Funklerwald ~ Stefanie Taschinski

 

Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
Verlag: Oetinger
Erstveröffentlichung: 20. Januar 2015
ISBN: 978-3789148071
empfohlenes Alter: 8 – 10 Jahre
Größe: 16,9 x 2,7 x 23,6 cm
Preis: 14,99 Euro / eBook: 10,99 Euro
Finde mich auf Amazon!

 

Lumi ist anders als ihre Artgenossen. Das Jagen fällt ihr schwer und sie hört und sieht oft andere Dinge als sie sollte. Eines Tages lässt sie sich durch ein Geräusch von der Jagd ablenken und beschließt dem auf den Grund zu gehen. So trifft sie auf Rus, einen Waschbärenjungen, der neu im Funklerwald ist. Doch neue Tiere werden im Funklerwald nicht gern gesehen und die Waschbären werden nur “Kratzer” genannt von den anderen Tieren. Doch Lumi weiß, dass die Waschbären alles andere als gefährlich oder diebisch sind, denn Rus rettet Lumi aus einer Felsspalte und sie werden langsam Freunde. Doch wird es beiden gelingen die Funklerwaldtiere zu überzeugen? Was ist nötig damit Rus im Wald bleiben darf? Und kann der Wandelbaum helfen?

Bevor ich zur Geschichte und Bewertung komme, muss ich sagen, dass das Buch ganz besonders schön gestaltet ist. Das etwas größere Format und die liebevollen Illustrationen machen das Lesen hier zu einem ganz besonderen Erlebnis. Auf dem Cover sieht man Rus und Lumi und eine Fledermaus, die später noch eine Rolle spielt. Das Cover ist größtenteils matt gedruckt, nur die Glühwürmchen sind nicht matt gedruckt, sondern glänzen, wenn man das Buch im Licht dreht. Genauso ist es auch mit dem Buchtitel. Die Seitenzahlen sind jeweils mit unterschiedlichen Blättern oder einem Tannenzapfen dargestellt. Meinem Sohn gefiel diese Darstellung auch außerordentlich gut und so haben wir uns ganz entspannt ins Lesevergnügen gestürzt.

Die Idee mit dem Funklerwald hat mir wahnsinnig gut gefallen, weil es einfach schön ist ein Buch mit dem Kind zu lesen wo Tiere die Hauptrolle spielen. Die Tiere waren sehr liebevoll beschrieben  von der Autorin und man hatte von Anfang an das Gefühl mitten im Geschehen zu sein. Zu Lumi und Rus hatte auch mein Sohn recht schnell einen Draht und so haben wir schnell mitgefiebert.

Die tiefere Aussage des Buches ist von etwas ernsterer Natur. Es geht darum, dass jemand der anders und fremd ist nicht erwünscht ist im Funklerwald. Es geht um Lumi, die schnell merkt, dass das Fremde gar nicht so schlimm ist, sondern im Gegenteil auch Vorteile bringen kann. Und es geht um zwei Freunde, die gegen alle Widerstände für das Recht kämpfen wollen, dass auch neue Tiere im Funklerwald leben dürfen. Da mein Sohn gerade 8 Jahre wird habe ich schon immer einmal mit ihm über diese Themen gesprochen während des Lesens. Ich denke das Buch ist eine schöne Gelegenheit um solch ernstere Themen kindgerecht zu besprechen. Doch es gibt natürlich auch immer lustige und schöne Momente im Funklerwald, die das ganze wunderbar auflockern. Am Ende des Buches gibt es sogar einen kleinen Showdown mit ganz viel Spannung.

 

Fazit:

Wir können das Buch empfehlen, es sollte bei jüngeren Lesern allerdings ein Erwachsener das Kind mit in den Funklerwald begleiten.

Wir vergeben hier: ★★★★☆

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/funklerwald-stefanie-taschinski/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.