Mira Magica ~ Jannes C. Cramer

 

Taschenbuch: 344 Seiten
Verlag: Books on Demand
Autorenblog: Romanfieber
Erstveröffentlichung: 19. November 2014
ISBN: 978-3738609097
Preis: 9,99 Euro /  eBook: 2,99 Euro

Finde mich auf Amazon!

 

Die Geschichte beginnt mit Mira. Sie wird zunächst einmal vorgestellt und ich habe ihr Leben vor der Magie kennengelernt. Als Mira auf Vigil trifft, beginnt ihr bis dahin normales Leben sich zu verändern. Plötzlich muss sie Geheimnisse vor ihren Freundinnen haben und sich neben der Schule auch auf magische Fähigkeiten konzentrieren. Als sie Luisa begenet glaubt sie jemanden gefunden zu haben mit dem sie all ihre Probleme teilen kann und vor allem jemandem, der bereits von ihrem Geheimnis weiß. Doch bald schon steht die magische und die nicht-magische Welt vor großen Veränderungen  und Mira weiß noch nicht auf welche Seite sie gehört. Wird Mira ihren Weg finden? Und wird sie die Schwierigkeiten ihres neuen Lebens meistern?

Der Autor hat hier ein neues Genre betreten und ihm ist der Umschwung von Kriminalroman (“Die Frauenkammer”) hin zu einem fantasievollen Jugendbuch gut gelungen. Der Ideenreichtum geht dabei vom Magier bis hin zum Gestaltwandler und natürlich gibt es auch in dieser magischen Welt sonst noch viel zu entdecken.

Zu Beginn des Buches baut sich die Spannung noch recht langsam auf. Doch etwas später habe ich das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen. Gerade ab der Mitte des Buches baut der Autor immer wieder überraschende Wendungen ein und ich wollte einfach wissen worauf die Geschichte hinausläuft und wie es nun ausgeht.

Die Charaktere sind sehr detailliert beschrieben und man hat recht schnell das Gefühl alle Protagonisten gut zu kennen. Mira ist mit ihren 16 Jahren natürlich mitten in der schwierigen Phase des Lebens und reagiert nicht immer unbedingt logisch. Doch was immer im Vordergrund ihres Wesens steht ist ihr gutes Herz und ihre Bereitschaft für die Menschen die sie liebt da zu sein. In diesem Alter legt Mira natürlich auch noch eine gewisse Naivität an den Tag, welche sie manchmal auch in die falsche Richtung lenkt. Vigil als Miras Wächter wird dadurch die schwierige Aufgabe zuteil seinen Schützling nicht nur zu unterrichten, sondern sie auch zu schützen. Denn nicht alle, die Miras Talent entdeckt haben wollen ihr etwas gute tun.

 

Mein Fazit:

Mira Magica ist ein sehr schönes Jugendbuch, welches nach einem etwas ruhigen Einstieg bald auch mit actionreichen Szenen und überraschenden Wendungen aufwarten kann. Ein Jugendbuch (nicht nur für Jugendliche), die gern in fantastische Welten eintauchen wollen.

Ich vergebe hier: ★★★★☆

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://Claudis-gedankenwelt.de/mira-magica-jannes-c-cramer/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.