Kekse im Kosmos ~ Philip Reeve

 

Hardcover: 224 Seiten
Verlag: Dressler
Erscheinungstermin: 20. März 2015
ISBN: 978-3791517049
empfohlenes Alter: 8 – 10 Jahre
Preis: 12,99 Euro / eBook: 9,99 Euro
Finde mich auf Amazon!

 

Astra und ihre Familie machen sich auf zum Planeten Nova Mundi. Das einzige Problem: Die Reise dauert 199 Jahre. Deshalb müssen alle Passagiere des Raumschiffes in Kälteschlaf versetzt werden. Doch kurz bevor es soweit ist macht Astra einen Fehler und deshalb ist sie, als sie erwacht nicht auf Nova Mundi, sondern immer noch im Weltall unterwegs. Die Löffelklauenden Flottraffs sind noch das geringste Problem. Denn die Essensmaschine Hap-A-Tron produziert Kuchen, Kekse und allerlei Gebäck ohne Ende. Und dieses Killergebäck ist lebendig und gefährlich. So stellt sich Astra den Gefahren des Weltalls nur mit Hilfe des Roboters Pillpall, und ihrem Kuschelmammut. Dabei lernt sie den namenlosen Horror kennen, der ein bischen wie schwarze Spagetti aussieht, aber doch ganz lieb ist.

Ihr merkt schon an der Inhaltsangabe, dass hier ein völlig verrücktes Abenteuer vorliegt. Es war so verrückt, dass wir einfach nicht aufhören konnten zu lesen und zu lachen. Der Humor von Philip Reeve wird dabei ganz herrlich mit den Illustrationen von Sarah McIntyre ergänzt. Die Bilder sind dreifarbig in orange, schwarz und weiß gehalten. Diese reduzierte Farbwahl sorgt dafür, dass die Detailreichen Bilder nicht zu Wimmelbildern werden und sie sind echt ein Highlight und heben das Buch hervor.

Der Humor und der Sprachwitz des Autors spiegeln sich auf jeder Seite wieder und haben auch bei mir für einige Lacher gesorgt. Je länger das Abenteuer dauert, desto mehr scheint dem Autor einzufallen um die Geschichte noch abgedrehter zu machen. Er schafft es sämtlichen Gebäcksorten ein Gesicht zu geben und Kinder sowie Eltern ans Buch zu fesseln.

Der Sprachwitz im Buch ist so klasse, dass auch Eltern beim Lesen mehrfach lachen müssen. So sammeln ja Flottraffs Löffel, weil sie das mit Reichtum gleichsetzen. Und als der Kapitän der Flottraffs abgewählt wird, muss er sämtliche Löffel abgeben. Oder auch der Satz: “Das Problem mit dem Weltraum ist: Es gibt so unglaublich viel davon.”

 

Fazit:

Ein rundherum gelungenes Kinderbuch, das ich Jungs und Mädels nur empfehlen kann. Mein Sohn sagte: von 5 Sternen muss das Buch auch 5 haben! Das spricht ja für sich 🙂

Und deshalb vergeben wir natürlich auch: ★★★★★

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/kekse-im-kosmos-philip-reeve/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.