen!

Authentisch und trotz fiktiver Protagonisten mit einem erschreckend historischen Wahrheitsgehalt, entführt Marianne Kaurin ihre Leser mit “Beinahe Herbst” nach Oslo.

 

 

 

“Beinahe Herbst” ist ein Buch, das aufrüttelt, bewegt und so unfassbar wichtig ist. Es sollte bei der Behandlung des Themas mit in den Schulunterricht einbezogen werden. Ich bin zutiefst getroffen und bewegt von diesem Werk und kann es allen, die ebenso daran interessiert sind, nur empfehlen. Denn diese Geschichte darf sich niemals wiederholen!

Ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/beinahe-herbst-marianne-kaurin-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.