Arabella, Weg der Hoffnung ~ Nina Beaumont [Rezension]

 

Taschenbuch: 318 Seiten
Herausgeber: Aventurine Press
Erscheinungstermin: 10.02.2022
Übersetzung: Jutta E. Reitbauer
ISBN: 978-3903301207
Preis: 12,99 € / eBook: 4,99 €
Finde mich auf Amazon!

 

 

 

Liebe in stürmischen Zeiten:

  1. Arabella, Weg der Hoffnung (10.02.2022)
  2. Felicity, Weg in die Freiheit (31.03.2022)
  3. Irina, Weg durch den Sturm
  4. Julie, Weg in den Neubeginn
  5. Ariane, Weg in eine neue Welt

 

Liebe, Leidenschaft und Intrigen in Zeiten des Aufbruchs

Wien, 1814. Die temperamentvolle Aristokratin Arabella Douglas begleitet den englischen Gesandten nach Wien, um einen Ehemann zu finden, hofft aber stattdessen auf aufregende Abenteuer. Als sie sich in den zynischen und verbitterten Graf Ferdinand Berg (genannt Nando) verliebt, riskiert Arabella ihr Herz, um ihn von einer gemeinsamen Zukunft zu überzeugen.

Die unkonventionelle und warmherzige Arabella ist alles, was sich Nando wünscht. Er wurde jedoch zu oft hintergangen, um an ihre Aufrichtigkeit und unschuldige Leidenschaft glauben zu können.

Während sie einander in einem verführerischen Tanz voll knisternder Sinnlichkeit umkreisen, wird das Paar in politische Ränkespiele während des Wiener Kongresses hineingezogen, und Verrat und Eifersucht bedrohen ihre Liebe und ihr Leben.

Arabella, Weg der Hoffnung ist das erste Buch der historischen Reihe Liebe in stürmischen Zeiten von Nina Beaumont. Der Roman ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig der folgenden Titel gelesen werden.

Quelle Amazon

 

 

 

Ich liebe es historische Romane zu lesen, deshalb musste ich unbedingt zu dem neuen Buch von Nina Beaumont greifen. Denn der Klappentext hat mich sehr angesprochen. Nachdem ich einige Bücher aus dieser Zeit in London gelesen hatte, macht mich nun das Setting in Wien sehr neugierig.

Arabella ist temperamentvoll und anders als ihre Altersgenossinnen. Sie begleitet den Gesandten nach Wien. Sie erhofft sich hier einen Ehemann zu finden. Als sie auf Graf Ferdinand Berg trifft, den sie bereits aus Paris kennt, ist die Anziehung zwischen den beiden direkt spürbar. Arabella ist alles was Nando sich von einer Frau erhofft, aber er vertraut keiner Frau mehr.

Doch Arabella beweist, dass sie anders ist als andere Frauen, die einfach nach dem nächsten Mann gesucht hätten, denn sie beschließt um Nando und ihre Liebe zu kämpfen.

An Arabella hat mir ihre authentische Art besonders gefallen. Denn sie kämpft nicht nur für das was sie gern möchte. Sie engagiert sich auch sozial und hat das Herz am rechten Fleck. Der Autorin gelingt es aber nicht nur Arabella Authentizität zu verleihen. Auch Nando mit seiner tragischen Geschichte ist durchweg glaubhaft, ebenso wie die weiteren Charaktere des Buches.

Ich war ab dem ersten Satz in eine andere Zeit versetzt und der Autorin ist es gelungen mich nach Wien zu entführen. Alles ist lebendig und es entstehen beim Lesen richtige Bilder vor meinem inneren Auge.

Der Spannungsbogen ist gut gelungen und durch immer neue Wendungen verstand es die Autorin ein durchweg gelungenes und spannendes Werk zu schreiben.

Die Handlung ist in sich abgeschlossen und geht erst 1848 in Wien weiter. Somit lassen sich die Bände unabhängig lesen. Ich rechne jedoch damit, dass man den einen oder anderen Charakter vielleicht einige Jahre später noch einmal wieder trifft und freue mich deshalb schon sehr auf Band 2, der bald erscheint.

 

 

 

Ein absolut gelungener erster Band der Reihe “Liebe in stürmischen Zeiten”. Ich habe mit den Protagonisten mit gefiebert auf jeder Seite und kann das Buch allen Fans historischer Romane sehr empfehlen. Die nächste Zeitreise nach Wien Ende März werde ich ganz sicher auch antreten und freue mich schon sehr darauf.

Ich vergebe hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/arabella-weg-der-hoffnung-nina-beaumont-rezension/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.