Monument 14 #2 – Die Flucht ~ Emmy Laybourne

 

Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungstermin: 12. Mai 2014
ISBN: 978-3453534551
empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Preis: 8,99 / eBook: 7,99 Euro
Finde mich auf Amazon!

 

Diesmal spielt  das Buch an mehreren Schauplätzen. Einmal begleitet man Dean, der ja im Einkaufscenter in Monument 14 geblieben ist, zum Anderen seinen Bruder Alex, der zusammen mit dem Großteil der Gruppe mit dem Bus aufgebrochen ist um Brayden zu einem Arzt zu bringen und Hilfe für die im Center gebliebenen zu holen. Doch auf beide Gruppen lauern Gefahren. Werden sie es schaffen?

Sowohl Dean als auch Alex machen in diesen wenigen Tagen seit der Katastrophe eine große Charakterentwicklung durch. Aus dem schüchternen und zurückhaltenden Dean wird plötzlich nach dem Weggang der Gruppe eine Führungsperson. Er muss sich um die Zwillinge und um die schwangere Astrid sowie um Chloe kümmern. Und er tut das wirklich nach bestem Wissen und gibt sich alle Mühe für deren Sicherheit zu sorgen. Selbst als jemand ins Center eindringt beweist er großen Mut und schützt die anderen so gut er kann. Alex ist nicht mehr länger der kleine Bruder. Er muss auch weit über sich hinauswachsen und die schrecklichen Dinge, die er gesehen hat lassen ihn schneller erwachsen werden als man es in so wenigen Tagen vermuten sollte.

Der Spannungsbogen ist wieder sehr gut aufgebaut und man möchte wissen wie es auf beiden Seiten weitergeht. Dadurch, dass der auktoriale Erzähler zwischen mehreren Perspektiven springt, bekommt man als Leser einen sehr guten Überblick der Abläufe. Die Erzählung ist wieder unten am Rand in einzelne Tage eingeteilt und ich fand es auch wieder gut, dass immer ein Tag zu Ende erzählt wird und man so nicht allzu weit hin und her springt. Da sich die Ereignisse überschlagen würde es sonst auch zu unübersichtlich werden.

Das einzige, was mich am Buch ein klein wenig getsört hat sind die vielen Zufälle auf die ich nur ganz grob eingehen kann, weil ich euch ja nicht spoilern möchte. Mir waren einige der zufälligen Begegnungen einfach zu unwahrscheinlich in einer Welt wo alles zum Teufel geht und jeder ums Überleben kämpft. Dennoch hat diese Reihe einen hohen Unterhaltungswert und ich habe das Buch binnen eines Tages gelesen. Ich könnte mir hier auch echt gut eine Verfilmung vorstellen. Gerade jetzt wo so viele Dystopien gedreht werden, würde mcih die Umsetzung dieser Trilogie brennend interessieren.

Wer keinen ebook-Reader hat, der findet hier übrigens nochmal die Kurzgeschichte “Jakes Geheimnis” am Ende des Buches.

Hier noch einmal die Reihenfolge von Monument 14:

1. Monument 14 (13. Januar 2014)
1,5 Jakes Geheimnis (eBook – Kurzgeschichte) (12. Mai 2014)
2. Monument 14 – die Flucht (12. Mai 2014)
3. Monument 14 – Die Rettung (8. Dezember 2014)

 

Fazit:

Trotz kleiner Schwächen ein wahnsinnig unterhaltsames Buch, welches ich an einem Tag verschlungen habe. Wer gern Dystopien mag, der wird hier definitiv eine gute Reihe vorfinden.

Ich vergebe hier: ★★★★☆

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/monument-14-2-die-flucht-emmy-laybourne/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.